Verlegegeräte von Probst Greiftechnik

Ein-Mann-Geräte für den Tiefbau

Probst Greiftechnik Verlegesysteme GmbH

Anschrift:
Gottlieb-Daimler-Str. 6
71729 Erdmannhausen
Deutschland

Für den Tiefbau bietet Probst Greiftechnik ein umfassendes Sortiment an Greif- und Verlegegeräten an, sowohl für die Baustelle, als auch für das innerbetriebliche Handling. Die Produktpalette ist abgestimmt auf die unterschiedlichen Gegebenheiten der Ringe, Schächte, Konen und Rohre in Bezug auf Gewicht und Größe. Ein Großteil der Produkte sind Ein-Mann-Geräte. Das heißt, der Baggerfahrer oder Maschinist kann alle Arbeitsschritte vom Aufnehmen bis zum Verlegen oder Setzen alleine bewerkstelligen. Das spart Zeit und Kosten.

Der universelle Rohrverlegedorn RVD-4-ECO-F zum Entladen, Transportieren und Verlegen von Stahlbetonrohren hat einen Durchmesser von 300 bis 1.200 mm und ein maximales Gewicht von 4 t. Ein Umschlingen der Rohre mit Gurten oder Ketten ist nicht mehr nötig. Durch den mechanischen Klemmmechanismus können die Rohre nicht abrutschen und somit präzise am Bestimmungsort platziert werden.

Für das schnelle und einfache Handling von Schachtteilen aller Art ist die Schachtversetzzange SVZ-UNI ausgelegt. Sie ist speziell geeignet für Schachtunterteile, Schachtringe und Konen. Auch hier ist kein zusätzlicher Bediener nötig, da der Maschinenführer das Greifen und Lösen selbständig auslösen kann. Die Einstellung auf die unterschiedlichen Nennweiten der Schachtteile erfolgt mit wenigen Handgriffen über Steckbolzen; eine Umstellung beim Greifen von Schachtringen und Konen ist nicht notwendig, da die SVZ-UNI über zwei Greiferebenen verfügt.

Das Versetzen von unhandlichen und schweren Bodenteilen und Schaftkonen für Straßenabläufe kann einfach sein. Statt aufwändige, sperrige und teure Spezialzangen einzusetzen, erledigt der Setzhaken für Straßenabläufe SHS die Arbeit. Der preisgünstige Setzhaken ist so kompakt, dass er sogar in die Werkzeugkiste des Straßenbauers passt. Schaftteile können damit bereits auf der Palette auf das Bodenteil aufgesetzt werden und lassen sich so in einem Arbeitsgang millimetergenau verlegen.

Weitere Produkte des Herstellers Probst Greiftechnik Verlegesysteme GmbH:

Probst: Pflaster- und Plattenverlegemaschine VM-301-Greenline
VM-301-Greenline ist die weltweit erste vollelektrische Verlegemaschine mit Akku-Technologie. (Bild: Probst)
Weltweit erstes vollelektrisches Modell
Die Probst GmbH hat auf der bauma 2019 die weltweit erste vollelektrische Pflaster- und Plattenverlegemaschine VM-301-Greenline präsentiert. Sieben Stunden ohne Nachladen. Während die Mitarbeiter auf der Baustelle Mittagspause einlegen müssen, könnte die weltweit erste vollelektrische Pflaster- und Plattenverlegemaschine von Probst eigentlich durcharbeiten. Denn ihre Lithium-Ionen-Akkus sind auf Ausdauer ausgelegt. Wird der VM 301-Greenline auch eine Mittagspause mit kurzer Zwischenladung gegönnt, ist sogar ein Betrieb bis zu neun Stunden möglich. Optional kann ein dritter Akku im Fall der Fälle aufgeladen bereitstehen und bei Bedarf eingesetzt werden.

Probst Rohrgreifer
Probst BG 1605 Einstellung.jpg
Volle Klammkraft selbst bei Fehlbedienung
Durch die Sicherheitsverriegelung des Rohrgreifers RG-75/125-Safelock von Probst wird ausgeschlossen, dass die Last herausrutscht.
Probst Verlegesysteme
Probst_Rohrverlegedorn.jpg
Werkzeuge für den Tiefbau
Auch für den Tiefbau bietet Probst ein umfassendes Sortiment an Greif- und Verlegegeräten an, sowohl für die Baustelle, als auch für das innerbetriebliche Handling.

Weitere Produkte aus der Kategorie Anbaugeräte:

Bobcat: Kehrmaschinenaufsätze
Der optional integrierte Wassertank der neuen Kehrschaufeln von Bobcat verfügt über ein intelligent konzipiertes, vorne optimal installiertes Berieselungssystem. (Bild: Bobcat)
Neue Kehrschaufel-Modellreihe
Bobcat erweitert sein umfassendes Portfolio an Anbaugeräten für die Straßenerhaltung mit einer neuen Modellreihe von fünf Kehrschaufeln. Die neuen, auf Vielseitigkeit getrimmten Modelle sind für viele unterschiedliche Bobcat-Maschinen zugelassen, darunter Kompaktlader bzw. Kompakt-Raupenlader, Kompakt-Radlader, kompakte Knicklader und Starrrahmen-Teleskopen.
Doosan: Hydraulikhämmer der HB-Baureihe
Die Doosan HB-Hämmer bieten hohe Produktivität, egal, ob Beton zu brechen ist oder Steine zerkleinert werden müssen. (Bild: Doosan Infracore Europe)
Fünf neue Modelle mit hoher Produktivität
Doosan Infracore Europe hat die neue Hydraulikhammer-Baureihe HB- für den europäischen Markt eingeführt. Die neue Palette mit fünf Hämmern der HB-Modellreihe bietet ein neuartiges Konzept mit hoher Leistung und vereinfachter Konstruktion, das speziell für Doosan-Bagger mit 1,2 bis 15 t Trägergewicht optimiert wurde und dafür vollständig zertifiziert ist. Infolgedessen bieten Doosan HB-Hämmer hohe Produktivität, egal, ob Beton zu brechen ist oder Steine zerkleinert werden müssen.
Bobcat: Anbaubagger für Kompaktlader
Bobcat-Kompaktlader sind mit dem Anbaubagger in der Lage, Löcher, Gräben und sogar Baugruben auszuheben.(Bild: Doosan Bobcat EMEA)
Vier neue Modelle steigern Vielseitigkeit
Bobcat hat einen Anbaubagger der nächsten Generation für seine Kompaktlader (SSL) und Kompakt-Raupenlader (CTL) eingeführt. Bobcat-Kompaktlader lassen sich damit zu leistungsfähigen Baggern aufrüsten, sodass Kunden mehr aus Ihren Maschinen herausholen können und somit die Vielseitigkeit und Rentabilität der Maschine steigern.
Tuchel: Kehrmaschine ECO Pro
Der Schmutzsammelbehälter der ECO Pro inkl. PU-Leiste wird serienmäßig hydraulisch entleert und ist mit einem Freikehrmodus ausgestattet. (Bild: Tuchel Maschinenbau)
Preis-Leistungsstarkes Einsteigermodell
Die Tuchel Maschinenbau GmbH, einer der führenden Hersteller von Anbaukehrmaschinen, Schneeschilden und Tracs hat die neu konzipierte Kehrmaschine „ECO Pro“ auf den Markt gebracht. Es handelt es sich um das neue Einsteigermodell von Tuchel, das zugleich praxisgerecht, komfortabel und formschön sein soll und dies in hoher Qualität und zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.
HS Schoch: Kabelbaulöffel RAPTOR und Verdichterrad PUNK
HS-Kabelbaulöfffel THE RAPTOR war im Test 33 Prozent effektiver als ein Standard-Tieflöffel. (Bild: HS Schoch)
Mehr Effizienz im Kabelbau
Der Anbaugerätespezialist HS-Schoch hat speziell für den Kabelbau neue Produkte entwickelt: den HS-Kabelbaulöffel THE RAPTOR und das passende HS-Verdichterrad THE PUNK. Das Unternehmen hat den RAPTOR einem Vergleichstest mit einem Standardtieflöffel unterzogen, um seine Effizienz zu demonstrieren: der HS-Kabelbaulöffel mit einer Schnittbreite von 150 mm gegen einen Standard Tieflöffel mit einer Schnittbreite von 300 mm, beides an einem 1,8-Tonnen-Bagger. Das Ergebnis nach zwei Stunden war laut Schoch: Bei gleicher Grabtiefe (500 mm) schaffte der HS-Kabelbaulöffel 43 m, während der Tieflöffel nur 29 m schaffte. Das bedeute, dass der Kabelbaulöffel etwa 33 Prozent schneller und somit auch effektiver im Einsatz sei. Darüber hinaus lasse sich der Kabelbaulöffel durch seine extra langgezogene Bauform besonders gut befüllen und hebe auch größere Gesteinsbrocken oder Schutt mühelos heraus. Das Entleeren funktioniert ebenfalls problemlos, selbst bei einer Fahrzeughöhe von 2 m.
SMP Parts: Schwenkrotator Swingotilt ST 4
Der neue Swingotilt ST 4 zielt auf Minibagger von 1,8 bis 4,0 t Gewicht. Damit ist er prädestiniert für den Einsatz im GaLaBau. (Bild: SMP Parts)
Kleines Modell speziell für Minibagger
Der schwedische Anbaugerätehersteller SMP Parts hat jetzt das kleinste Modell seiner Schwenkrotator-Reihe am Markt eingeführt, den Swingotilt ST 4. Das kleine Modell ist speziell für Minibagger konzipiert. Der ST 4 für Trägergeräte von 1,8 bis 4,0 t ist SMPs Antwort auf eine starke Nachfrage von Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau. Er rundet das Produktspektrum unterhalb des ST 6 ab. Insgesamt umfasst das Portfolio an Schwenkrotatoren von SMP Parts damit acht Modelle für Trägergeräte von 1,8 bis 30 t.
Kinshofer: Tiltrotator TR07NOX
Der Tiltrotator TR07NOX ergänzt das Kinshofer-Portfolio für Bagger von 4 bis 7 t Dienstgewicht. (Bild: Kinshofer)
Für Bagger vom 4 bis 7 Tonnen
Seit mehreren Jahren bietet die Kinshofer-Gruppe eine Reihe von Tiltrotatoren für Kunden mit Baggern zwischen 3 und 25 t Dienstgewicht an. Dieses Produktportfolio wurde jetzt durch den neuen TR07NOX für Bagger von 4 bis 7 t Dienstgewicht ergänzt. Die neue Größe bietet dieselben Features wie seine großen Geschwister: keine Hydraulikzylinder, keine hervorstehenden Teile, geringe Wartung, hohe und konstante Dreh- und Schwenkkraft, geringe Höhe und eine 360°-Endlos-Rotation. Dank der Abwesenheit von Zylindern und einem speziellen Gussgehäuse ist der NOX-Tiltrotator äußerst robust. In Kombination mit der NOXprop proportionalen Steuerung lässt sich der NOX einfach und komfortabel steuern, besonders wenn der Platz zum Positionieren des Baggers limitiert ist oder man um oder zwischen existierenden Kabeln oder Rohren arbeiten muss.
Bobcat: Neuer Hochdruckreiniger für Kompaktlader
Der neue Bobcat-Hochdruckreiniger wandelt die Hydraulikleistung des Laders ohne Leistungsverlust in Druckwasser um. (Bild: Doosan Bobcat)
Neuheit für Modelle mit Normal- und Allradlenkung
Bobcat hat ein neues Hochdruckreiniger-Anbaugerät auf den Markt gebracht. Das mit allen Kompakt- und Kompaktraupenladern mit Normal- und Allradlenkung von Bobcat kompatible Anbaugerät ergänzt das umfangreiche Sortiment von mehr als 100 verschiedenen Original-Anbaugeräten. Bobcat ist der weltweit erste Hersteller, der diese Art von Anbaugerät für Kompakt- und Kompaktraupenlader mit Normal- und Allradlenkung anbietet.

Zeigner Abbruchtechnik: Betonschere Rotar RCC30
Rotar RCC30 ist ein extrem starker schwerer industrieller Betonbrecher für Arbeiten mit dickem Beton und starker Bewährung wie beispielsweise beim Brückenrückbau.(Bild: Zeigner Abbruchtechnik)
Extrem starker Betonbrecher
Die Zeigner Abbruchtechnik aus dem Rhein-Main-Gebiet bietet Ihren Kunden über Verkauf, Vermietung, Beratung und Reparatur einen Rundum-Service in Sachen Abbruchtechnik. Der Mietpark wurde jetzt um eine kraftvolle Rotar-Betonschere RCC30 erweitert. Dabei handelt es sich um einen extrem starken schweren industriellen Betonbrecher für Arbeiten mit dickem Beton und starker Bewährung wie beispielsweise beim Brückenrückbau. Mit seiner enormen Kraft hat der Rotar-Betonbrecher dennoch kurze Zykluszeiten. Der RCC verfügt über zwei Hydraulikzylinder mit integriertem Ramplifier. Sobald der RCC auf starken Widerstand stößt, wird das Ramplifier-System aktiviert und verdoppelt den Druck in Sekundenbruchteilen auf bis zu 700 bar. Diese neue Technologie ist eine Eigenentwicklung des niederländischen Spezialisten für Anbauscheren Rotar.