zum Newsletter anmelden
 

Ulma: Deckenschalungssysteme ONADEK und CC-4 Protect

Lösungen für mehr Effizienz und Arbeitsschutz

ULMA Betonschalungen und Gerüste GmbH

Anschrift:
Paul-Ehrlich-Str. 8
63322 Rödermark
Deutschland

Kontakt:

0 60 74 / 92 94 - 0

0 60 74 / 92 94 - 101

» zur Internetseite

Die Ulma Construction GmbH hat jetzt die neuen Deckenschalungssysteme ONADEK und CC-4 Protect in ihr Angebot aufgenommen. Die neuen Lösungen sollen für mehr Schalungseffizienz, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Arbeitssicherheit sorgen. ONADEK kombiniert die Vorteile einer modularen Deckenschalung mit der Effizienz und Flexibilität einer konventionellen Deckenschalungslösung.

Dabei standen bei der Entwicklung im Wesentlichen zwei Aspekte im Vordergrund. Zum einen ging es darum, Alternativen zum traditionellen Einsatz von losen Holzschalungsträgern beim Einschalen von Decken zu finden, auch in Hinblick auf die mit diesen Bauelementen verbundenen Nachteile, wie Nachlaufkosten aus beschädigtem Material. Darüber hinaus lag ein wesentlicher Entwicklungsvorstoß darin, die Anforderungen bei Arbeitssicherheit und Standsicherheit zeitgemäß zu erfüllen.

ONADEK kann auf der Baustelle mit nur wenigen Handgriffen sicher und schnell von unten montiert werden. Zudem ermöglicht das mit einem Fallkopf ausgestattete System ein Frühausschalen, was unter anderem zu einer deutlichen Reduzierung der Schalungsvorhaltung und des Verbrauchs an Schalungsplatten führt. Gleichzeitig erzielt das System in punkto Geschwindigkeit besonders gute Werte. All dies führt in Summe im täglichen Arbeitseinsatz zu schnelleren Bauzyklen und einer höheren Produktivität. Die neue Systemlösung wird laut Ulma einer der wichtigsten Anforderungen des Marktes nach einem schnellen Arbeitsfortschritt bei geringem Lohn und Materialeinsatz gerecht. Hierzu trage auch das auf 250 x 50 cm große 3S-Schaltafeln abgestimmte modulare Raster bei, das einfach aufzubauen und gleichzeitig in sich stabil und standsicher ist. Haupteinsatzgebiet der neuen Schalung sind Deckenhöhen bis ca. 3,50 m und Deckenstärken bis 30 cm. Das System ist somit prädestiniert für den Wohnungs- und Geschossbau.

CC-4 Protect mit integriertem Fall- und Seitenschutz

Auf Schalungsbaustellen kommt der Absturzsicherheit und der Unfallprävention eine übergeordnete Bedeutung zu. Um dieses Thema grundlegend zu adressieren und eine marktgerechte technische Lösung für ein sicheres Arbeiten von oben zu bieten, hat Ulma das Moduldeckenschalungssystem CC-4 Protect entwickelt, das seit Beginn des Jahres serienmäßig in Verkauf und Vermietung zur Verfügung steht. Als bislang einziges System am Markt verfügt es laut Ulma über ein integriertes Fall- und Seitenschutzsystem. Dabei wurde der Seitenschutz der bewährten CC-4-Moduldeckenschalung verbessert, ohne die gute Systemgeometrie aufzugeben. Zudem ermöglicht es CC-4 Protect nun, die Paneele von oben zu verlegen, ohne die Notwendigkeit des Tragens einer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA). Bisher war das kräftezehrende Verlegen der Paneele nur von unten mit PSAgA möglich. CC-4 Protect ist patentiert und vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) geprüft.

Weitere Produkte des Herstellers ULMA Betonschalungen und Gerüste GmbH:

Ulma: Deckenschalungssystem ONADEK
ONADEK kann auf der Baustelle mit nur wenigen Handgriffen sicher von unten montiert werden. (Bild: Ulma Construction GmbH)
Wirtschaftlich auch bei komplexen Geometrien
Mit ONADEK präsentiert die Ulma Construction GmbH die nächste Generation eines innovativen Deckenschalungssystems. Dieses kombiniert die Vorteile einer modularen Deckenschalung mit der Effizienz und Flexibilität einer konventionellen Deckenschalungslösung. Das Ergebnis ist eine große Anpassungsfähigkeit auch an hoch komplexe Deckengeometrien, verbunden mit hoher Produktivität, Sicherheit und Schalungsqualität.
Ulma: Ingenieurbausystem MK
Die MK-120 bzw. MK-180 Riegel bilden das Grundelement des MK-Systems. Es besteht aus zwei miteinander verschraubten UPN-Profilen mit dreireihigem Lochraser im Steg. Werden zwei oder mehrere Fachwerkträger mittels Diagonalen zueinander ausgesteift, so bildet diese Gesamtkonstruktion neben der Stabilität auch die Aussteifung gegen Wind quer zur Hauptachse. (Bild: Ulma)
Flexibles Baukastensystem für vielfältige Konstruktionen
Das MK-System von ULMA ist ein flexibles, hochbelastbares Baukastensystem für nahezu alle Aufgaben im Ingenieurbau, bei denen Traggerüststrukturen für die unterschiedlichsten Zwecke hergestellt werden müssen. Seine Vielseitigkeit ermöglicht die verschiedensten Gerüst-, Kletter- und Fachwerkkonstruktionen sowie Schalwagen. Die Grundstruktur setzt sich aus MK-Trägern mit typisiertem Lochraster zusammen, die über Knotenbleche und Verschraubung miteinander verbunden werden. Das Fachwerk besteht aus gleichschenkligen Dreiecken mit Höhen von 2,6 m bzw. 2,15 m. Je nach Erfordernis können die Fachwerk-Dreiecke zusätzlich mit Rohren bzw. Universalspindelstreben verstärkt werden. Die MK-Konstruktion bildet die Unterkonstruktion für Schalungen und dient der Ableitung der Lasten aus Schalung bzw. Rüstung und Beton in den Untergrund. In der Regel handelt es sich bei den Schalungssystemen um ENKOFORM VMK oder ENKOFORM H-120.

Weitere Produkte aus der Kategorie Schalungen und Gerüste:

Kewazo: Gerüstbauroboter Liftbot
Der Einsatz von Liftbot spart bis zu 44 % der Mannstunden gegenüber dem gewöhnlichen Gerüstbau. (Bild: Kewazo)
Digitaler Mitarbeiter für den Materialtransport
Das Startup Kewazo ist vor kurzem mit dem Gerüstbauroboter Liftbot auf den Markt gekommen. Heutzutage werden noch über 80 % aller Gerüste manuell montiert. Der Einsatz von Liftbot spart bis zu 44 % der Mannstunden und wirkt somit dem Arbeitskräftemangel entgegen. Der Liftbot bewegt sich am Gerüst nicht nur auf der vertikalen Ebene, sondern auch auf der Horizontalen. Dadurch wird ein stetiger Materialfluss bei der Gerüstmontage gesichert und der logistische Ablauf deutlich verbessert. Die Roboter bestimmen die Positionen von Personen auf der Baustelle und berechnen ihren optimalen Weg mittels Funksensoren und Pfadfindungsalgorithmen selbst.
Großpaneel-Deckenschalung punktet mit sicherer Handhabung
Integrierter Arbeitsschutz 1
Integrierter Arbeitsschutz
Als erfahrener Anbieter für Bauprojekte und Baustoffe ist die Eichstätter Firmengruppe Martin Meier eine bekannte Größe im Raum Ingolstadt. Das firmeneigene Bauunternehmen verlässt sich auf seinen Baustellen schon lange auf die Schalungssysteme von Peri und hat über Jahre einen größeren Bestand an Material erworben. Jetzt nutzt der Betrieb die Schalungen beim eigenen Neubau: Errichtet wird eine großzügige Firmenzentrale am neuen Standort der Gruppe im Gewerbegebiet Eichstätt/Preith. Zum ersten Mal setzen die Bauexperten dort auch die Peri Großpaneel-Deckenschalung SKYMAX ein.
Gewichtsoptimierte Schalung beschleunigt Baufortschritt
Mit Leichtigkeit zum Ziel 1
Mit Leichtigkeit zum Ziel
Mit dem Teilneubau des Krankenhauses Freudenstadt wurde Ende September 2019 der offizielle Spatenstich für das größte Projekt des Landkreises ausgehoben. Die für 315 stationäre Patienten ausgelegte Klinik wird nach Fertigstellung rund 90 Mio. Euro kosten und das alte Hauptgebäude aus den 70er Jahren ergänzen. Schon ein Jahr später wurde Richtfest gefeiert – auch dank der effizienten Schalungstechnik von Meva, welche die Fertigstellung des Rohbaus durch die Bauunternehmung Glöckle im vereinbarten Zeitrahmen möglich gemacht hat.
Meva: Schalungssystem AluFix
Die zusätzlichen eingezogenen Ankerstellen in den AluFix-Elementen vereinfachen die Schalung beispielsweise von Fundamenten. Der Anwender benötigt dadurch weniger Bauteile. (Bild: Meva Schalung-Systeme)
Neue Ankerstellen sparen Material, Zeit und Arbeit
Das Meva-Schalungssystem AluFix aus Aluminium bietet niedriges Gewicht bei gleichzeitig hoher Stabilität. Mit nur wenigen benötigten Standardteilen vereinfacht das System die Abläufe auf der Baustelle und führt zu kürzeren Schalzeiten. Jetzt hat Meva den Nutzwert in der neuen Generation seines Schalungssystems noch mal erhöht: Alle Elemente der Breiten 90 und 75 cm sind, in sämtlichen verfügbaren Höhen (350, 300, 270, 250, 150 und 135 cm), durch zusätzliche Ankerstellen ergänzt, die um rund 20 cm eingerückt wurden. Diese begünstigen insbesondere den Einsatz im Fundamentbereich. Der Anwender benötigt weniger Material zur Befestigung der Schalelemente und spart sich Arbeit.
Peri: InSite Construction Betontemperatur und -festigkeitssystem
Die Peri InSite Temperatursensoren messen kontinuierlich die Temperatur des Betons. Die Installation ist einfach: Vor dem Betoniervorgang werden die Sensorkabel an der Bewehrung fixiert und mit einem Temperaturknoten verbunden. (Bild: Peri GmbH)
Zeit und Kosten sparen beim Betonieren
Mit InSite Construction bringt Peri verschiedene digitale Lösungen auf den Markt, die den Betoniervorgang auf der Baustelle optimieren und dabei helfen, Zeit und Kosten zu sparen. Der Schlüssel dazu: ein Messgerät, eine Webapplikation und die jeweiligen Sensoren. Darunter auch das Peri InSite Construction Betontemperatur und -festigkeitssystem zur effizienten Messung der Temperatur und Festigkeit des Betons.
Herud: Produkte für Schalungsreparaturen
Mit Hilfe des Reparatursystems rondobox lassen sich Schalungsreparaturen in Sekundenschnelle durchführen. (Herud KG)
Vollsortiment bietet schnelle Hilfe
Die Herud KG ist Vollsortimenter für Schalungsreparaturen. Kunden können die komplette Materialpalette zur Reparatur von Schalhäuten und Schalungsoberflächen beziehen. Zudem offeriert das Unternehmen eine breite Palette an zusätzlichen Produkten – z.B. Silikon, Klebstoffe für Kunststoffschalungen, Nieten in allen Variationen, Flüssigfüllstoffe sowie Reparatur-Maschinen und -Werkzeuge. Herud liefert auch das komplette Material zur sauberen Neueinplattung, falls dies notwendig sein sollte. Im Laufe der Jahre hat das baden-württembergische Unternehmen sein Produktportfolio auf verschiedenste Anwendungen und Schalungstypen erweitert, so etwa, phenolharzbeschichtetes Material, kunststoffbeschichtete Sperrholzplatten, Vollkunststoff-Schalungen oder 3-S.
Ischebeck: Schalungsstütze Titan E35
Die Titan E35: Verzinkte Baustütze Klasse E nach DIN EN 1065. (Bild: Friedr. Ischebeck GmbH)
Erste E-Klasse-Stütze mit Innengewinde
Die Friedr. Ischebeck GmbH, ein Spezialist für Deckenschalungen und Unterstützungssysteme, erweitert ihr Stützensortiment und hat eine eine neue verzinkte Stahlstütze auf den Markt gebracht, die Lasten von bis zu 48 kN abtragen kann. Ischebeck ist seit Jahrzehnten auf dem Schalungsmarkt mit einem breiten Stützensortiment aus Stahl und Aluminium für unterschiedliche Anwendungs- und Lastbereiche vertreten, allen voran mit den klassischen Schalungsstützen Titan S, die hinsichtlich Ihrer Auslastung ideal für die Anwendung in Kombination mit H20 Trägern sind. Bei der neuen Schalungsstütze Titan E 35 (die 35 steht für eine maximale Auszugslänge von 3,50 m) setzt Ischebeck auf die Qualitäten der Schalungsstützen Titan S, vor allem auf das über Jahre gut funktionierende, zweigängige geschützte Innengewinde, welches die Titan E35 laut Ischebeck zur einzigen Stütze dieser Art auf dem Markt macht.
Zarges: Klappgerüst PaxTower
Das Klappgerüst PaxTower mit den Plattformmaßen von 1,80 mal 0,72 m ermöglicht eine Arbeitshöhe von bis zu 7,65 m, ist der Gerüstgruppe drei nach DIN EN 1004 zugeordnet und belastbar mit bis zu 200 kg/m2. (Bild: Zarges GmbH))
Handlich, sicher und zeitsparend
Umfangreiche und komplizierte Aufbauten mit zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen rauben Anwendern bei der Vorbereitung von Arbeiten in der Höhe oft viel Zeit. Das neue Klappgerüst PaxTower von Zarges bringt alle Anforderungen unter einen Hut. Es ist handlich, sicher und zeitsparend zugleich. Das Klappgerüst mit den Plattformmaßen von 1,80 mal 0,72 m ermöglicht eine Arbeitshöhe von bis zu 7,65 m, ist der Gerüstgruppe drei nach DIN EN 1004 zugeordnet und belastbar mit bis zu 200 kg/m2. Die robuste Bauweise macht es besonders widerstandsfähig und damit für den Einsatz im Handwerk bestens geeignet.