BRZ.BIM-Tiefbau

Mengenermittlung für alle Bauphasen

BRZ Deutschland GmbH

Anschrift:
Rollnerstraße 180
90425 Nürnberg
Deutschland

Die derzeitige Praxis der mehrfachen Mengenermittlung in unterschiedlichen Detaillierungsgraden stellt einen großen Kostenfaktor dar, der die ohnehin knappen Margen der Straßen- und Tiefbaubetriebe stark belastet. Zudem birgt jede neue Erfassung Fehlerpotenzial, vor allem dann, wenn unterschiedliche Beteiligte mit unterschiedlichen  Methoden zu Werke gehen. Die Gemeinschaftsentwicklung „BRZ.BIM-Tiefbau“ von BRZ und isl-kocher.com ermöglicht die einfache und schnelle regelbasierte Erstellung
von 3D-Volumenkörpern z. B. für Kalkulation oder Abrechnung und hilft, die Prozesse über alle Phasen im Tiefbauprojekt zu optimieren.

Die Modellerstellung erfolgt wahlweise auf Basis der gelieferten Daten des Messgeräts oder unkompliziert selbst erstellt aus 2D-Plänen. Bereits in der Kalkulationsphase erfolgt der Zugriff auf exakte Mengen. Bei Ausschreibungen lassen sich hier wertvolle Vorteile sichern, da Angebote wesentlich exakter kalkuliert und schneller erstellt werden. Für die Arbeitsvorbereitung werden die Mengen im Modell nach einzelnen Arbeitsabschnitten geplant. Diese Informationen werden als exakte Bestellmengen für die Beschaffung oder die Erstellung eines Bauzeitenplans genutzt. Zudem ist der Export von Daten für die satellitengestützte Maschinensteuerung über GPS möglich. Im Projektcontrolling kommt die fünfte Dimension des Modells zum Tragen. Zu jeder Zeit lassen sich die im Modell ermittelten Sollmengen, -kosten und -zeiten mit den Ist-Werten abgleichen.

Schnelle Rechnungsabwicklung

Auf Basis der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten und 2D-Pläne werden je nach Bedarf 3D-Modelle des Bauwerks, digitale Geländemodelle, Querprofile und Absteckdaten für beliebige Vermessungsgeräte und 3D-Maschinensteuerungen erzeugt. So wird beispielsweise auch die Berechnung von Erdmassen im Auf- und Abtrag entscheidend erleichtert. Die vollständige Konformität zu den Regelungen für die Elektronische Bauabrechnung (REB) vereinfacht und beschleunigt die Prüfung und ermöglicht die schnellere Rechnungsabwicklung und hat damit positive Auswirkungen auf die Liquidität im Bauunternehmen. Die Flächenberechnungen erfolgt dabei über die grafische Mengenermittlung.

Baufortschritt simulieren und steuern

Ausgangspunkt ist auch im Kanal- und Rohrleitungsbau das 3D-Modell, das gegebenenfalls innerhalb kürzester Zeit und „intuitiv nahezu ohne Expertenwissen direkt aus PDF-Dateien erstellt wird“, erläutert Frank Kocher, Gründer und treibende Kraft von isl-kocher.com. Die erzeugten 3D-Modelle entsprechen den Anforderungen von EN 1610, DIN 4124 und VOB. So gelingt eine extrem schnelle Mengenprüfung bereits in der Kalkulationsphase. Zudem lassen sich beispielsweise die Simulation des Baufortschritts, die Verwaltung von Fertigstellungsgraden, die 3D-Baggersteuerung oder die schnelle Abrechnung und Prüfung über ein einziges Datenmodell abbilden. Ein Alleinstellungsmerkmal ist, so Frank Kocher „dass das Modell zur Kalkulation, zur Ermittlung von Bestellmengen und für die GPS-Maschinensteuerung die realen Baukörper berücksichtigt, zur Prüfung und Abrechnung jedoch virtuelle Abrechnungskörper, zum Beispiel nach laufenden Metern ausgibt.“

Weitere Produkte des Herstellers BRZ Deutschland GmbH:

BRZ: Moderne Arbeitswelt mit Office 365
So funktionieren Austausch und enge Zusammenarbeit in der Cloud mit dem Modernen Arbeitsplatz von BRZ und Microsoft. (Bild: BRZ Deutschland GmbH)
Mit auf den Bau zugeschnittenem Paket aus dem Home Office arbeiten
Trotz der momentanen Aushebelung der klassischen Arbeitsweisen in der Coronakrise ermöglichen digitale Prozesse, die Büro und Baustelle verbinden, den Betriebsablauf auch aus dem Home Office zu steuern und die Verwaltung aufrechtzuerhalten. Bauunternehmen können mithilfe cloudbasierter Lösungen die Zusammenarbeit weiterhin ermöglichen und effizient gestalten. Ein guter und praxiserprobter Ansatz ist der Moderne Arbeitsplatz (Modern Workplace) mit der Office-365-Welt (ab April 2020 wird Office 365 unter dem Namen Microsoft 365 vermarktet). Der Moderne Arbeitsplatz von BRZ und Microsoft ermöglicht ein Arbeiten in der sicheren Microsoft Cloud – zu jeder Zeit und ortsungebunden. Dadurch ist sowohl ein Arbeiten im Homeoffice als auch mobil von der Baustelle möglich.
BRZ: ERP-Software BRZ 10 und 5D-Lösung BRZ-BIM-Tiefbau
Bedienkonzept, Benutzeroberfläche und Datenorganisation sind so angelegt, dass BRZ 10 auf allen Endgeräten eingesetzt werden kann. (Bild: BRZ)
Vernetzt arbeiten und dadurch Prozesse optimieren
BRZ hat zur bauma seine neue Softwaregeneration BRZ 10 und eine BIM-Lösung für den Tiefbau vorgestellt. BRZ10 – die neue ERP-Softwaregeneration von BRZ. BRZ 10, dessen Verkaufsstart für das vierte Quartal 2019 angekündigt wurde, ist nach Unternehmensangaben die erste konsequent integrierte und prozessorientierte ERP-Lösung für die Baubranche. Sie fußt auf einer durchdachten Stammdaten-, Rechte- und Auswertungsstruktur, arbeitet nicht wie klassische Softwarelösungen in modularen Anwendungsbereichen, sondern konsequent prozessgesteuert und erlaubt ein effizientes Controlling über Dashboards.

Weitere Produkte aus der Kategorie IT am Bau:

TachoEasy: TEOS- Telematik-App
Während Disponenten, Fuhrparkleiter und Fahrer bislang alle Aufträge und Informationen per Telefon an die Fahrer übermitteln mussten, erfolgt der Austausch von Touren- und Auftragsdaten oder Textnachrichten mit der TEOS-App des Fuhrpark-Management-Systems BlueLogico volldigital. (Bild: TachoEasy)
Einfacher Einstieg ins digitale Flottenmanagement
Einen besonders einfachen Einstieg in das Flottenmanagement verspricht TachoEasy mit seiner TEOS-App. Sie ist die mobile Komponente des Flottenmanagementsystems BlueLogico von TachoEasy, das nach Angaben des Unternehmens zu den derzeit leistungsfähigsten Systemen zählt und sich in zahlreichen Branchen bewährt. Die TEOS-App läuft auf allen gängigen Android-Geräten und ist in 15 Minuten einsatzbereit. Sie lässt sich dank ihrer modularen Struktur auf die typischen Anforderungen verschiedener Fuhrparks im Bauwesen anpassen. Sollte beispielsweise die Auswertung spezieller Fahrzeugdaten erforderlich sein, so können – auch nachträglich – entsprechende Fahrzeugboxen integriert werden und auf vorkonfigurierten Driver Displays mit Lkw-Navigation upgegradet werden.
Bps Software: Bausoftware
Das neue Logo von bps soll symbolisieren, dass bps Prozesse nicht der Prozesse wegen, sondern für den Menschen vereinfacht und optimiert werden. (Bild: bps Software)
Neuer Markenauftritt und Produkt-Update
bps software hat die Coronakrise genutzt Marke, Produkte und deren Außendarstellung zu überarbeiten. Der neue Markenauftritt soll für die digitalisierte, mittelständische Baubranche stehen. Mit dem neuen Slogan „Die digitalen Vorarbeiter“ stellt bps den direkten Bezug zur Baubranche her, während er gleichzeitig die Haltung demonstrieren soll, voranzugehen und Innovator zu sein. Das zeigt sich auch am Produktportfolio. Produkte, die keine klare Lösungs- und Nutzwertorientierung für Neukunden hatten, denen Alleinstellungsmerkmale fehlten, wurden eingestellt. Produktegruppen wurden zudem neu geordnet und längst überfällige Features eingebaut.
Trustlog: Plattform zur Digitalisierung von Bürgschaften
Trustlog digitalisiert den gesamten Bürgschaftsprozess, spart so viel Zeit ein und ist für Bauunternehmen kostenfrei. (Bild: Trustlog)
Sekundenschnelle Bürgschaftsbestätigungen
Bürgschaften sind ein fester Bestandteil von gewerblichen und öffentlichen Bauprojekten. Das aktuelle manuelle Vorgehen ist allerdings sehr zeitintensiv und fehleranfällig – es dauert mehrere Tage, bis Bürgschaften beim Empfänger eintreffen. Dies möchte das Unternehmen Trustlog aus Hamburg ändern. Seine neue unabhängige Plattform digitalisiert den gesamten Bürgschaftsprozess: Von der Beantragung über die Bestätigung bis zur Verwaltung, der Rückgabe und der Abwicklung von Schadensmeldungen. Für Bauunternehmen sowie öffentliche und gewerbliche Auftraggeber ist der Service kostenlos.
Unipor: Verarbeitungs-App
Verarbeitungstipps für unterwegs: Die neue Unipor-App unterstützt Fachleute mit hilfreichen Empfehlungen bei der Erstellung von hochwertigem Ziegelmauerwerk. Einmal heruntergeladen funktioniert sie auch offline. (Bild: Unipor)
Praxistipps für den Ziegelbau
Mit ihrer neuen Verarbeitungs-App liefert die Unipor-Ziegel-Gruppe praxisorientierte Tipps für die Errichtung eines Ziegelhauses. Sie erklärt anschaulich, was es beim Einsatz der Unipor-Mauerziegel sowie -Systemprodukte zu beachten gibt – angefangen beim Anlegen der ersten Mauerschicht bis zur Umsetzung eines Ringankers am Dach. Grafiken, Fotos und 3D-Animationen erklären dabei leicht verständlich sowie Schritt-für-Schritt die jeweiligen Handgriffe.
Komatsu: Driving Academy
Die Schulungsteilnehmer können ihre Fähigkeiten am Komatsu Fahrsimulator unter realistischen Einsatzbedingungen testen. (Bild: Komatsu)
Fahrerschulungen im Simulator und Virtual Reality Room
Komatsu bietet jetzt im Rahmen einer „Driving Academy“ Fahrerschulungen an, die Kniffe und Tipps bieten, von denen auch erfahrene Baumaschinenführer profitieren können. In der Komatsu Driving Academy kann das sichere und effiziente Bedienen von Baumaschinen in Theorie und Praxis mit Hilfe von ausgewiesenen Experten und innovativen Technologien, wie einem Fahrsimulator mit beweglicher Plattform und einem Virtual Reality Room erlernt und erfahren werden.
123erfasst.de: Baugeräteverwaltung 123fleet
123fleet zeigt alle Geräte übersichtlich mit aktuellem Status auf einer Kartenansicht. (Bild: 123erfasst.de)
Automatische Verbuchung von Geräteleistungen
123erfasst.de bietet mit 123fleet jetzt ein Portal für Bauunternehmen an, um damit die Baustellenzuordnung und Leistungserfassung der Geräte effizient zu automatisieren. Darüber hinaus erhält das Bauunternehmen eine transparente Übersicht über die wichtigsten Geräte in Echtzeit. Kern des Systems ist die hersteller- und ortungsportalunabhängige Integration aller offenen Telematik- und Herstellerportale. Damit wird die aktuelle Position der Baugeräte in 123fleet vereinheitlicht. Anhand von Leistungs- und Ortungsdaten der Geräte und der in 123fleet hinterlegten Projekte ermittelt das System automatisch die Gerätestunden und verbucht diese intelligent auf die entsprechenden Baustellen.
Baumanager24: Vertriebssoftware
Die Software Baumanager24 erstellt maßgeschneiderte umfangreiche Bauverträge und Angebote binnen weniger Minuten. (Bild: Baumanager24.com)
In wenigen Minuten Bauangebote kalkulieren
Angebots- und Vertragsanfertigungen sind oft mit hohem Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Die Software Baumanager24 erstellt maßgeschneiderte umfangreiche Bauverträge und Angebote binnen weniger Minuten und kalkuliert sie dabei kosteneffizient. So trägt sie zu einer Steigerung der Vertriebsperformance Produktivität bei. Um mit der Software arbeiten zu können, speist man zu Beginn das unternehmensspezifische Produkt- und Preisportfolio ins System ein. So erhält man eine entsprechende Basis-Kalkulation für das Vorhaben.
Clockin: Zeiterfassungs-App
Die Clockin-App bietet jetzt die Möglichkeit, Bilder zu erstellen, in die Skizzen oder einfach Hinweise eingezeichnet werden können. (Bild: Clockin GmbH)
Update verbessert Unternehmenskommunikation
Das Unternehmen Clockin bietet schon seit Jahren eine Softwareunterstützung an, die die Mitarbeiterverwaltung, die Auftragsabwicklung und die zeitliche Dokumentation vereinfacht. Nun hat das Unternehmen ein neues Update für seine Zeiterfassungs-App herausgebracht, das noch mehr an Funktionen bereithält. Allen voran soll das Tool helfen, die interne Unternehmenskommunikation zu verbessern. Im Vordergrund steht dabei die Kommunikation mit den Mitarbeitern und die schnelle Erfassung von Notizen, Fotos und Skizzen. Damit wird die Projektdokumentation vor Ort erleichtert.
Capmo: Bausoftware
Mit dem neuen Bauzeitenplan von Capmo können Bau- und Projektleiter Terminpläne cloud-basiert verwalten und digital fortschreiben.(Bild: Capmo GmbH)
Neue Funktion zur Bauzeitenplanung
Capmo erweitert den Funktionsumfang seiner gleichnamigen Bausoftware um einen intuitiven Bauzeitenplan. Das Softwareunternehmen aus München ist damit nach eigenen Angaben der erste Anbieter, der eine integrierte Steuerung des Baustellenmanagements sowie der Termin- und Aufgabenplanung in einer ganzheitlichen Lösung ermöglicht.