zum Newsletter anmelden
 

Lösungen für das Fuhrparkmanagement

Kosten und Abläufe im Blick

TomTom International B.V.

Anschrift:
Oosterdoksstraat 114
1011 DK Amsterdam
Niederlande

Mit Hilfe von Fuhrparkmanagementlösungen können Baufirmen nicht nur ihre Kosten senken, sondern auch flexible und durchgängige Abläufe schaffen. Das Unternehmen TomTom Telematics bietet Lösungen für Fuhrparks an, mit denen sich die Prozesse rund um das Fahrzeug verbessern lassen.

Teil einer solchen Lösung ist in der Regel ein Navigationsgerät, das den Fahrer schnell, auf direktem Weg und sicher zur Baustelle führt. „Dabei kommt es darauf an, dass der Fahrer immer über die aktuellsten Informationen zum Verkehr verfügt, so dass er gegebenenfalls eine alternative Route wählen und dem Auftraggeber seine voraussichtliche Ankunftszeit mitteilen kann“, so Axel Backof, Sales Director DACH bei TomTom Telematics. Abgesehen davon lassen sich durch das Vermeiden von Falschfahrten und Umwegen die Verbrauchs- und Verschleißkosten senken.

Aufträge optimal aufteilen

Die Navigation macht aber nur einen kleinen Teil der Lösung aus. Denn nicht nur der Fahrer kennt dank digitaler Unterstützung seinen Weg. Auch der Disponent in der Zentrale weiß durch GPS-Ortung und einer Übersichtskarte, die ihm die Fuhrparkmanagementlösung auf seinem Bildschirm anzeigt, zu jeder Zeit, wo sich welches Fahrzeug oder welche Baumaschine befindet. Beispiel Betonlieferung: Nur etwa anderthalb Stunden – je nach Sorte – hat der Fahrer Zeit, um den Baustoff frisch von der Anmischung bis zur Verarbeitung auf der Baustelle zu transportieren. Mit einer Lösung für das Fuhrparkma-nagement und einer eingebundenen Software für die Disposition lassen sich die Aufträge optimal auf die Fahrzeuge aufteilen. Und nicht nur das: Der Disponent kann rund um die Zielbaustelle einen Radius eingeben. Sobald sich der Fahrer innerhalb dieses Radius befindet, weiß der Disponent, dass er die Baustelle erreicht hat. Verlässt der Fahrer den definierten Radius wieder, heißt dies: Das Fahrzeug ist auf dem Rückweg und kann auf Basis der vorliegenden Positionsdaten jederzeit kurzfristig zu einem anderen Ziel umgelei-tet werden.

Schutz vor dem Diebstahl

Auch aus einem anderen Grund ist es nützlich zu wissen, wo sich die eigenen Baumaschinen befinden:  Nicht selten wird schweres Gerät über Nacht gestohlen und über die Grenze gebracht.  Anders ist es jedoch, wenn es über GPS mit einer Flottenlösung verbunden ist: „Eine Gebietsüberwachung schlägt Alarm sobald ein Fahrzeug außerplanmäßig eine definierte Region verlässt“, erläutert Backof.

Fuhrparkmanagementlösungen erlauben es den Verantwortlichen zudem, einzelne Fahrten auszuwerten. So erkennt der Fuhrparkverantwortliche z. B.  ob ein Fahrzeug übermäßig lange im Leerlauf steht und unnötig Sprit verbraucht – und er kann entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Außerdem sieht er, ob die Fahrer ausreichend umsichtig auf der Straße unterwegs sind oder ggf. Schulungsbedarf haben. Eine entsprechende Fahrweise senkt nicht nur den Kraftstoffverbrauch und führt zu weniger Verschleiß, sondern reduziert auch die Unfallrate sowie entsprechende Ausgaben für die Versicherung.

Präzise Arbeitszeiterfassung 

Ein weiteres Einsatzgebiet der Lösung ist die Erfassung der Arbeitszeit. An der Baustelle angekommen, führen Mitarbeiter häufig Stundenzettel, die – mehr oder minder korrekt ausgefüllt – am Ende eines Monats in das entsprechende Lohnbuchhaltungssystem des Unternehmens eingepflegt werden müssen. Mit dem in die Fuhrparkmanagementlösung integrierten, mobilen Gerät TomTom Remote LINK Working Time kann jeder Mitarbeiter seine Arbeitszeit überall präzise aufzeichnen – ob im Fahrzeug oder auf der Baustelle. Die Zuordnung zum jeweiligen Einsatzort erfolgt dabei über die übermittelten Positionsdaten. Da die Informationen direkt in die EDV eingespeist werden, stehen sie sofort zur Auswertung zur Verfügung und können für die Lohnabrechnung genutzt werden. Das System lässt sich auch in die Warenwirtschaft integrieren.  Wird eine Lieferung, z. B. Schüttgut, an der Baustelle angeliefert, kann automatisch eine Rechnung erstellt und elektronisch versendet werden.

Weitere Produkte aus der Kategorie IT am Bau:

IT am Bau
Auch Humbaur als Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten hat die Aftersales-Lösung im Einsatz. (Bild: ECHO-PRM)
Kommunikation zwischen Hersteller und Anwender
ECHO PRM: Aftersales-Software-Lösung
Auch Humbaur als Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten hat die Aftersales-Lösung im Einsatz. (Bild: ECHO-PRM)
Die Softwarelösung von ECHO PRM ermöglicht eine direkte digitale Kommunikation zwischen Hersteller und Endanwender bis auf die Seriennummer-Ebene. Der Hersteller oder Händler kann den Endkunden und Nutzern produktspezifisch damit diverse After-Sales-Services zur Verfügung stellen. Informationsbereitstellung, digitale Anleitungen, Nutzer-Feedback und die komplette Service-Abwicklung inklusive Dokumentation stehen dabei im Vordergrund. Damit wird unkompliziert ein digitales Abbild eines spezifischen Produktes generiert – ein direkter Support-Kanal zum Endanwender.
IT am Bau
5 24 Softbauware 1
Zettelwirtschaft adé!
Software bringt Struktur und Ordnung ins Lager
5 24 Softbauware 1
In unserem Digitalisierungszeitalter gibt es dennoch zahlreiche Unternehmen, die ihr Lager manuell managen. Das führt zu Chaos zwischen den Regalen: Fehlende Artikel durch falsche Mengenkalkulation, nicht auffindbare Ware aufgrund falscher Stellplatzzuordnungen und Ineffizienz durch unzureichende Informationsweitergabe an die Prozessbeteiligten. All das sorgt für hohe Kosten, die das Unternehmen im Wettbewerbsalltag unnötig schwächen. Die App „Mobiles Lager“ von Softbauware setzt hier an und digitalisiert alle Lagerprozesse, wodurch Fehlerquellen beseitigt werden.
IT am Bau
Mit der App ContiConnect Lite schlägt Continental eine Brücke zwischen Reifensensorik und professionellem Reifenmanagement bei Erdbewegungs-, Landwirtschafts- und Hafenreifen. (Bild: Continental AG)
Einstieg ins digitale Reifenmanagement
Continental: App ContiConnect Lite
Mit der App ContiConnect Lite schlägt Continental eine Brücke zwischen Reifensensorik und professionellem Reifenmanagement bei Erdbewegungs-, Landwirtschafts- und Hafenreifen. (Bild: Continental AG)
Continental hat mit ContiConnect Lite eine neue App Version für digitales Reifenmanagement eingeführt. Sie schlägt eine Brücke zwischen Reifensensorik und professionellem Reifenmanagement und ist eine kostenfreie Version der digitalen Reifenmanagementlösung ContiConnect. Sie kann ab sofort bei Reifen mit verbautem Gen2-Sensor genutzt werden. Seit diesem Jahr liefert Continental ihre Off-the-Road (OTR)-Radial-Reifen mit dem Bluetooth-fähigen Sensor ab Werk aus.
IT am Bau
Die neue Benutzeroberfläche von 123erfasst ist intuitiver, schneller und effizienter. (Bild: 123erfasst GmbH)
Neue, intuitivere Benutzeroberfläche
123erfasst.de GmbH: Bau-Software 123erfasst
Die neue Benutzeroberfläche von 123erfasst ist intuitiver, schneller und effizienter. (Bild: 123erfasst GmbH)
Ab sofort ist die Desktop-Anwendung 123erfasst mit neuer Benutzeroberfläche und verbesserter Usability für Bau- und Handwerksbetriebe verfügbar. Die Benutzeroberfläche orientiert sich an den Arbeitsabläufen, so dass für jeden Anwender der gewünschte Bereich sofort ersichtlich ist.
IT am Bau
2 24 Weise
Erfolgreich Projekte managen
Mit Software Termine, Ressourcen und Kosten im Griff haben
2 24 Weise
Die effiziente Umsetzung von Bauprojekten hängt von Faktoren wie Kosten, Terminen und Ressourcen ab. Daher nimmt die Bedeutung von Software für die Planung von Bauvorhaben stetig zu. Eine interessante Option ist der Projekt-Manager von Weise Software. Diese Lösung erleichtert Planern die erfolgreiche Realisierung von Baumaßnahmen, indem sie Arbeitsabläufe und Abhängigkeiten in übersichtlichen Darstellungen präsentiert. Sie optimiert den Einsatz von Ressourcen und zeigt Engpässe sowie Lösungsoptionen mithilfe von Wenn-Dann- Szenarien auf.
IT am Bau
2 24 Plansite
Gebäude als Materialdepot
Mit Madaster Abfallmenge und CO2-Emissionen reduzieren
2 24 Plansite
Die Bauindustrie steht wie kaum eine andere Branche vor der Herausforderung, schon mittelfristig sowohl ihren Energieverbrauch als auch den Einsatz natürlicher Ressourcen zu reduzieren. Eine Hilfestellung bietet Madaster als Kataster für Bauprodukte. Hier werden unterschied- liche Daten der verbauten Bauteile registriert – z. B. bezüglich der Trennbarkeit, gebundenem CO2oder ihrer Toxizität. Außerdem kann festgestellt werden, ob Materialien wiederverwendet werden können.
IT am Bau
Mit Digando Widgets wird der Bautechnik-Mietpark von Vermietern ganz einfach und unkompliziert zum Online-Shop. (Bild: Digando GmbH)
Der eigene Online-Shop für Mietmaschinen
Digando: Online-Tool Digando Widgets
Mit Digando Widgets wird der Bautechnik-Mietpark von Vermietern ganz einfach und unkompliziert zum Online-Shop. (Bild: Digando GmbH)
Vermieter von Baumaschinen, die mit Digando.com gemeinsam die Digitalisierung der Onlinemiete vorantreiben, erhalten mit Digando Widgets ein neues Tool, um die eigene Unternehmenswebsite ganz einfach in einen Online-Shop zu verwandeln. Digando Widgets listen nur die verfügbaren Mietmaschinen auf, können an das Corporate Design angepasst werden und reduzieren erheblich den administrativen Aufwand. Die laufende Pflege von Maschinen- und Mietpreislisten in PDF-Form auf der Website wird überflüssig. Das spart unnötige Kosten und Zeit.
IT am Bau
SmartPS bietet gebündelt in einem DMS-Programm die unterschiedlichsten digitalen Einsatzmöglichkeiten: Bauakten, Rechnungseingang, E-Mail-Management, Personalakten oder auch Geräteakten. (Bild: SmartPS)
Die Informationsflut einfach bewältigen
SmartPS: Dokumentenmanagementsysteme für die Baubranche
SmartPS bietet gebündelt in einem DMS-Programm die unterschiedlichsten digitalen Einsatzmöglichkeiten: Bauakten, Rechnungseingang, E-Mail-Management, Personalakten oder auch Geräteakten. (Bild: SmartPS)
Die Dokumentenmanagementsysteme (DMS) von SmartPS helfen Bauunternehmen, die Flut an digitalen Informationen und damit verbundene Prozesse einfach und wertschöpfend zu bewältigen – abteilungs- und gewerkeübergreifend. Gebündelt in einem Programm auf Basis der Software enaio von SmartPS bieten sich die unterschiedlichsten digitalen Einsatzmöglichkeiten: Bauakten, Rechnungseingang, E-Mail-Management, Personalakten oder auch Geräteakten.
IT am Bau
2 2024 ConnectingCase GmbH
Dauerhaft digital vernetzt
Durch Starlink und 5G zum stabilen Internet
2 2024 ConnectingCase GmbH
Digitale Technologien auf Baustellen verbessern die Koordination und Kommunikation und führen so zu einer effizienten Nutzung von Ressourcen und Zeit. So lassen sich z. B. moderne Baumaschinen dank 3D-Steuerungen sicher und präzise bedienen. Auch komplexe topografische Herausforderungen am Einsatzort können dadurch effizient bewältigt werden. Wichtig dabei ist schnelles und stabiles Internet. Das schwäbische Unternehmen ConnectingCase sorgt mit seinen Anlagen dafür, dass auch an entlegenen Orten der Republik große Datenmengen gesendet und empfangen werden können.