Version 2.17 von eProjectCare Projektraum

Neues Modul Vertragsverwaltung

PMG Projektraum Management GmbH

Anschrift:
Kühbachstraße 7
81543 München
Deutschland

Die PMG Projektraum Management GmbH, ein führender Anbieter von Dokumentenmanagement-Lösungen für die Baubranche, hat auf der BAU 2015 in München die neue Version 2.17 der Projektraum-Plattform eProjectCare vorgestellt. Das neue Modul Vertragsverwaltung unterstützt die Projektleitung bei der Nachverfolgung von Fristen. Nutzer von eProjectCare Projektraum profitieren ab sofort von den neuen Funktionen.

Über einen Projektraum verwaltet ein Bauherr, Generalunternehmer oder Projektsteurer alle Unterlagen zu einem Bauvorhaben an zentraler Stelle. Zu den gespeicherten Dokumenten gehören auch immer Verträge und Vereinbarungen. Um Nutzer bei der Nachverfolgung von Fristen zu unterstützen, stellt ihnen PMG mit der Version 2.17 das neue Modul Vertragsverwaltung zur Verfügung. Ab sofort können Nutzer Fristen zu Dateien hinterlegen. PMG informiert sie dann regelmäßig automatisch per E-Mail über demnächst ablaufende und verstrichene Fristen. Der Link in den Informationsemails führt direkt zum Vertragsdokument. So haben Benutzer sofort die ausstehenden Leistungen im Blick und können zeitnah und effizient reagieren. Dadurch stellen sie z. B. sicher, dass die Leistungen von Fachplanern rechtzeitig zur Verfügung stehen und fehlende Planungsleistungen nicht den Baufortschritt verzögern.

Ebenfalls neu in der Version 2.17 ist die automatische OCR-Erkennung von PDF-Dateien beim Upload. So erfasst die Volltextsuche von eProjectCare auch die Inhalte dieser PDFs und Nutzer finden Gesuchte Informationen schnell und bequem. Für die Version 2.17 hat PMG den Funktionsumfang des integrierten PDF-Viewers erweitert. Nutzer können demnächst auch online in PDFs Kommentare anlegen und speichern, ohne die Dateien herunterladen zu müssen. So arbeiten Nutzer auch mobil mit PDFs und sparen Zeit.

Weitere Produkte aus der Kategorie IT am Bau:

AirITSystems: Webbasierter Projektraum AWARO 8.3
Die Projektkommunikation ist in der neuen Version 8.3 des webbasierten Projektraums AWARO jetzt noch übersichtlicher strukturiert. (Bild: AirITSystems GmbH)
Mehr Übersicht in der Projektkommunikation
Nachrichten stellen das Rückgrat in der Projektkommunikation dar. Daher hat die AirITSystems GmbH den Schwerpunkt der Version 8.3 ihres webbasierten Projektraumes AWARO auf umfangreiche Verbesserungen in ihrem Nachrichtenmodul gelegt. Der Anwender – Bauherr, Planer und Ausführende – kann nun einfacher und klarer kommunizieren, indem er Nachrichtentexte über Formatierungen strukturiert. Denn Fettdruck, Unterstreichungen, farbliche Hervorhebungen und Aufzählungen erhöhen die Prägnanz und Aussagekraft der Texte erheblich. Auch hebt ein Zitatbalken bei Weiterleitungen und Antworten den Inhalt deutlich hervor.
Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau: Fachportal Localexpert24
localexpert24 ist ein Fachportal, das fachspezifisches Infrastrukturwissen in Form von Fotografien, Videos und wertvollen Zusatzinformationen langfristig sichert und jederzeit verfügbar zu macht. (Bild: Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau)
Lösung macht Tiefbau-Infrastrukturwissen überregional verfügbar
localexpert24 ist ein Fachportal, das fachspezifisches Infrastrukturwissen in Form von Fotografien, Videos und wertvollen Zusatzinformationen langfristig sichert und jederzeit verfügbar zu macht. Aufgrund der positiven Erfahrungen in der Region Rheinland-Pfalz rund um die Keimzelle der Idee in der Region Bad Neuenahr-Ahrweiler macht der Betreiber, die Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH, seine Lösung nun Tiefbauexperten deutschlandweit zugänglich.
Beutlhauser Gruppe: Cloud-Plattform OneStop Pro
Die cloudbasierte Lösung OneStop Pro ermöglicht herstellerübergreifend eine einfache Verwaltung, Disposition und Auswertung kompletter Fuhrparks bzw. Equipments. (Bild: Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH)
Herstellerübergreifendes Bau-Datenmanagement
Die Digitalisierung hat in allen Bereichen Einzug erhalten, so auch in der Baubranche. Vorangetrieben wird sie durch das geänderte Markt- und Konsumverhalten, in welchem Lösungen, Prozessberatung und Systemangebote an Attraktivität gewinnen. Digitale Maschinenakten, Automatisierung und Telematik sind dabei bedeutende Schlüsselwörter. Bei der Verwaltung und Wartung der Daten nutzen viele Bauunternehmen inzwischen IoT-Lösungen um die Effizienz zu steigern. Mit OneStop Pro hat die Beutlhauser-Gruppe eine neue, cloudbasierte Lösung auf den Markt gebracht, die herstellerübergreifend eine einfache Verwaltung, Disposition und Auswertung kompletter Fuhrparks bzw. Equipments ermöglicht. Das Besondere der modularen Web-Anwendung ist die Verknüpfung von technischen Stammdaten, operativen Livedaten und kaufmännischen Daten für eine digitale Abbildung des jeweiligen Gerätes auf einer Plattform. Als Software as a Service (SaaS) wird die Lizenz für die Nutzung verschiedener Module erworben. Ausgehend vom Basismodul Base, können diese nach individuellem Bedarf zusammengestellt und kombiniert werden.
123erfasst.de: Zeiterfassungssoftware
Das Display zeigt an, dass der Anwender der Zeiterfassungssoftware eine Push-Benachrichtung über die neue Einsatzplanung erhalten hat. (Bild: 123erfasst.de)
Jetzt mit Push-Benachrichtigung
Die 123erfasst.de GmbH hat ihre Zeiterfassungssoftware um eine wesentliche Funktion erweitert: die Push-Benachrichtigung. Mussten die ausführenden Mitarbeiter bisher aktiv ihre Einsatzplanung in der 123erfasst-App auf dem Smartphone oder Tablet aufrufen, um zu erfahren, welcher Baustelle und Kolonne sie zugeteilt sind, so ist dieser Prozess ab sofort automatisiert. Sollten sich Änderungen ergeben, informiert die App die entsprechenden Mitarbeiter proaktiv in Echtzeit. Dadurch verringert sich sowohl für die ausführenden Mitarbeiter als auch für die Leitung der Aufwand der Personaleinsatzplanung erheblich. Denn damit sind nicht nur langfristige Einsätze, sondern auch kurzfristige Änderungen zeitsparend und revisionssicher dokumentiert sowie mit den jeweiligen Personen kommuniziert. Die Push-Benachrichtigungen haben keinerlei Auswirkungen auf die Akku-Laufzeit.

123erfasst.de: Qualitätsmanagement-App 123quality
Mängel einfach mit Foto dokumentieren und mit einem Fingertipp auf dem Bauplan verorten, ist mit der App 123quality möglich. (Bild: 123erfasst.de)
Mängelrelevante Daten erfassen und teilen
Die Bauabwicklung ist komplexer geworden. Auch wird die Absprache zwischen den Gewerken immer wichtiger, um eine effiziente und reibungslose Abwicklung und somit die gewünschte Qualität in der Ausführung zu erreichen. Dazu bietet die Lohner 123erfasst.de GmbH nun eine App für das Qualitäts- und Mängelmanagement. Mit der 123quality-App erfassen die Mitarbeiter auf der Baustelle per Smartphone oder Tablet die mängelrelevanten Daten, die sofort auf eine zentrale Online-Datenbank übertragen und mit den Beteiligten geteilt werden. Die Anwendung ist sowohl für IOS- als auch Android-Smartphones verfügbar und kostet bei einem Jahresabo pro Nutzer monatlich 85 € zzgl. MwSt. Zielgruppe sind sowohl das Bauhaupt- und Baunebengewerbe als auch Architektur- und Ingenieurbüros.
Capmo: Bau-Software Capmo
Auf Capmo werden die Baupläne einmal digital hochgeladen und sind anschließend auf allen angemeldeten Geräten wie Computer, Smartphone und Tablet verfügbar – auch im Offline-Modus. (Bild: Capmo GmbH)
Den gesamten Bauprozess digitalisieren
80 % aller Bauprojekte in Deutschland liegen über dem Budget, 60 % werden zu spät oder mit erheblichen Mängeln fertig gestellt. Gründe dafür sind unstrukturiertes Projektmanagement, fehlende Kommunikation und mangelnde Baudokumentation. Die neue Software Capmo digitalisiert den gesamten Bauprozess, verbessert die Zusammenarbeit auf der Baustelle und wird bereits bei Bauprojekten wie dem Hilton Hotel München und dem Umbau des Oberpollinger Kaufhauses in München verwendet.
Klickparts: Online-Plattform für Baumaschinenersatzteile
Von jedem Endgerät aus, ob Computerbildschirm, Laptop, Smartphone oder Tablet, bequem bedienbar: der Webshop für Baumaschinenersatzteile klickparts.com. (Bild: Klickparts GmbH)
Herstellerunabhängiger Webshop mit großem Angebot
Die Klickparts GmbH bietet seit Frühjahr 2019 eine herstellerunabhängig Online-Plattform für Ersatzteile für Baumaschinen namhafter Fabrikate. Mit einem Klick finden Bauunternehmer und Werkstattmitarbeiter unter klickparts.com die passenden Baumaschinenersatzteile und Wartungsprodukte. Der Webshop ist einfach zu bedienen und optisch ansprechend. Die Produkte sind exakt beschrieben, auf einen Blick sieht der Kunde den Preis, die Verfügbarkeit der Produkte und hat überdies in vielen Fällen zwischen unterschiedlichen Qualitäten - Premiumprodukten oder günstigen Nachbauten - die Wahl.
Topcon: Logistik-App Pavelink
Die Logistik-App Pavelink verbindet alle Beteiligten in Deckenbauprojekten in Echtzeit über die Cloud. (Bild: Topcon Positioning Group)
Asphalteinbau in Echtzeit kontrolliert
Die Topcon Positioning Group stellt mit Pavelink eine Logistikanwendung in der Cloud vor, die alle Beteiligten in Deckenbauprojekten in Echtzeit miteinander verbindet. Die mobile App ergänzt vernetzte Abläufe zwischen Asphaltmischwerk, Zubringerfahrzeugen, Büro und Baustelle. Pavelink beruht auf einem SaaS-Modell (Software as a Service), das im Praxiszentrum für den Asphalteinbau bei Topcon Technology Eindhoven in den Niederlanden entwickelt wurde. Die Anwendung erweitert das Portfolio von Topcon im Straßenbau. Sie lässt sich reibungslos in bestehende Entwurfs- und Managementwerkzeuge integrieren und steigert so die Effizienz. Beispielsweise lassen sich zu lange Mischgutstandzeit oder mögliche Fertigerstandzeiten deutlich reduzieren, denn mit dieser Lösung ist ein schnelles Gegensteuern möglich – zum Teil sogar bevor eine Komplikation überhaupt auftritt.
Clockin: Mobile Arbeitszeiterfassung
Die mobile Arbeitszeiterfassung von Clockin eignet sich besonders für Handwerksbetriebe. (Bild: Clockin GmbH)
Smartphone-App ersetzt Stundenzettel
Transparent, zeitsparend und problemlos: Dies sind die Vorteile der mobilen Zeiterfassung von Clockin. Das System eignet sich besonders für Handwerksbetriebe, da es neben der Arbeitszeiterfassung auch die Dokumentation und Auswertung im Büro erleichtert. Die Mitarbeiter buchen ihre Tätigkeiten bequem auf ihrem eigenen Smartphone über eine App ein, die die Daten dann sicher weiterleitet. Die Verwaltung der Arbeitsstunden erfolgt mit wenigen Klicks über eine webbasierte Benutzer-Oberfläche im angeschlossenen Büro-Kontrollzentrum.