Huesker: Asphaltbewehrung HaTelit

Verlängert Nutzungsdauer von Verkehrswegen

HUESKER Synthetic GmbH

Anschrift:
Fabrikstr. 13-15
48712 Gescher
Deutschland

Kontakt:

025 42 / 701 - 0

025 42 / 701 - 499

» zur Internetseite

Das Verkehrswegenetz in Deutschland gerät vielerorts an seine Belastungsgrenzen. Schlaglöcher, Rissbildungen und Verformungen sind mittlerweile alltäglich. Ob Kreis-, Landstraße oder Autobahn – der Sanierungsstau ist enorm. Um diesen zu bewältigen, hat die Huesker Gruppe aus Gescher, ein Unternehmen, das im Bereich technischer Textilien nachhaltige Lösungen entwickelt, einen innovativen Baustoff entwickelt: HaTelit- Dabei handelt es sich um eine textile Asphalteinlage, mittels derer Straßen schneller, langlebiger und günstiger saniert werden können. Mit HaTelit wird eine bis zu vierfache Verzögerung der Reflexionsrissbildung erreicht und die Nutzungsdauer sanierter Flächen und damit die erforderlichen Instandsetzungsintervalle verlängert. Das senkt zudem die Kosten.

Eine der häufigsten Schadensursachen im Asphaltstraßenbau stellt das Durchschlagen von Reflexionsrissen dar. Unter Einfluss der Verkehrsbelastung, tageszeitlichem Frost-Tau-Wechsel und der jahreszeitlich bedingten Temperaturschwankungen setzen sich diese Risse bis an die Straßenoberfläche fort. Dringen schließlich Wasser und Sauerstoff in den Asphalt ein, verschlechtert sich sein Zustand rasant. Bei der Sanierung einer rissigen Straße nach herkömmlicher Methode wird häufig die Binder- und Deckschicht erneuert, eine sehr teure Lösung. Die Erneuerung der Binderschicht ist nicht immer notwendig. Die Asphaltbewehrung HaTelit wird mittels der Verlegetraverse direkt auf den Binder verlegt, was das Herausfräsen und Ersetzen der Binderschicht erübrigt. Das werksseitig mit hauchdünnem Vliesstoff versehene Bewehrungsgitter unterbindet das Durchschlagen vorhandener Risse in die Deckschicht, indem es Zugspannungen aufnimmt und eine Überbelastung des Asphalts verhindert.
Je nach Art und Beschaffenheit der vorhandenen, zu sanierenden Fläche sowie der geplanten Sanierungsvariante, empfiehlt Huesker geosynthetische Bewehrungen aus Polyester (PET) und Polyvinyl-Alkohol (PVA). Für den Einsatz in alkalischen Milieus ist die Wahl des Rohstoffes äußerst wichtig. So weisen Betonflächen oder zementgebundene Mischflächen einen hohen pH-Wert auf. Für die Sanierung dieser eignet sich deshalb insbesondere PVA sehr gut.
Dass HaTelit auch unter extremen Bedingungen besteht, hat Huesker mit der Teilsanierung der Start- und Landebahn am Flughafen in Perth in Australien bewiesen. Um hier die Reflexionsrisse wirksam zu verzögern und die Nutzungsdauer des sanierten Bereichs zu verlängern, wurde ein Bewehrungsgitter aus hochmodulen PET-Garnen eingesetzt. Eine Untersuchung der Flughafenbehörde ergab, dass sich der sanierte Bereich auch acht Jahre nach der Sanierungsmaßnahme in einem sehr guten Zustand befand.
Eine maßgebliche Rolle bei der Sanierung von Asphaltflächen spielt der Haftverbund. Dessen Stärke hängt insbesondere von der Verzahnung und der Verklebung der Asphaltschichten ab. Diese Eigenschaften können vor allem über die Größe der Maschenweite und einen hohen Bitumenanteil gefördert werden. Huesker verwendet bei all seinen Produkten eine Beschichtung mit einem Bitumenanteil von mindestens 65 %. Die bituminöse Beschichtung sorgt für eine kraftschlüssige Verbindung mit dem Asphalt, denn nichts klebt besser an Bitumen als Bitumen.
Bereits während der Sanierungsmaßnahme kommen die Vorteile von HaTelit zum Tragen. So erweist sich das Material als widerstandsfähig gegen Einbaubeschädigungen, z.B. während des Überfahrens mit Mischgutfahrzeugen. Kommt es schließlich zu einem Rückbau einer mit HaTelit bewehrten Straße, lässt sich das Material problemlos fräsen und das gefräste Mischgut wiederverwenden. Dies belegen auch Untersuchungen des Instituts für Straßenwesen der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit Huesker.

Weitere Produkte aus der Kategorie Baustoffe Tief-, GaLa- und Straßenbau:

Kann: Mauersystem Cubaro Grande
Die Cubaro Grande-Mauer macht als Abgrenzung, als Sichtschutz sowie zur Gestaltung von Höhenunterschiede einen eleganten Eindruck. (Bild: Kann)
Elegante Optik für viele Anwendungen
Das neue Mauersystem Cubaro Grande von Kann bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Ob als Zierelement, Abgrenzung oder Sichtschutz – die Gartenmauer das System bietet für alle Zwecke eine moderne Außengestaltung. Kennzeichen von Cubaro Grande ist eine lineare Formgebung, die durch die langen und schlanken Formate der Steine noch unterstützt wird. Abgerundet wird die elegante Optik durch ein schmales Fugenbild.
Fränkische: SediPipe Anlagen
Die neue Richtlinie DWA-A 102-2/BWK-A 3-2 erhebt Sonderformen wie die SediPipe Anlagen zur Niederschlagswasserbehandlung von Fränkische zur allgemein anerkannten Regel der Technik. (Bild: Fränkische Rohrwerke)
Niederschlagswasserbehandlung auf neuestem Stand
Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) definiert die allgemein anerkannten Regeln der Technik in der Niederschlagswasserbehandlung neu. Die SediPipe Anlagen von Fränkische entsprechen der neuen Richtlinie DWA-A 102-2/BWK-A 3-2 bereits. Dies bestätigt ein eigens ausgearbeitetes und bereits fachlich anerkanntes Nachweisverfahren.
Sievert: Tubag-Mörtel EasyBettung reaktiv zur Plattenverlegung
EasyBettung reaktiv kann aus dem Sack auf die Tragschicht aufgebracht werden und wird kurz mit einem Wasser-Sprühnebel aktiviert. (Bild: Tubag)
Kein Anmischen mehr nötig
Sievert hat jetzt seine Innovation Tubag EasyBettung reaktiv präsentiert, den ersten drainfähigen Bettungsmörtel überhaupt, der direkt out of the box auf die Tragschicht aufgebracht werden kann und nicht angemischt werden muss. Möglich macht dies die neue EasyLay-Technologie (ELT) der Sievert-Marke Tubag, die auf einer neuen Mörtel- und Bindemittelrezeptur basiert. Der innovative Fertigmörtel von Tubag ist zum Patent angemeldet.
Wallstop: Rüttelbankett
Das Wallstop Rüttelbankett mindert die Unfallgefahr und schützt den Fahrbahnrand vor Kantenabbrüchen. (Bild: Wallstop)
Macht Fahrbahnen langlebig und sicher
Die Fahrzeuge auf unseren Straßen werden immer breiter und die Achslasten werden größer. Das führt dazu, dass Bankette auf engen Land- und Kreisstraßen häufig befahren und dabei beschädigt werden. Um die Kosten für die Instandhaltung der Bankette einzudämmen, hat die Wallstop GmbH & Co. KG das Rüttelbankett entwickelt: Beim Befahren entstehen Vibrationen im Fahrzeug. Sie bewirken, dass weniger Fahrzeuge von der Fahrbahn abkommen. Das schont das Bankett und verlängert so dessen Lebensdauer.
ZinCo: Dachterrassen-Belag Elefeet
Die Plattenverlegung auf Stelzen bietet neben dem geringen Eigengewicht weitere Vorteile: freie Fugen, sichere Entwässerung und gute Hinterlüftung. (Bild: ZinCo)
Noch belastbarer und schneller zu verlegen
Für Geh- und Terrassenbeläge auf Dächern sind Stelzlager ideal, da Dachflächen das Gewicht von Tragschicht, Bettung und Belag oft nicht aufnehmen können und diese Bauweise zudem aufwändig in Transport und Materialverteilung ist. Leicht geht es dafür mit den bekannten ZinCo-Stelzlagern Elefeet, die nun in neuer Form und in erweiterter Ausführung mit Schienensystem auf den Markt kommen. Das Verlegesystem ist passgenau und flexibel. Die Verlegung geht in der neuen Ausführung noch schneller und noch stabiler.
Flexseal: Innen-/Außenadapter
Der neue Innen-/Außen-Adapter von Flexseal in den Größen DN 125, DN 200 und DN 300 eignet sich etwa für Betonrohre mit Fuß, scheitelverstärkte Rohre sowie Mauerdurchführungen. (Bild: Flexseal)
Verschiedene Rohre schnell verbinden
Betonrohre mit Fuß, einbetonierte oder bündig abgeschnittene Rohre stellen Fachhandwerker bei der Rohrverbindung vor große Herausforderungen. Eine Lösung für alle Fälle bietet nun Flexseal: Der neue Innen-/Außen-Adapter schließt alle kreisrunden Rohre mit identischem Innendurchmesser zusammen – ob KG- oder SML-Rohre, Leitungen aus Guss, Beton oder mit gerippter Ober-fläche.
Silikal: Zwei-Komponenten-Kleber R 90
Schnell und zuverlässig mit Silikal R 90 aufgeklebte Bordsteine erhöhen die Sicherheit. (Bild: Silikal GmbH)
Sichere Lösung für den Verkehrswegebau
Silikal, ein Spezialist für Reaktionsharzböden, hat den Zwei-Komponenten-Kleber R 90 im Angebot, mit dem sich Elemente des Verkehrswegebaus zuverlässig auf Oberflächen von Straßen und Plätzen kleben lassen. Der Kleber ist ein lösemittelfreier, schnellhärtender Kaltplastikkleber auf Basis eines flexiblen Methacrylatharzes. Er ist für Arbeiten im Verkehrswegebau konzipiert worden und seit mehreren Jahren erfolgreich im Einsatz. Die Rezeptur wurde im vergangenen Jahr an aktuelle Gegebenheiten angepasst und für anspruchsvolle Anwendungen modifiziert. Mit Silikal R 90 lassen sich Markierknöpfe, Bodenindikatoren und Bordsteine sicher und haltbar aufkleben. Dabei bringt die besondere Flexibilität des ausgehärteten Klebers einen entscheidenden Vorteil. Die Spannungen, die natürlicherweise im umgebenden Material durch Temperaturschwankungen auftreten, können ihm nichts anhaben.
KHK Kunststoffhandel: GFK-Abdeckungen
Schachtabdeckungen aus Glasfaserverbundwerkstoff wiegen deutlich weniger als vergleichbare Deckel aus Beton, Stahl oder Guss und lassen damit wesentlich leichter handeln. (Bild: KHK)
Für jeden Zweck eine Schachtabdeckung
Ob auf dem Gehweg, der Straße oder auf Flughäfen und Industrieflächen wie beispielsweise in Chemieparks – Schachtabdeckungen sind nahezu überall zu finden. Und das aus gutem Grund: Denn sie ermöglichen den schnellen Zugang und Einblick in die unterirdische Infrastruktur. Damit tragen sie maßgeblich zur Bewahrung der Grundversorgung mit Strom, Gas und Wasser bei. Jedoch müssen sie dafür stabil, belastbar und vor allem exakt für den jeweiligen Einsatzzweck geeignet sein. Um dies zu garantieren, unterscheidet die DIN EN 124 zwischen verschiedenen Belastungsklassen für begehbare und befahrbare Abdeckungen. Für nahezu sämtliche Anforderungen verfügt die KHK-Kunststoffhandel Cromm & Seiter GmbH über Produkte aus leichtem und korrosionsfreiem Glasfaserverbundwerkstoff.
Zeller + Gmelin: Asphalttrennmittel Divinol Asphalt WM Premium
Divinol Asphalt WM Premium ist für den Einsatz bei Walzasphalt vorgesehen. (Bild: Karl-Heinz Gutmann auf Pixabay)
Auf pflanzlicher Basis und lösemittelfrei
Mit Divinol Asphalt WM Premium lanciert Schmierstoffexperte Zeller + Gmelin ein hochwertiges wassermischbares Asphalt- und Bitumentrennmittel auf Basis pflanzlicher Rohstoffe. Laut Hersteller ist das lösemittelfreie Trennmittel sparsam in der Anwendung und eignet sich für alle Oberflächen bei Walzasphalt. Divinol Asphalt WM Premium ist unter Umweltaspekten entwickelt, lösemittelfrei und auf Basis nachwachsender Rohstoffe.