Vergessene Maschinen

Ausgabe 2017 9

Wer zur rechten Zeit eine innovative Konstruktion auf den Markt bringt und damit zielgenau den Bedarf der Baubranche trifft, ist schon fast auf der Erfolgsspur – genau dies tat Schaeff 1949 mit dem Hydraulikschild.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2017 7-8

Das Pipemobile zeigt auf faszinierende Weise, dass sich bei anspruchsvollen Sonderaufgaben eigens dazu konstruierte Maschinen bewähren und den Projektverlauf beträchtlich vereinfachen können.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2017 5-6

Viele innovative Ideen steckten in dem Raupenbandlader, doch endete die Zeit der großen Erdbau- und Autobahnlose Mitte der 70er Jahre und damit auch der Bedarf nach Scrapern und anderen Hochleistungsmaschinen für den Flächenabtrag.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2017 4

Die eckige Walze kombiniert die Vorzüge der dynamischen Freifallverdichtung mit der bewährten Vibrationsverdichtung von Walzenzügen – und kommt dazu ohne eigenen Motor und aufwendige Technik aus.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2017 3

Der Smalley-Amphibienbagger bot zwar eine optimale Anpassung an bestimmte Einsatzgegebenheiten, aber nicht gerade überragende Flexibilität, um auch für andere Zwecke genutzt werden zu können.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2017 1-2

Mit dem fortschrittlichen T 188 hat der ostdeutsche Hersteller 1987 zum richtigen Zeitpunkt, also kurz vor der Wende, den Weg für den weiteren Werdegang bereitet, sodass heute in Weimar Mobilbagger für den Weltmarkt produziert werden.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2016_12

Mit dem fortschrittlichen T 188 hat der ostdeutsche Hersteller 1987 zum richtigen Zeitpunkt, also kurz vor der Wende, den Weg für den weiteren Werdegang bereitet, sodass heute in Weimar Mobilbagger für den Weltmarkt produziert werden.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2016_10-11

Für große Massenbewegungen waren Kabelbagger theoretisch effiziente Fördermaschinen, die ohne schwenkbaren Oberwagen und einen sich auf und ab bewegenden Ausleger wenig Energie verbrauchten.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2016_9

Der englische Skiploader, ein abgewandelter Kleindumper, rollte dem heutigen Trend zu handlichen und wendigen Multifunktionsmaschinen um ein paar Jahrzehnte voraus.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2016_7-8

Mut, Können und reichlich Know-how der Konstrukteure gehört dazu, bei bewährten Baumaschinen die Konstruktion grundlegend ändern zu wollen. Unser Beispiel zeigt, dass dies keineswegs immer gelingt.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2016_5-6

Viel Denkarbeit war erforderlich, damit Baumaschinen von nur einem Fahrer effizient, bequem und sicher bedient werden konnten. Dass dies das tagtägliche Dauerstehen des Fahrers in Staub, Regen, Hitze und Kälte erforderte, ist längst vergessen.

Heinz-Herbert Cohrs
Schon vor fast einem halben Jahrhundert zeigte sich, dass Lkw und Kipper mit Trolley-Strom weniger Energie verbrauchen als mit Dieselmotor.

Schon vor fast einem halben Jahrhundert zeigte sich, dass Lkw und Kipper mit Trolley-Strom weniger Energie verbrauchen als mit Dieselmotor.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 2016-3

Zu einer Zeit, in der die Basiskonstruktionen der Baumaschinen noch nicht so festgelegt waren wie heute, zeigte der 1000 GT, wie vorteilhaft Bagger mit Horizontalvorschub der Schaufel arbeiten.

Heinz-Herbert Cohrs
vergessene Maschinen: Ausgabe 2016 1-2

Was viele Jahrzehnte vor der Verbreitung der Vibrationsverdichtung entstand, war beachtlich: Eine Vibration in Zeitlupe – mit riesiger Amplitude und langsamer Frequenz.

Heinz-Herbert Cohrs
Die Vickers-Planierraupe - Mit ungewöhnlichen Ideen wollten englische Konstrukteure in den 1950ern neue Maßstäbe bei Planierraupen setzen

Ausgeklügelte Federung, Gummiringe an den Umlenk- und Laufrollen, geschmierte Kettenbuchsen, bessere Fahrersicht – bewunderswert, was für schlaue Gedanken sich die Konstrukteure damals machten!

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 10-11

Eine gewisse Faszination übt die einfache und robuste Bauweise der Motrak aus - verglichen mit der Komplexität heutiger Maschinen gab es fast nichts, was kaputtgehen konnte!

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 9

Der Gerlinger-Lader war mit seinen Merkmalen wie einfacher Transport, dem Arbeiten auf engstem Raum und einem Einzelhubarm für gute Fahrersicht vielen aktuellen Entwicklungen um Jahrzehnte voraus.

Heinz-Herbert Cohrs
Die Termite auf Rädern hat vor mehr als 50 Jahren die Vielseitigkeit der heutigen Baumaschinen, besonders die kompakter Radlader und Hydraulikbagger, vorweg genommen.

Die Termite auf Rädern hat vor mehr als 50 Jahren die Vielseitigkeit der heutigen Baumaschinen, besonders die kompakter Radlader und Hydraulikbagger, vorweg genommen.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 5-6

Ohne die geistreiche Idee des amerikanischen Straßenbauinspektors, Grader mit einer Radsturzverstellung auszustatten, wären sie heute möglicherweise vergessene, weil für die Praxis kaum taugliche Maschinen.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 4 - Kleinschaufelradbagger

Mit Kleinschaufelradbaggern wurde kontinuierlich gefördert – ohne Unterbrechungen wie dem Rangieren beim Radlader oder Zurückschwenken beim Bagger.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 3 - HG125

Ausgediente Panzerfahrgestelle und Kranoberwagen zu geländetauglichen Raupenkranen umzugestalten, darf symbolisch durchaus für "Schwerter zu Pflugscharen" stehen.

Heinz-Herbert Cohrs
Ausgabe 1-2 - R125

Die R 125 war wahrscheinlich die erste Raupe der Welt, die mit ihrem Schubschild bereits auf dem Reißbrett als Planierraupe konzipiert wurde.

Heinz-Herbert Cohrs