zum Newsletter anmelden
 

Zeppelin Rental erweitert Portfolio an digitalen und nachhaltigen Lösungen

Zukunftstrends auf der Agenda

Zeppelin Rental GmbH

Anschrift:
Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching
Deutschland

Kontakt:

+49 89 32 000 220

+49 89 32 000 222

» zur Internetseite

Auf der bauma präsentiert Zeppelin Rental sein umfangreiches Leistungsspektrum in den Bereichen Maschinen- und Gerätevermietung, temporäre Infrastruktur und Baulogistik. Gezeigt wird u. a. innovative und abgasarme Technik zur Miete aus dem nachhaltigen ecoRent-Programm. Zeppelin Rental informiert zudem über Lösungen in der Verkehrstelematik wie bspw. eine Wiegeeinrichtung, die Möglichkeiten für Kunden im Bereich der digitalen Beschaffung (E-Procurement), die smarte Miet-App Rental+ und vieles mehr.

Zum ersten Mal präsentiert sich der Vermiet- und Baulogistikdienstleister auf der bauma in der Halle B6 – Seite an Seite mit der Schwestergesellschaft Zeppelin Baumaschinen. „Auch hier wird wie gewohnt der Austausch und das Gespräch mit unseren Kunden und Interessenten im Mittelpunkt stehen“, so Peter Schrader, Geschäftsführer von Zeppelin Rental. „Nach der langen pandemiebedingten Durststrecke freuen wir uns umso mehr auf den diesjährigen Branchen-Höhepunkt und auf zahlreiche alte und neue Kontakte.“

Ausbau des ecoRent-Portfolios

Um die Kunden bei ihren individuellen Klimazielen und Projektanforderungen zu unterstützen, baut Zeppelin Rental das Portfolio an nachhaltigen Maschinen und Geräten weiter aus: Über ein Drittel des Flotteninvestments werden in ecoRent-Mietlösungen investiert. Bei Personenarbeitsbühnen sind Elektromotoren für die Arbeiten in Innenräumen bereits Standard. Der Anteil von Hybrid- und Akkutechnik in der Flotte von Zeppelin Rental liegt bei Staplern und Arbeitsbühnen inzwischen bei über 80 %, Tendenz steigend. Neu dabei: Die hybride Scherenarbeitsbühne BIBI 1090-BL EVO BIENERGY, die über einen Dieselmotor sowie einen Lithium-Ionen-Akku verfügt. Je nach Projektanforderung können Kunden flexibel entscheiden, wann sie emissionsfrei arbeiten möchten. Weitere Vorteile sind das robuste Raupenfahrwerk und das automatische Nivellierungssystem.

Auch bei den neu zugeführten Baumaschinen setzt Zeppelin Rental auf Nachhaltigkeit. Alle können eine Motorentechnik der

neuesten Abgasstufe (Stage V) vorweisen oder sind mit Hybrid- oder Elektroantrieben ausgestattet. Gleiches gilt für zahlreiche Baugeräte wie Kompressoren, Häcksler oder Flutlichtanlagen. So auch das emissionsfreie LED-Lichtmastsystem Boxlight BL 9008 von Bruno Generators Group, das ohne eigenen Motor oder Generator betrieben wird. Der Betrieb erfolgt über das öffentliche Netz oder mittels mobiler Stromerzeuger, bei denen Zeppelin Rental ebenfalls in emissionsarme Modelle investiert. Eine nachhaltige Energieversorgung ist so auch auf der Baustelle möglich. Zudem hat Zeppelin Rental Fahrzeuge mit Elektromotor im Mietprogramm. Neben dem Elektro-UTV Polaris Ranger wird im Laufe des Jahres ein elektrischer Sprinter der Flotte zugeführt. Der eSprinter Kastenwagen 312 Standard von Mercedes Benz hat mit vollaufgeladenen Akkus eine Reichweite von rund 170 km und kann an einer DC-Schnellladestation in 25 Minuten von 10 auf 80 % aufgeladen werden.

Mehr Flexibilität bei Großprojekten

Vorangetrieben wird bei Zeppelin Rental auch das Thema Digitalisierung – z. B. mit der neuen App Rental+, die nach einer Testphase in den deutschen Markt eingeführt wird. „Mit Rental+ schaffen wir bei Großprojekten die Möglichkeit, ausgewählte Baumaschinen und Geräte eigenständig anzumieten und wieder zurückzugeben – 24/7 und ohne Mitarbeiter von uns vor Ort. Wir platzieren einen mit den Kunden abgestimmten, passgenauen Fuhrpark auf dem Projekt oder in einem definierten Areal und machen ihn so der Allgemeinheit vor Ort zugänglich“, erklärt Benjamin Höck, Bereichsleiter Digital Business & Partnering bei Zeppelin Rental.

Kunden profitieren von hoher Flexibilität und reduzierten Kosten, wie die Pilotierung am Wiener Nordbahnhof bestätigt hat: „In den letzten sechs Monaten haben Kunden vor allem Bagger und Radlader über Rental+ angemietet. Maschinen, die man mit Vorlaufzeit bestellen müsste, waren nun innerhalb von Minuten verfügbar – ganz ohne Lieferkosten. Diese fallen vor allem ins Gewicht, wenn man nur für wenige Stunden oder Tage anmieten möchte“, sagt Sascha Garsztka, Leiter Miete und Vertrieb bei Zeppelin Rental Österreich, der die Pilotierung mit seinem Team betreut hat. „Die Nutzer sind vor allem vom einfachen Handling positiv überrascht. Neben der Anmietung gestaltet sich auch der Support bei potenziellen Problemen unkompliziert. Die Rufnummer des passenden Ansprechpartners ist direkt in der App verfügbar“, führt Sascha Garsztka weiter aus. Bedarfe auf großen Baustellen können vorab antizipiert und Maschinen für die Allgemeinheit bereitgestellt werden. Bis zu 20 % weniger Maschinen und Geräte werden so in einem mittel- bis langfristigen Szenario benötigt. Dazu kommt eine CO2-Einsparung dank einer Verringerung der Logistikprozesse sowie Hinweise zum ökologischen Maschineneinsatz, die Kunden direkt in der App angezeigt werden.

So funktioniert der Anmietungsprozess: Nach Registrierung und Login können Kunden das gewünschte Produkt sowie den Mietzeitraum auswählen. Sobald eine Maschine in der App gemietet wurde, kann sie via Smartphone entsperrt und später wieder gesperrt werden. Der physische Schlüssel befindet sich in einem Schlüsselsafe an der Maschine, der Code wird in der App bereitgestellt. Nach dem Durchlaufen eines Check-Out-Prozesses, bei dem u. a. Maschinenzustand und Arbeitsstunden bestätigt und dokumentiert werden, kann der Kunde die Maschine direkt nutzen. Die Rückgabe erfolgt analog dazu.

bpz meint: Preissteigerungen bei Energie und Baumaterialien belasten die Bauunternehmen, während die Zukunftsperspektiven der Branche unklar bleiben. Höchste Zeit also, die eigenen Prozesse auf der Baustelle auf den Prüfstand zu stellen. Gerade im Bereich der Maschinenauslastung gibt es bei vielen Betrieben Handlungsbedarf. Der Einsatz von Mietgeräten in Verbindung mit einer gut durchdachten, mobilen Software für die Abwicklung und Abrechnung kann eine effiziente Alternative zum Kauf sein.

Weitere Produkte des Herstellers Zeppelin Rental GmbH :

Kluge Verkehrsplanung sichert Brückenabbruch für den Bau des neuen Lärmschutztunnels in Hamburg-Altona
6 2023 Zeppelin Rental 1
Vollsperrung ohne Chaos
Um den Fernverkehr nicht zum Erliegen zu bringen und die Mobilität der Einwohner zu gewährleisten, wird die Bundesautobahn 7 zwischen Hamburg-Süd und Bordesholmer Dreieck seit 2014 ausgebaut. Im Zuge der Erweiterung wird ein umfassender Lärmschutz aus Tunneln und Wänden in Altona und Eimsbüttel geschaffen. Der sogenannte „Hamburger Deckel“ dient dem gesetzlich geforderten Lärmschutz, zudem entstehen auf diese Weise neue Stadtflächen von insgesamt 19 ha, Platz für öffentliche Grünflächen und Wohnungsbau. Doch zuerst müssen mehrere Autobahnbrücken abgerissen werden. So auch die verbliebenen Bauwerke der A 7 Überquerung Osdorfer Weg. Dort übernahm Zeppelin Rental die Umrüstung der Verkehrsführung im Rahmen einer 79 Stunden langen Vollsperrung der Autobahn.
Zeppelin Rental: App Rental+
Die neue App Rental+ verspricht maximale Flexibilität beim Anmieten von Baumaschinen vor allem bei Großprojekten. (Bild: Zeppelin Rental)
Baumaschinen mieten nach Car-Sharing-Prinzip
Mit der App Rental+ erweitert die Zeppelin Rental GmbH ihr Portfolio an digitalen Lösungen. Ähnlich wie beim Prinzip des Carsharings sollen Nutzer von maximaler Flexibilität, geringeren Kosten und einer gesteigerten Effizienz profitieren, die Ressourcen schont. Rental+ ermöglicht es bei Großprojekten, ausgewählte Baumaschinen und Geräte eigenständig anzumieten und wieder zurückzugeben – rund um die Uhr und ohne Mitarbeiter von Zeppelin Rental vor Ort. Zeppelin Rental platziert einen mit den Kunden abgestimmten, passgenauen Fuhrpark auf dem Projekt oder in einem definierten Areal und machen ihn so der Allgemeinheit vor Ort zugänglich.
Zeppelin Rental: Alternative Antriebe
Eines von mehreren "grünen" Produkten, die Zeppelin Rental auf der GaLaBau 2022 vorstellt: eine Akku-Rüttelplatte. (Bild: Zeppelin Rental)
Grüne Lösungen für den GaLaBau
Vom 14. bis 17. September präsentiert Zeppelin Rental auf der Messe GaLaBau in Nürnberg sein umfangreiches Leistungsspektrum für die grüne Branche. Das Unternehmen zeigt am Stand 306 in Halle 7 unter anderem effiziente und umweltschonende Lösungen in der Maschinen- und Gerätevermietung für den Garten-, Landschafts-, Spielplatz- und Wegebau und informiert über seine Dienstleistungen in den Bereichen temporäre Infrastruktur und Baulogistik wie beispielsweise die Strom- und Bauwasserversorgung von Baustellen.
Instandsetzungsmaßnahmen an der Schleuse Leerstetten
Stöpsel raus, Arbeiter rein
Stöpsel raus, Arbeiter rein
Die Schleuse Leerstetten im Main-Donau-Kanal gehört mit einer Fallhöhe von 24,67 m zu den größten Schleusen, die in Deutschland bisher gebaut wurden. Vom 10. April bis zum 30. April 2021 musste die Schleuse jedoch trockengelegt werden, um das Bauwerk zu prüfen und Instandsetzungsarbeiten auszuführen. Nachdem 60.000 m3 Wasser abgelassen wurden, erfolgte die Montage eines Bauaufzugs von Zeppelin Rental, um Personal und Material transportieren zu können.
Sanierung des Engelbergbasistunnels auf der A 81
Sicher durch die „Röhre“ 1
Sicher durch die „Röhre“
Der zweieinhalb Kilometer lange Engelbergbasistunnel auf der Autobahn A 81 bei Leonberg wird seit 2019 saniert. In der zweiten Bauphase werden nun die beiden Tunnelröhren verstärkt, was erstmals im Projektverlauf einen Eingriff in den Straßenverkehr erforderlich macht. Mit den Verkehrssicherungsmaßnahmen beauftragte die zuständige ARGE das Kompetenz-Center für Baustellen- und Verkehrssicherung von Zeppelin Rental in Esslingen bei Stuttgart. Bauherr ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH des Bundes.
Zeppelin Rental: Produktneuheiten
Vom CAT-Minibagger bis zur Hybrid-Arbeitsbühne
Zeppelin Rental zeigt auf der bauma 2019 Produktneuheiten aus verschiedenen Bereichen: Darunter sind der neue Minibagger CAT 301.8 der nächsten Generation, der Mobilbagger CAT M317F CR mit vorinstallierter Rototilt-Vorbereitung, die Hybrid-Arbeitsbühne ZGT20.11HY und die geländegängige Elektro-Scherenbühne ZS117.176A. Die beiden letztgenannten Geräte werden dabei am Messestand in einen größeren thematischen Zusammenhang eingeordnet: Prominent platziert sind sie Teil der sogenannten E-Baustelle, mit der Zeppelin Rental den Fokus auf emissions- und geräuscharme Mietprodukte setzt.
Zeppelin Rental: 48-Volt-LED-Hybrid-Lichtmast
Mit der LED Hybrid-Flutlichtanlage des Herstellers Bruno Generators Group (BGG) nimmt Zeppelin Rental neue und effiziente Beleuchtungstechnik in sein Mietprogramm auf. (Bild: Zeppelin Rental)
Hohe Effizienz und niedrige Emissionen
Mit der LED Hybrid-Flutlichtanlage des Herstellers Bruno Generators Group (BGG) nimmt Zeppelin Rental neue und effiziente Beleuchtungstechnik in sein Mietprogramm auf. Aufgrund ihrer hohen Effizienz gehört die Flutlichtanlage zum ecoRent-Portfolio des Vermieters. Bei der Entwicklung der Flutlichtanlage flossen auch das Know-how und die langjährige Erfahrung von Zeppelin Rental auf dem Mietmarkt mit ein. Das Ergebnis ist ein optimal auf den Kunden zugeschnittenes, leicht bedienbares Produkt mit einem niedrigen Verbrauch sowie geringen Abgas- und Geräuschemissionen.

Weitere Produkte aus der Kategorie Baustelleneinrichtung:

Produktionskapazität verdoppelt
12 01 24 SBM 1
Neue Mischanlage ermöglicht bedarfsorientierte Fertigung nachhaltiger Betonprodukte
Acht Monate nach dem Start der Bauarbeiten hat Birco im Mai 2023 an seinem Hauptsitz Baden-Baden eine neue Betonmischanlage in Betrieb genommen. Durch die leistungsstarke und weitgehend automatisierte Anlage kann der Spezialist für Oberflächenentwässerung und Regenwasserbehandlung seine Kapazität verdoppeln und das Kerngeschäft langfristig sichern. Zudem kann nun flexibler als bisher mit kundenspezifischen Rezepturen umgegangen und effektiver an der Entwicklung neuer Betonprodukte gearbeitet werden.
Tanos: Systainer3-Modelle Combi und Sortainer
Der Systainer3 Combi sowie das Schubladen-System Systainer3 Sortainer dienen  als flexible Aufbewahrungslösungen für Baustelle und Werkstatt. (Bild: Tanos)
Gut sortiert auf der Baustelle
Mit den Systainer3-Modellen Combi und Sortainer präsentiert TANOS zwei smarte Neuentwicklungen für den Sortier- und Aufbewahrungsbereich. Der Systainer3 Combi sowie das Schubladen-System Systainer3 Sortainer dienen wie schon die Vorgängermodelle der T-LOC-Reihe als flexible Aufbewahrungslösungen für Baustelle und Werkstatt. Zusammen mit der Design-Überführung in die dritte systainer-Generation bieten die Produktneuheiten zahlreiche Extras: Neben den intuitiven systainer-Schnittstellen, Auszugshilfen und rundum optimierter Stabilität sticht dabei vor allem die neue Möglichkeit zur Fahrzeugaufnahme heraus.
Ellermann: Containerabdeckung Speed-Top
Die Containerabdeckung Speed-Top ist in Sekundenschnelle geöffnet bzw. geschlossen. (Bild: Ellermann Ganderkersee)
In Sekundenschnelle geöffnet
Eine vollkommen neu entwickelte Ladungssicherung für offene Abrolllcontainer (DIN 30722) hat Ellermann Ganderkesee vorgestellt Mit Speed-Top, so der Produktname, ist die Containerabdeckung sekundenschnell geöffnet bzw. wieder geschlossen. Das System wird manuell bedient. Die abgewinkelte Hebelstange wird einfach eingesteckt und dann nach unten gedrückt. Die Hebelwirkung schwenkt die Abdeckung auf die Containerseitenwand. Der Vorgang wird an der zweiten Abdeckklappe wiederholt und schon ist der Container oben komplett geöffnet.
Engelbert Strauss: Neue Werkzeugtaschen und Rucksack
Der neue Handwerkerrucksack und zwei neue Werkzeugtaschen erweitern das flexible System der STRAUSSboxen. (Bild: Engelbert Strauss)
Zwei neue Werkzeugtaschen, eine Laptoptasche und ein geräumiger Handwerker-Rucksack erweitern jetzt das flexible System der praktischen STRAUSSboxen. Der neue STRAUSSbox Rucksack sorgt beim Handwerker für freie Hände. Denn statt links und rechts vollgepackt mit Werkzeugkoffern und Taschen beim Kunden zu erscheinen, wird das gesamte Equipment bis 40 kg einfach auf den Rücken verlagert. Das ist auch praktisch, wenn Werkzeug und Ausrüstung über viele Treppen zur Baustelle transportiert werden muss oder für Dachmontagen oder beim Leitersteigen mit viel Material im Gepäck. Per Klick-System lassen sich alle gängigen STRAUSSboxen mit dem geräumigen Rucksack verbinden. Die Schnittstelle lässt zudem noch die Kombination mit der neuen STRAUSSbox Laptoptasche zu.
Sihga: Pocket Traverse
Auch das Heben schwerer Bauteile ist mit der Kopplung zweier Pocket Traversen problemlos möglich. (Bild: Sihga GmbH)
Große Bauteile einfacher heben
Traversen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Lasten über eine gewisse Breite verteilt aufgehängt und anschließend transportiert werden müssen. Dabei steht nicht nur die Stabilität, sondern auch die Sicherheit im Fokus. Die Sihga GmbH aus Gmunden in Oberösterreich hat dazu mit der Pocket Traverse ein Zubehör im besonders kleinen Format entwickelt. Es ist leicht zu transportieren und bietet eine optimierte Lastverteilung. So unterstützt das Produkt einen reibungslosen Bauverlauf. Mit der Pocket Traverse und dem Pick System von Sihga können auch große Teile – beispielsweise aus Holz – ohne Unfallrisiko an den Ort ihrer Bestimmung befördert werden.
ISG/Blömen VuS: Videoüberwachungssystem Video Guard
Kommt jetzt auch für öffentliche Auftraggeber in Frage: das Videoüberwachungssystem Video Guard. (Bild: Video Guard)
Zertifiziert für öffentliche Auftraggeber
Die International Security GmbH (ISG) und die Blömen VuS GmbH sind in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (AVPQ) für den Liefer- und Dienstleistungsbereich eingetragen worden und damit für öffentliche Auftraggeber zertifiziert. Damit kommt künftig auch das kameragestützte Videoüberwachungssystem Video Guard der beiden Unternehmen für die öffentliche Auftragsvergabe in Frage.
Solarbetriebener Lichtmast verbessert die Nachhaltigkeit am Einsatzort
120123 Atlas Copco
Sonnenlicht als Energiequelle
Atlas Copco Power and Flow hat einen neuen bedienerfreundlichen solarbetriebenen LED-Lichtmast herausgebracht, der HiLight S2+, der es dem Anwender ermöglicht, die CO2-Emissionen um bis zu 6 t im Vergleich zu herkömmlichen Technologien zu reduzieren. Der innovative Lichtmast S2+ bietet eine effiziente, hohe Leistung, gute Sichtverhältnisse für die Arbeiter, verbessert die Nachhaltigkeit am Einsatzort und hält die Vorschriften zur CO2-Emission und zum Lärmschutz ein.
Haidl: Tragbares WC easyToi
Einfache Lösung auch für Flachdachsanierungen: das tragbare und aufblasbare Toilettensystem EasyToi. (Bild: Haidl GmbH & Co.KG)
Einfache Lösung für Kurzbaustellen
Bei selbst geplanten Sanierungen, kleineren Arbeiten oder Reparaturen sind in den meisten Fällen auf der Baustelle keine WCs vorhanden. Im äußersten Fall kann höchstens noch der Bauherr um Erlaubnis zur Benutzung der privaten Sanitäranlagen gebeten werden. Aber mit Baustellenbekleidung und -schuhen löst dies oft Unmut und Wiederwillen beim Besitzer aus und hinterlässt einen unliebsamen Eindruck. Bei Neubauten ist in vielen Fällen die Baustelleninstallation bereits abgebaut und auch die Baustellentoilette wurde mitgenommen. Das Aufsuchen von alternativen Sanitäranlagen ist mit kostspieligen Fahrzeiten verbunden und unterbricht den produktiven Workflow. Haidl für dieses Problem jetzt die innovative Toilettenkomplettlösung easyToi im Angebot.