zum Newsletter anmelden
 

ProTec-Tor von Berghaus

Schnellzugang für Rettungskräfte

Peter Berghaus

Anschrift:
Herrenhöhe 6
51515 Kürten
Deutschland

Kontakt:

+49 2207 / 9677-0

+49 2207 / 9677-80

» zur Internetseite

» per E-Mail kontaktieren

Mobile Schutzwände in Baustellenbereichen, wie zum Beispiel die schmalen und aufhaltestarken Schutzwandsysteme der ProTec-Familie von Berghaus, schützen Verkehrsteilnehmer vor dem Abkommen von der Fahrbahn in den Gegenverkehr und sorgen für ein weitgehend sicheres Arbeiten im Baustellenbereich.

Zum Erhalt des Verkehrsflusses bei Baumaßnahmen kann es erforderlich sein, dass der Verkehr durch eine Gasse auf der Gegenfahrbahn geführt werden muss, da die  eigentliche Richtungsfahrbahn erneuert wird. Um diese entgegengesetzten Verkehrsströme verlässlich zu trennen, werden die einzelnen Schutzwandelemente kraftschlüssig miteinander verbunden und, je nach Erfordernis und Ausdehnung der Baumaßnahme, oft kilometerweit in Reihe aufgestellt. Im Notfall gilt es aber, gerade in diesen besonderen Verkehrsführungen, Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei einen schnellen Zugang zum Unfallort zu ermöglichen, damit auch im engen Baustellenbereich eine effektive Hilfeleistung erfolgen kann.

Deshalb hat die Peter Berghaus GmbH aus Kürten mit ProTec-Tor ein leicht lösbares Element für mobile Schutzwände entwickelt, welches im Notfall schnell und ohne Werkzeug entriegelt werden kann. Mit nur wenigen Handgriffen kann die Verbindung der Schutzwände gelöst und die ProTec-Tor-Elemente geöffnet werden. Die so entstandene Not-Öffnung ermöglicht dann die problemlose Durchfahrt durch die ansonsten geschlossene, transportable Schutzwand. Beim Einbau des ProTec-Tor, Schnellzugang für Rettungskräfte, wird auch ein Dilatationselement eingebaut, welches für automatischen Längenausgleich bei Temperaturausdehnung der Schutzwand sorgt, eventuelle Spannungen verhindert und zudem jederzeit ein einfaches Öffnen der mobilen Schutzwand ermöglicht.

ProTec-Tor kann an beliebigen Stellen in der Verkehrsführung platziert werden und passt sich aufgrund seiner Kompatibilität ideal in die ProTec-Famile ein. Dank reflektierender Sichtzeichen ist der Anfang und das Ende des ProTec-Tor-Schnellzugangs für Rettungskräfte auch in der Nacht oder bei widrigem Wetter deutlich in der Schutzwand zu erkennen, wenn es nicht schon allein durch die kurze Bauform der Elemente erkannt wird. Im geschlossenen Zustand besteht mit ProTec-Tor eine kraftschlüssige Verbindung, die im Notfall in kurzer Zeit einfach per Hand geöffnet werden kann und so zum breiten Tor für eine Rettungsdurchfahrt wird. In der Standard-Ausführung ergibt sich mit ProTec-Tor eine Öffnung von neun Meter Länge. Durch die modulare Bauform sind je nach Anforderung vor Ort Öffnungen von drei Meter bis zu jeder beliebigen Länge möglich.

ProTec-Tor kann vielseitig verwendet werden, so empfiehlt sich der Einbau bei 4:0 oder 3:1 Verkehrsführungen gleich mehrfach im Verlauf der oft kilometerlangen Schutzwand, aber auch vor sowie nach Tunnelein- und Ausfahrten sollte an den Ein-bau gedacht werden. Selbst ein nachträglicher Einbau bei bereits schon auf der Baustelle aufgestellten ProTec-Wänden durch Austausch vor Ort ist meist möglich. Darüber hinaus eignen sich die herausnehmbaren Elemente des ProTec-Tor nicht nur als Schnellzugang, denn in besonderen Fällen lässt sich natürlich auch eine Ausleitung des Verkehrs über die Not-Öffnung vornehmen.

Weitere Produkte des Herstellers Peter Berghaus:

Berghaus: Ampelsystem MPB 3400
Das flexible Ampelsystem MPB 3400 ist für viele unterschiedliche Anwendungsfälle einsetzbar. (Bild: Peter Berghaus GmbH)
Flexibel einsetzbar für viele Anwendungsfälle
Die Peter Berghaus GmbH hat die flexible Ampelanlage MPB 3400 im Angebot. Diese ist für viele Anwendungsfälle einsetzbar: etwa zur verkehrsabhängigen Regelung von Einbahnwechselverkehr an Tagesbaustellen über Funk oder zum längerfristigen Einsatz an Einmündungen, Baustellenausfahrten oder Kreuzungen als verkabelte Version. Alle Signalgeber des Ampelsystems sind vollkommen baugleich. So kann an jeder beliebigen Ampel auf der Frontplatte eingestellt werden, ob der Signalgeber als Sender oder als Empfänger (bis zu drei Empfänger sind technisch möglich) eingesetzt werden soll. Daher ist es auch nicht erforderlich bei Anschaffung oder Lagerhaltung der MPB 3400 zwischen Sendern und Empfängern zu unterscheiden.

Weitere Produkte aus der Kategorie Baustellensicherheit:

Haix: Sicherheitsschuh CONNEXIS Safety+
Mit der aktiven Faszienstimulation verhindert der Sicherheitsschuh CONNEXIS Safety+ negative Auswirkungen auf den Bewegungsapparat und sorgt für mehr Leistungsfähigkeit. (Bild: Haix)
Fußfreundlich durch Faszienstimulation
Der Spezialist für Funktionsschuhe und -bekleidung Haix hat CONNEXIS Safety+ präsentiert, einen robusten Sicherheitsschuh mit einem hohen Maß an Sicherheit, Komfort und Leistung. Der Schuh ist mit Sicherheitsklasse S3 und der patentierten CONNEXIS-Technologie ausgestattet. Diese soll durch aktive Faszienstimulation und eine fußfreundliche Konstruktion für mehr Leistungsfähigkeit im Job sorgen.
Kameratechnologie verhindert Diebstähle und hilft bei der Dokumentation des Baufortschritts
Alinotec 3 2022 1
Die Baustelle unter Kontrolle
Die Alinotec GmbH & Co. KG hat sich einen Namen gemacht als Partner für zuverlässige und innovative Sicherheitstechnik. Infolge der zunehmenden Nachfrage aus der Baubranche, Baustellen mit Kameras zu dokumentieren, hat sich das Unternehmen auf die Suche nach einem Software- anbieter mit entsprechendem Know-how begeben. Fündig wurden sie bei Evercam, einem irischen Experten für Construction Software Kameras für Baustellen.
Milwaukee: Werkzeugsicherungsgurte
Die Werkzeugsicherungsgurte mit dynamischer Fallsicherung von Milwaukee gibt es für Lasten bis 15 kg. Damit können auch größere Maschinen zuverlässig gegen einen Sturz gesichert werden. (Bild: Milwaukee)
Den freien Fall stoppen
Milwaukee hat neue Werkzeugsicherungsgurte im Angebot, die die Arbeit auf Leitern und Baugerüsten sicherer, produktiver und auch komfortabler machen sollen. Werkzeugsicherungsgurte mit dynamischer Fallsicherung, die den Sturz langsam abbremsen und den Aufprall abdämpfen, werden in drei Gewichtsklassen angeboten – für Lasten bis 4,5 kg, bis 6,8 und bis 15 kg. Damit können auch größere Maschinen zuverlässig gegen einen Sturz gesichert werden. Ein Farbsystem erleichtert die Unterscheidung der Gurte je nach Gewichtsklasse. Ergänzt wird das Programm mit einer Handgelenk-Sicherung für leichtere Werkzeuge bis 2,2 kg.
Sturzhöhenrechner von SpanSet
Sturzhöhenrechner von SpanSet
Mehr Sicherheit per Klick
PSA gegen Absturz ist so auszuwählen und zu befestigen, dass sie den Anwender bei einem Fall sicher auffängt. Aber um die Sturzhöhe zu ermitteln, muss man viele Faktoren berücksichtigen – eine komplexe Rechenaufgabe. Auch heißt es, dass der Einsatz von Verbindungsmitteln mit Falldämpfern erst ab 6,25 m lichter Höhe unterhalb des Benutzers sinnvoll ist, weil sonst die Gefahr des Aufpralls auf den Boden besteht. Also legen Arbeiter ihre PSA oft gar nicht erst an.
ISM: TOFANE BLACK QL MID
Rundum geschützte Füße
Rundum geschützte Füße
Zuverlässiger Schutz, Tragekomfort, präzise und komfortable Passform, pflegeleichte, hochwertige Materialien, optimale Trittsicherheit gerade auf unebene Untergründen und das in einem überzeugenden Design – der Sicherheitsstiefel TOFANE BLACK QL MID aus der TREKSTAR XP Linie bringt alles mit, was man im harten Arbeitsalltag braucht.
Engel Workwear: Kollektion X-treme
Die Oberteile und Hosen der X-treme Kollektion von Engel Workwear zeichnen sich durch ein cleveres Zusammenspiel aus maximalem Bewegungskomfort, Formstabilität, Atmungsaktivität und Leichtigkeit aus. (Bild: Engel Workwear)
Neue Jacken im puristischen Look
Engel Workwear hat seine 2017 auf den Markt gebrachte Arbeitskleidungs-Kollektion X-treme jetzt um mehrere stylische Jacken ergänzt. Sie zeichnen durch ihren puristischen Look und ihre hohe Funktionalität aus. So verzichten sie etwa auf sichtbare Nähte. Riesige Taschen, wasserdichte Reißverschlüsse und eine in Trendtönen gehaltene Farbpalette sollen die aufs Wesentliche reduzierte Optik der Oberteile unterstreichen. Die Shell-, Stepp- und Bomberjacken vereinen eine moderne, schlanke Silhouette mit sehr guten Trageeigenschaften.
Milwaukee: Persönliche Schutzausrüstung
Von der Warnschutzweste über Arbeitshandschuhe, Schutzbrille, Stirnleuchte und Werkzeugfallsicherung bietet Milwaukee viele Produkte der PSA aus einer Hand und in profigerechter Qualität und Ausstattung. (Bild: Milwaukee)
Umfangreiches Sortiment in neuem Geschäftsfeld
Milwaukee, bekannt für Akku-Elektrowerkzeuge für professionelle Anwender, erweitert mit dem strategischen Geschäftsfeld persönliche Schutzausrüstung (PSA) sein Produktportfolio. Mit dem PSA-Sortiment will das Unternehmen für eine erhebliche Reduzierung der Risiken im Baustellenalltag sorgen. Zum Start bietet Milwaukee PSA-Produkte in sieben Kategorien an: Gehör-, Atem-, Augen-, Hand-, Knie- und Warnschutz sowie Werkzeugsicherungen. Das Sortiment wird in den nächsten Monaten kontinuierlich mit weiteren Produkten und zusätzlichen Kategorien ausgebaut.
ISM: Albatros/Puma Safety Sicherheitsschuhe
Das Sohlenprofil der Albatros Dynamic Line verfügt über breite Flexkerben und unterschiedlich gestaltete Profilelemente, für hervorragenden Halt auf unterschiedlichen Böden – speziell Industrieböden.(Bild: ISM)
Neue innovative Modelle
ISM hat zwei neue Sicherheitsschuh-Linien seiner Marken Albatros und Puma Safety auf den Markt gebracht. Die Albatros Dynamic Line enthält neben drei Modellen der Sicherheitsklasse S3 vier Modelle der Sicherheitsklasse S1P. Die Dynamic Line basiert auf einer abriebfesten, dämpfenden DUO-PU Sohle, welche sich insbesondere durch ihre Flexibilität und Rutschfestigkeit auszeichnet. Das Sohlenprofil verfügt über breite Flexkerben und unterschiedlich gestaltete Profilelemente, für hervorragenden Halt auf unterschiedlichen Böden – speziell Industrieböden. Eine weiche PU-Zwischensohle dämpft die hohen Kräfte des Auftritts optimal und kombiniert so perfekt Standfestigkeit und Flexibilität.
Im Notfall kann die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz zum Lebensretter werden
Sicheres Arbeiten in der Höhe 1
Sicheres Arbeiten in der Höhe
Fast immer führen Abstürze von höher gelegenen Arbeitsplätzen wie Dächern, Gerüsten oder Leitern zu schweren Verletzungen. Nicht wenige Unfälle dieser Art enden sogar tödlich. Dabei sind sie vermeidbar, denn durch die Einhaltung einfacher Regeln und den Einsatz entsprechender Schutzeinrichtungen kann die Sicherheit auf der Baustelle entscheidend erhöht werden. Mit Jörg Scheilen, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Bereichsleiter Höhensicherung bei der SpanSet GmbH & Co. KG sprach die bpz über die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) als Präventivmaßnahme und das letzte Mittel der Wahl, um Arbeiter vor schweren Unfällen zu bewahren.