zum Newsletter anmelden
 

Bredenoord liefert mobilen Strom für den Verkehrswegebau

Energieengpass überbrückt

Bredenoord GmbH

Anschrift:
Stadtweide 17
46446 Emmerich am Rhein
Deutschland

Die A 100 ist eine der wichtigsten Verkehrsadern in Berlin und Bestandteil des Bundesverkehrswegeplans 2030. Das sich im 16. Bauabschnitt befindende Los 6 zeichnet sich dadurch aus, dass hier sowohl der Bau eines Trogs für die zukünftige Autobahn als auch der Bau einer Brücke für die Berliner S-Bahn notwendig ist. Gemeinsam mit Porr Ingenieurbau nahm die Stump-Franki Spezialtiefbau diese Herausforderung an. Die notwendige Energie wurde von Bredenoord geliefert.

Eine weitere Besonderheit dieser Baustelle: Die von Stump-Franki errichteten Schlitzwände kommen nicht nur als temporäre Bauhilfsmaßnahme zur Herstellung der Baugrubenwände zum Einsatz. Im späteren Bauverlauf dienen sie als Gründungselement für die neu zu errichtende Bahnbrücke, welche die Autobahn überspannt. Aufgrund der von Bahn und Autobahn ausgehenden starken Kräfte ist eine spezielle Dimensionierung der Wände ( 26 m tief und 1,40 m stark) mit Lisenen, die als sogenannte T-Lamellen ausgebildet werden, zur Stabilisierung erforderlich.
Mit dem Schlitzwandgreifer wird ein Hohlraum ausgehoben. Dieser wird mit einer Stützsuspension gefüllt und dadurch stabilisiert. So können die Bewehrungskörbe eingeführt werden, ohne dass der sandige Berliner Boden nachrutscht und das Loch wieder verschließt. Im sogenannten Kontraktorverfahren wird nun die stützende Flüssigkeit schrittweise durch Beton ersetzt. Dazu wird der Beton über Schüttrohre direkt auf den Grund des Schlitzes eingefüllt. Durch das Aufsteigen des Betons von unten nach oben wird die Suspension nach oben verdrängt, kann auf der Arbeitsebene abgepumpt, via der Regenerationsanlage von Stump-Franki entsandet und wiederverwendet werden. Ein rechteckiges Schlitzwandelement entsteht, aus dessen Aneinanderreihung sich letztendlich das Trogbauwerk zusammensetzt.

Unterbrechungsfrei mit Strom versorgt

Die Stützsuspension besteht im Wesentlichen aus Bentonite und Wasser und wird direkt auf der Baustelle angemischt. Die hierfür erforderliche Mischanlage benötigt Strom, welcher ursprünglich über eine Netzlösung des örtlichen Stromanbieters abgedeckt werden sollte. Dieser konnte die erforderliche Leistung jedoch nicht rechtzeitig bereitstellen, weshalb Bredenoord die notwendige Energie in Form eines 500 kVA Stromaggregates inkl. externem 5.500 l Tank lieferte. Neben der Mischanlage konnte auch die Anlage zur Entsandung der Suspension zuverlässig mit Energie versorgt werden. Der Punkt Zuverlässigkeit war für den Spezialtiefbauer Stump-Franki besonders wichtig, da die Produktion einer Schlitzwand in einer bestimmten Zeit abgeschlossen werden muss. Die Anlage muss in dieser Zeit durchgängig laufen, eine unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleistet sein.
Dank Bredenoords flexiblem Mietzeitraum kann das ursprünglich nur zur Überbrückung angedachte Stromaggregat individuell nach Bedarf genutzt werden, bis der Netzanschluss vom Netzbetreiber zur Verfügung gestellt werden kann. Zudem lässt sich das mobile Aggregat gemäß Baufortschritt problemlos umplatzieren, wodurch auch die auf den Trögen aufbauenden Gewerke wie der Ingenieurbau oder die Straßenbaugewerke zuverlässig mit Energie versorgt werden können.

Weitere Produkte des Herstellers Bredenoord GmbH:

Wasserstoff-Aggregat von Bredenoord im Autobahnbau getestet
6 2023 Bredenoord 1
Feuertaufe bestanden
Das zweitgrößte niederländische Bauunternehmen Koninklijke VolkerWessels B.V. verfolgt das Ziel, bis 2030 vollständig CO2-frei zu wirtschaften. In verschiedenen Projekten testet und erforscht das Unternehmen daher zukunftsweisende Technologien. Eines dieser Projekte ist das „InnovA58“ – der Ausbau der Autobahn A 58 zwischen Eindhoven und Tilburg. Hier setzte VolkerWessels erstmalig das Wasserstoff-Aggregat Bredenoord Hydrogen Power ein, um emissionsfreien mobilen Strom für Baucontainer, E-Fahrzeuge und elektrisch angetriebene Baumaschinen erzeugen zu können.

Weitere Produkte aus der Kategorie Baustelleneinrichtung:

Produktionskapazität verdoppelt
12 01 24 SBM 1
Neue Mischanlage ermöglicht bedarfsorientierte Fertigung nachhaltiger Betonprodukte
Acht Monate nach dem Start der Bauarbeiten hat Birco im Mai 2023 an seinem Hauptsitz Baden-Baden eine neue Betonmischanlage in Betrieb genommen. Durch die leistungsstarke und weitgehend automatisierte Anlage kann der Spezialist für Oberflächenentwässerung und Regenwasserbehandlung seine Kapazität verdoppeln und das Kerngeschäft langfristig sichern. Zudem kann nun flexibler als bisher mit kundenspezifischen Rezepturen umgegangen und effektiver an der Entwicklung neuer Betonprodukte gearbeitet werden.
Tanos: Systainer3-Modelle Combi und Sortainer
Der Systainer3 Combi sowie das Schubladen-System Systainer3 Sortainer dienen  als flexible Aufbewahrungslösungen für Baustelle und Werkstatt. (Bild: Tanos)
Gut sortiert auf der Baustelle
Mit den Systainer3-Modellen Combi und Sortainer präsentiert TANOS zwei smarte Neuentwicklungen für den Sortier- und Aufbewahrungsbereich. Der Systainer3 Combi sowie das Schubladen-System Systainer3 Sortainer dienen wie schon die Vorgängermodelle der T-LOC-Reihe als flexible Aufbewahrungslösungen für Baustelle und Werkstatt. Zusammen mit der Design-Überführung in die dritte systainer-Generation bieten die Produktneuheiten zahlreiche Extras: Neben den intuitiven systainer-Schnittstellen, Auszugshilfen und rundum optimierter Stabilität sticht dabei vor allem die neue Möglichkeit zur Fahrzeugaufnahme heraus.
Ellermann: Containerabdeckung Speed-Top
Die Containerabdeckung Speed-Top ist in Sekundenschnelle geöffnet bzw. geschlossen. (Bild: Ellermann Ganderkersee)
In Sekundenschnelle geöffnet
Eine vollkommen neu entwickelte Ladungssicherung für offene Abrolllcontainer (DIN 30722) hat Ellermann Ganderkesee vorgestellt Mit Speed-Top, so der Produktname, ist die Containerabdeckung sekundenschnell geöffnet bzw. wieder geschlossen. Das System wird manuell bedient. Die abgewinkelte Hebelstange wird einfach eingesteckt und dann nach unten gedrückt. Die Hebelwirkung schwenkt die Abdeckung auf die Containerseitenwand. Der Vorgang wird an der zweiten Abdeckklappe wiederholt und schon ist der Container oben komplett geöffnet.
Engelbert Strauss: Neue Werkzeugtaschen und Rucksack
Der neue Handwerkerrucksack und zwei neue Werkzeugtaschen erweitern das flexible System der STRAUSSboxen. (Bild: Engelbert Strauss)
Zwei neue Werkzeugtaschen, eine Laptoptasche und ein geräumiger Handwerker-Rucksack erweitern jetzt das flexible System der praktischen STRAUSSboxen. Der neue STRAUSSbox Rucksack sorgt beim Handwerker für freie Hände. Denn statt links und rechts vollgepackt mit Werkzeugkoffern und Taschen beim Kunden zu erscheinen, wird das gesamte Equipment bis 40 kg einfach auf den Rücken verlagert. Das ist auch praktisch, wenn Werkzeug und Ausrüstung über viele Treppen zur Baustelle transportiert werden muss oder für Dachmontagen oder beim Leitersteigen mit viel Material im Gepäck. Per Klick-System lassen sich alle gängigen STRAUSSboxen mit dem geräumigen Rucksack verbinden. Die Schnittstelle lässt zudem noch die Kombination mit der neuen STRAUSSbox Laptoptasche zu.
Sihga: Pocket Traverse
Auch das Heben schwerer Bauteile ist mit der Kopplung zweier Pocket Traversen problemlos möglich. (Bild: Sihga GmbH)
Große Bauteile einfacher heben
Traversen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Lasten über eine gewisse Breite verteilt aufgehängt und anschließend transportiert werden müssen. Dabei steht nicht nur die Stabilität, sondern auch die Sicherheit im Fokus. Die Sihga GmbH aus Gmunden in Oberösterreich hat dazu mit der Pocket Traverse ein Zubehör im besonders kleinen Format entwickelt. Es ist leicht zu transportieren und bietet eine optimierte Lastverteilung. So unterstützt das Produkt einen reibungslosen Bauverlauf. Mit der Pocket Traverse und dem Pick System von Sihga können auch große Teile – beispielsweise aus Holz – ohne Unfallrisiko an den Ort ihrer Bestimmung befördert werden.
ISG/Blömen VuS: Videoüberwachungssystem Video Guard
Kommt jetzt auch für öffentliche Auftraggeber in Frage: das Videoüberwachungssystem Video Guard. (Bild: Video Guard)
Zertifiziert für öffentliche Auftraggeber
Die International Security GmbH (ISG) und die Blömen VuS GmbH sind in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (AVPQ) für den Liefer- und Dienstleistungsbereich eingetragen worden und damit für öffentliche Auftraggeber zertifiziert. Damit kommt künftig auch das kameragestützte Videoüberwachungssystem Video Guard der beiden Unternehmen für die öffentliche Auftragsvergabe in Frage.
Solarbetriebener Lichtmast verbessert die Nachhaltigkeit am Einsatzort
120123 Atlas Copco
Sonnenlicht als Energiequelle
Atlas Copco Power and Flow hat einen neuen bedienerfreundlichen solarbetriebenen LED-Lichtmast herausgebracht, der HiLight S2+, der es dem Anwender ermöglicht, die CO2-Emissionen um bis zu 6 t im Vergleich zu herkömmlichen Technologien zu reduzieren. Der innovative Lichtmast S2+ bietet eine effiziente, hohe Leistung, gute Sichtverhältnisse für die Arbeiter, verbessert die Nachhaltigkeit am Einsatzort und hält die Vorschriften zur CO2-Emission und zum Lärmschutz ein.
Zeppelin Rental erweitert Portfolio an digitalen und nachhaltigen Lösungen
bpz 9 10 Zeppelin Rental
Zukunftstrends auf der Agenda
Auf der bauma präsentiert Zeppelin Rental sein umfangreiches Leistungsspektrum in den Bereichen Maschinen- und Gerätevermietung, temporäre Infrastruktur und Baulogistik. Gezeigt wird u. a. innovative und abgasarme Technik zur Miete aus dem nachhaltigen ecoRent-Programm. Zeppelin Rental informiert zudem über Lösungen in der Verkehrstelematik wie bspw. eine Wiegeeinrichtung, die Möglichkeiten für Kunden im Bereich der digitalen Beschaffung (E-Procurement), die smarte Miet-App Rental+ und vieles mehr.
Haidl: Tragbares WC easyToi
Einfache Lösung auch für Flachdachsanierungen: das tragbare und aufblasbare Toilettensystem EasyToi. (Bild: Haidl GmbH & Co.KG)
Einfache Lösung für Kurzbaustellen
Bei selbst geplanten Sanierungen, kleineren Arbeiten oder Reparaturen sind in den meisten Fällen auf der Baustelle keine WCs vorhanden. Im äußersten Fall kann höchstens noch der Bauherr um Erlaubnis zur Benutzung der privaten Sanitäranlagen gebeten werden. Aber mit Baustellenbekleidung und -schuhen löst dies oft Unmut und Wiederwillen beim Besitzer aus und hinterlässt einen unliebsamen Eindruck. Bei Neubauten ist in vielen Fällen die Baustelleninstallation bereits abgebaut und auch die Baustellentoilette wurde mitgenommen. Das Aufsuchen von alternativen Sanitäranlagen ist mit kostspieligen Fahrzeiten verbunden und unterbricht den produktiven Workflow. Haidl für dieses Problem jetzt die innovative Toilettenkomplettlösung easyToi im Angebot.