Kölsch Baumaschinen: Siebtrommeln und Zerkleinerer

Pronar-Maschinen neu im Sortiment

Jürgen Kölsch GmbH

Anschrift:
Wildspitzstrasse 2
87751 Heimertingen

Speziell für den Recyclingmarkt hat Kölsch nun auch Siebtrommeln und Zerkleinerer des polnischen Herstellers Pronar ins Programm genommen. Aus dem Bereich der kommunalen Abfallwirtschaft werden diese immer stärker nachgefragt. Seit Jahresbeginn ist Kölsch der Exklusivhändler dafür im süddeutschen Raum. Pronar ist einer der größten Arbeitgeber in Polen und marktführend in vielen Bereichen der Landmaschinentechnik. Seit einigen Jahren entwickelt und produziert Pronar auch hochmoderne Recyclingmaschinen. Dazu zählen Trommelsiebe, Vorzerkleinerer und Kompostumsetzer. Trommelsiebe baut Pronar von 4,4 bis 7,2 m, mit Durchmessern von 1,4 bis 2 m. Pronar-Vorzerkleinerer hat Kölsch in Einzel- und Doppelwellenausführung im Programm, ketten- und radmobil und mit Wellenlängen von 1.700 bis 3.000 mm.

Auf der bauma 2019 zeigte Kölsch ein radmobiles Pronar-Trommelsieb, das unter anderem für Humus, Hausmüll, Zuschlagstoffe oder Biomasse konfektioniert werden kann. Bei 12 m Länge, 2,55 m Breite und einer Höhe von 4 m wiegt es nur 18,5 t und kann deshalb ohne Sondergenehmigung im Straßenverkehr als Anhänger gezogen werden. Die Trommel kann, bei wechselnden Aufgaben, reibungslos und rasch ausgetauscht werden, ohne dass Teile der Maschine entfernt werden müssen. Die Trommeln sind dabei kompatibel zu den Maschinen von Mitbewerbern, so dass auch hier ein problemloser Austausch gewährleistet ist.

Motor und Hydraulikpumpeneinheit sind auf einer eigenen, aus der Maschine schwenkbaren Einheit angeordnet. Einige technische Finessen sind bei Pronar Trommelsieben Serie, wie etwa die Zentralschmieranlage oder regelbare Bandgeschwindigkeiten für die Abwurfbänder.

Pronar setzt mit 2.200 Mitarbeitern auf hohe Fertigungstiefe. Sonderwünsche und Maßanfertigungen können in höchster Flexibilität ausgeführt werden. Eine hochmoderne Laserschneidanlage macht dies möglich. Hightech gibt es auch bei der Fertigung der Schneidmesser für die Zerkleinerer: Sie werden auf einer Wasserstrahl-Schneidanlage gefertigt, dies schont das Metallgefüge und erhöht so die Langzeit-Belastbarkeit der Messer.

Ersatzteile können kurzfristig und bedarfsgerecht geliefert werden. Durch ein eigenes Lager und dank der starken Serviceflotte ist zuverlässiger Service bei den Pronar-Maschinen gewährleistet.

Weitere Produkte des Herstellers Jürgen Kölsch GmbH :

Kölsch/Christophel: Lösungen zu Aufbereitung, Nassklassierung, Recycling und Materialumschlag
Das Portafill Schwerlastsieb MR-6 mit außerordentlich leistungsfähigem Hochfrequenzsieb. (Bild: Kölsch Baumaschinen)
Innovationen zur bauma
Die Kooperationspartner Kölsch und Christophel präsentieren auf der bauma 2019 umfangreiche Programmerweiterungen seiner Lösungen zu Aufbereitung, Nassklassierung, Recycling und Materialumschlag. Über Jahrzehnte lag der Fokus bei Kölsch und Christophel auf Maschinen der mobilen Aufbereitung. Seit etwa zwei Jahren werden nun auch Maschinen für die Nassaufbereitung sowie Schredder und Siebtrommeln für Grünabfall, Holz und die Abfallaufbereitung vertrieben. Zu den ausgestellten Klassikern zählen zwei raupenmobile Brecher von Rubble Master, ein Sieb von Powerscreen, ein kompakter Brecher von Cityequip, je ein Kegelbrecher und Schwerlastsieb von Portafill und drei Förderbänder von Telestack. Von den „Neuen“ im Angebot werden gezeigt: Eine Trommelsiebmaschine von Pronar sowie eine Matec Filterpresse, die an Durchsatz und Leistung neue Maßstäbe setzt.
Kölsch Brecher und Siebe
Bild 1 RMI20Go.jpg
Mobile Aufbereitung
Kölsch hält für Anforderungen wie das Brechen, Sieben und Aufhalden ein breites Produktportfolio bereit.
Kölsch Powerscreen Chieftain 2200
Bild 1 Kölsch.jpg
Zwei Siebcharakteristiken in einer Maschine
In der Chieftain 2200 von Kölsch sind gleich zwei Siebkästen hintereinander geschaltet.

Weitere Produkte aus der Kategorie Abbruch, Recycling, Gewinnung:

Stehr: Walzenbrecher SUZ 300
Der SUZ 300 ist ein universaler, mobiler Walzenbrecher mit Zapfwellenantrieb zum Zerkleinern von fast allen Materialien. Optimal als Zugfahrzeuge sind Traktoren  von 300 bis 400 PS. (Bild: Stehr Baumaschinen)
Mobiler Universalzerkleinerer minimiert Transportkosten
Die Stehr Baumaschinen GmbH hat jetzt den SUZ 300, einen universalen, mobilen Walzenbrecher mit Zapfwellenantrieb zum Zerkleinern von fast allen Materialien vorgestellt. Ohne aufwendige, kostenintensive Tieflader-Transporte ist die Kombination, ausgelegt als Anhänger vor allem von Traktoren für mögliche Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h, schnell umzusetzen und innerhalb von nur ca. 30 Sekunden einsatzbereit.
BHS: Baustoff-Recyclingsieb SBR 4
Trotz Leistungsverdoppelung konnte die Geräuschemission des Baustoff-Recyclingsiebs SBR 4 gegenüber dem Vorgängermodell halbiert werden. (Bild: BHS Innovationen GmbH)
Leiser, flexibler und stärker
Die BHS Innovationen GmbH hat jetzt das Baustoff-Recyclingsieb SBR 4 auf den Markt gebracht. Der Hersteller von einfachen Grobstücksiebanlagen für die Asphalt-, Recycling- und Gewinnungsindustrie, hatte zunächst das Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 erfolgreich am Markt platziert und ist darauf aufbauend 2019 mit dem kleineren Modell SBR 3 im Straßenbau nachgezogen. Was ursprünglich als Aufbereitungslösung für die eigenen Asphaltmischwerke gedacht war, sind heute etablierte Siebmaschinen. Mit den Erkenntnissen aus der Entwicklung der kleineren SBR 3 und gestiegenen Anforderungen der Kundschaft hat BHS nun eine große Siebanlage entwickelt.
Sennebogen: Abbruchmaschine 870 E Longfront
Ob Abbruchgreifer zum Abtragen von Gebäudeteilen, das Zerkleinern von Bauelementen am Boden durch eine Scheren- bzw. Hammerapplikation, Vorsortierungen für den späteren Abtransport der Wertstoffe oder auch die Beladung von LKWs – der Longfront 870 E zeichnet sich durch ihre Flexibilität aus.(Sennebogen Maschinenfabrik)
Hohes technisches Niveau bei großem Komfort
Begrenzter Raum, Zeitdruck und teilweise schwierige Gebäudegegebenheiten – davon sind die meisten Abbruchvorhaben in Innenstädten geprägt. Die Abbruchmaschine 870 E Longfront von Sennebogen bietet neuestes technischen Niveau und gleichzeitig maximalen Komfort, sodass sich Arbeitssicherheit und Effizienz trotzdem vereinbaren lassen. Mit einem Einsatzgewicht von bis zu 117 t je nach Ausstattungsvariante ist die 870 E Longfront-Abbruchmaschine besonders groß dimensioniert. Sie besitzt dennoch eine sehr feinfühlige Steuerung. Diese ist unerlässlich auf beengtem Raum sowie beim kontrollierten Greifen und Abtragen der Materialien in großen Abbruchhöhen von 20 bis 33 m. Seit 2019 gibt es darüber hinaus noch eine weitere Ausrüstungsvariante, die Gebäudehöhen von bis zu 36 m problemlos bearbeiten lässt.
Keestrack: Grobsstück-Siebanlage K5e
Herzstück der K5e ist der unmittelbar an den Dieselmotor gekoppelte 105-kVA-Generator, der direkt alle elektrischen Verbraucher (Trommelmotoren, Nebenaggregate, Beleuchtung, etc.) versorgt. (Bild: Keestrack)
Vollhybrid mit hoher Effizienz und Flexibilität
Mit rund 30 t Anlagengewicht markiert die Baureihe K5/K5e die „Mittelklasse“ des insgesamt sieben Modelle umfassenden Keestrack Grobsieb-Programms. Dank umfangreicher Ausrüstungen für den 5.000 x 1.500 mm großen Doppeldeck-Siebkasten (eff. Siebbereich 7,5 / 6,75 m²) und dem hydraulisch verstellbarem Siebwinkel eignet sich die Anlage für zahlreiche Anwendungen – von der hocheffizienten Gesteinssortierung oder Aushub-Vorbehandlung mit bis zu 450 t/h, über die Trennung heterogener Baurestmassen bis hin zur Produktion marktfähiger Körnungen in drei Fraktionen. Wie alle Keestrack-Grobsiebe ist auch die Baureihe K5 transport-optimiert: Alle Produktbänder und andere Aufbauten lassen sich tiefladergerecht hydraulisch einklappen (Transportbreite 2.600 mm) – vor Ort ist die stützenfreie Anlage schnell einsatzbereit. Das gilt auch für die vollhybride Version Keestrack K5e, die mit unter 1.000 kg Mehrgewicht gegenüber der diesel-hydraulischen Ausführung keinerlei Einschränkungen in der Transportpraxis gewährleistet.
Schwienbacher Abbruch-Technik: Trevi-Brecher MA 25
Der MA-25 zeichnet sich durch die einfache, solide Bauweise aus und ist konstruktiv für härteste Beanspruchungen ausgelegt. (Bild: Schwienbacher Abbruch-Technik)
Für härteste Beanspruchungen
Schwienbacher Abbruch-Technik hat einen neuen Brecher der Firma Trevi im Angebot. Der MA-25 zeichnet sich durch die einfache, solide Bauweise aus und ist konstruktiv für härteste Beanspruchungen ausgelegt. Der stabile Zangenkörper trägt zwei starke Hydraulikzylinder, die mittels eines Eilgangventils kürzeste Zykluszeiten sichern. Die Konzeption im Baukastenprinzip ermöglicht, dass jedes Gerät für den jeweiligen Einsatz mit entsprechenden Unterarmen ausgerüstet werden kann. Besonders hervorzuheben ist das sehr gute Handling. Ein hydraulischer Endlos-Drehantrieb mit Überlastschutz gehört zur Grundausstattung. Die Kombination eines Einfach- und Doppelblatt-Armes montiert in einen äußerst robusten Grundkörper, garantiert eine maximale Stabilität auch unter extremen Belastungen.
Sennebogen: Abbruchbagger 870 E
Die neue Variante des Abbruchbaggers 870 E hat eine Reichhöhe von 36 m bei 4 t Traglast. (Bild: Sennebogen)
Neue Variante mit 36 m Reichhöhe
Der Ende 2017 von Sennebogen vorgestellte Abbruchbagger 870 E kommt immer dann zum Einsatz, wenn beim Abbruch von Gebäuden und Industrieanlagen höchste Reichweite und Präzision gefragt sind. Ab sofort bietet Sennebogen seinen Kunden den 870 E neben der bisherigen 33 m Ausrüstung auch optional mit einer noch längeren Variante mit einer Reichhöhe von 36 m bei 4 t Traglast ab Werk an.
Bell: Zweiachs-Knicklenker B45E 4x4
er neue B45E 4x4 bietet die konzeptionellen Vorteile der Bell-Zweiachser jetzt auch in der 40-Tonnen-Klasse. (Bild: Bell Equipment)
Effiziente Nischenlösung
Mit der Vorstellung des neuen Bell B45E 4x4 auf der bauma hat Bell Equipment seine Baureihe an knickgelenkten Allrad-Zweiachsern komplettiert. Ähnlich dem Sechzigtonner B60E und dem kleineren Bell B30E 4x4 zielt auch das neue Modell als effiziente und wirtschaftliche Transportlösung auf Nischenanwendungen in der Gewinnungs- und Baustoffindustrie.
Keestrack: Mobilbrecher
Der Keestrack B7e ist neu im Brecher-Angebot des Unternehmens. Der 70-Tonnen-Backenbrecher mit max. 700 t/h ist eines der nur in vollelektrischer Plug-In-Version erhältlichen Modelle. (Bild: Keestrack)
Alle Maschinen jetzt auch in Vollhybridversion
Neben zwei erfolgreichen 30-Tonnen-Brechern hat Keestrack auf der bauma 2019 erstmals alle Flaggschiffe seiner raupenmobilen Backen-, Prall- und Kegelbrecher-Baureihen als diesel-elektrische Vollhybrid-Anlagen präsentiert. Innerhalb der Klasse von 60 bis 70 t Transportgewicht sind die neuen und weiterentwickelten Modelle laut Keestrack nicht nur führend hinsichtlich Brechergröße, Ausstoßleistung, Produktqualität und -vielfalt, sondern setzen mit ihren ausgereiften Antriebskonzepten auch neue Maßstäbe im wirtschaftlichen Betrieb. Ohne Einschränkungen in Transportfähigkeit und raupenmobiler Beweglichkeit vor Ort eignen sich die diesel-elektrischen Keestrack-Großbrecher damit ebenso für das volumenintensive Baustellen-Recycling, wie für die flexible mehrstufige Produktion mineralischer Baustoffe in Gewinnungsbetrieben.