zum Newsletter anmelden
 

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung aus der Cloud

All-in-One Lösung für Handwerker

Hagedorn Management GmbH

Anschrift:
Werner-von-Siemens-Straße 18
33334 Gütersloh
Deutschland

Kontakt:

+49 (5241) 50051-0

» zur Internetseite

Als Teil der Unternehmensgruppe Hagedorn bietet Cloudstructor kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben eine individuelle Kombination aus professioneller IT-Beratung, Installation und Support. Die All-in-One Lösung digitalisiert den Betrieb mit der passenden IT-Infrastruktur und einem auf Handwerker zugeschnittenen Cloudsoftware-Paket.

Der Umstellungsprozess von einer klassischen IT-Infrastruktur hin zu einer modernen, cloudbasierten Lösung geht in wenigen Tagen über die Bühne und wird von Cloudstructor eigenständig umgesetzt. Den Handwerksbetrieben entsteht kein Mehraufwand, dafür sparen sie mit Cloudstructor Zeit sowie Geld und profitieren von modernen, sicheren IT-Prozessen.

Der Mix aus Büro-, Handwerker- und Sicherheitssoftware (u. a. Microsoft 365 inklusive E-Mail, Word, Excel, Teams, Sharepoint, Defender und Exchange Server, Identitäts- und Zugriffsverwaltung Azure Active Directory, ERP-Handwerkersoftware Hero, Hornetsecurity) bietet dem Betrieb alles, was er zur Auftrags- und Rechnungsbearbeitung benötigt. Gleichzeitig sind die Daten geschützt und die E-Mails können revisionssicher archiviert werden. Die neu geschaffene, cloudbasierte Umgebung ist so aufgebaut, dass der Handwerksbetrieb die Mitarbeiteranzahl flexibel skalieren kann. Die hierfür nötige IT-Infrastruktur mit Benutzermanagement und zentraler Verwaltung ist sonst nur größeren IT-Systemlösungen samt Servern vorbehalten. Ergänzt wird das Angebot durch einen persönlichen Support-Ansprechpartner, der via Telefon, E-Mail oder Online-Meeting zur Verfügung steht.

„Die neuen Cloud-Lösungen sind günstiger, flexibler und sicherer. Im Grunde brauchen unsere Kunden nur einen Rechner und eine Internetverbindung. Die Office-Anwendungen liegen alle in der Cloud, unsere Kunden können von überall aus geschützt auf sie zugreifen – egal mit welchem Gerät“, sagt Hans Redlich, IT-Leiter bei der Hagedorn Unternehmensgruppe. „Sonst profitieren immer nur große Unternehmen von IT-Beratungsfirmen, was meist mit viel personellem und finanziellem Aufwand verbunden ist. Wir wollen dem kleinen und mittelständischen Handwerk auch diesen Wettbewerbsvorteil bieten – unkompliziert, schnell, flexibel und zu fairen Konditionen.“

Alles aus einer Hand

Die IT-Spezialisten von Hagedorn machen für jeden Betrieb eine Bestandsaufnahme der Systeme und Netzwerke, stehen beratend zur Seite und schneiden die Cloud-Lösungen individuell auf die Bedürfnisse (Skalierbarkeit, Verwaltungswünsche etc.) der jeweiligen Firma zu. In der Regel implementieren sie die gewünschte IT-Infrastruktur in wenigen Tagen aus der Ferne – schnell und kostengünstig. Sind alle Daten in die Cloud migriert, kann der Kunde seinen Server abschalten und direkt auf das neue System umschalten. Die Vorteile: Der Prozess dauert nicht lange und kostet nicht viel, es gibt keine teuren Wartungsverträge, zudem kann die Server-Umgebung mit dem Betrieb mitwachsen. Sollte zukünftig auch eine Telefonanlage in der Cloud gewünscht sein, stellt ihre Integration kein Problem für die IT-Spezialisten von Cloudstructor dar. 

Konzentration auf das Kerngeschäft

Die Handwerksbetriebe sind unterschiedlich aufgestellt, einige besitzen Rechner, andere firmeneigene Server. Der Reifegrad der IT-Infrastruktur hängt auch vom Alter der Belegschaft ab. Doch eines haben alle gemeinsam: Die Arbeit von Handwerksbetrieben findet nicht im Büro, sondern in der Werkstatt oder auf der Baustelle statt. Genau hier setzt der Rundum-Service von Cloudstructor an. Ein Beispiel: Ein Betrieb hat zwei Arbeitsplätze und benötigt jeweils zwei Lizenzen pro Software-Lösung. Die Implementierung dauert ein bis zwei Tage und wird pro Stunde berechnet. Das heißt: Der Handwerksbetrieb zahlt einmal die Implementierung (um die tausend Euro), hinzu kommen monatliche Software-Lizenzgebühren über 69 Euro pro Nutzer, inkl. aller Anwendungen und Support.

Weitere Informationen: 
www.cloudstructor.de

Weitere Produkte aus der Kategorie bpz Fachberichte:

Recyclingsieb punktet mit einfacher aber effektiver Technik
2 2024 EAG
Auf das Wesentliche reduziert
In der isländischen Stadt Hafnarfjördur, südlich der Hauptstadt Reykjavik ist seit März 2023 ein Baustoff-Recyclingsieb SBR4 zur Aufbereitung von Asphaltfräsgut im Einsatz. Die Siebtechnik der EAG Einfach Aufbereiten GmbH hat den Produktionsleiter der Bauunternehmung Colas auf der zurückliegenden bauma in München überzeugt. Nun trägt die Maschine dazu bei, den Recyclingprozess und die Einbausicherheit des isländischen Straßenbauers zu optimieren.
Neuerrichtung der Aurachbrücke an der oberösterreichischen A1
2 2024 Doka
Ersatzneubau unter Verkehr
Die älteste Autobahn Österreichs ist gleichzeitig seine wichtigste West-Ost-Verbindung. Damit der Verkehr auf der zweitlängsten Fernstraße des Landes stets weiterrollt, werden Teilabschnitte ausgebaut oder erneuert. So wie derzeit die Aurachbrücke bei Regau in Oberösterreich: Die österreichische Infrastrukturgesellschaft ASFINAG baut die mit 50 m höchste Brücke der A 1 bis Ende 2025 komplett neu. Beim Freivorbau unterstützen die Schalungsexperten von Doka die ausführende Arge Habau/Porr.
Durch Starlink und 5G zum stabilen Internet
2 2024 ConnectingCase GmbH
Dauerhaft digital vernetzt
Digitale Technologien auf Baustellen verbessern die Koordination und Kommunikation und führen so zu einer effizienten Nutzung von Ressourcen und Zeit. So lassen sich z. B. moderne Baumaschinen dank 3D-Steuerungen sicher und präzise bedienen. Auch komplexe topografische Herausforderungen am Einsatzort können dadurch effizient bewältigt werden. Wichtig dabei ist schnelles und stabiles Internet. Das schwäbische Unternehmen ConnectingCase sorgt mit seinen Anlagen dafür, dass auch an entlegenen Orten der Republik große Datenmengen gesendet und empfangen werden können.
Neues Entwässerungskonzept verbessert Abflussgeschehen
2 2024 Aco GmbH
Lösung für Überflutungs-Hot-Spots
In Tieflagen und bei Gefällestrecken sind die Straßenabläufe bei Starkregenereignissen oft überlastet. Die sogenannten neuralgischen Punkte sorgen sowohl in den Städten als auch außerhalb auf Fernstraßen für Überflutungen, was nicht nur kostenintensive Feuerwehr-Einsätze erforderlich macht, sondern auch Risiken für den laufenden Verkehr birgt. Mit seiner DraindBox bietet ACO eine Lösung für kritische Überflutungspunkte.
Feinstaubbelastung reduzieren
12 01 24 Hilti
Luftreiniger tragen zu schadstofffreiem Arbeiten bei
Beim Bauen stellen Feinstäube eine große Gefahr dar. Die beim Bohren, Fräsen oder Schleifen entstehenden Teilchen mit Partikelgröße von weniger als 5 μm sind lungengängig und dringen daher bis in die Lungenbläschen vor, wo sie Allergien und Reizungen sowie schwere Krankheiten wie Silikose oder Lungenkrebs hervorrufen können. Um sich dagegen zu schützen, sollten entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Dazu gehört auch der Einsatz von Luftreinigern, welche die Menge gesundheitsgefährdender Feinstäube signifikant reduzieren.
Stille am Kranhaken
12 01 24 Wolffkran
Elektronisches Assistenzsystem stoppt das Pendeln der Last
Vor einem Jahr präsentierte Wolffkran auf der bauma das elektronische Assistenzsystem High-Speed-Positioning-System (HiSPS), das es ermöglicht, die Last am Kranhaken fast schwingungsfrei zu bewegen und millimetergenau zu positionieren. Ab sofort ist die zum Patent angemeldete Technologie zusammen mit Wolffkrans Neuzugang WOLFF 6523 Clear bestellbar. Ab Anfang 2024 werden weitere neue WOLFF Modelle mit der Option ausgestattet, das HiSPS zu aktivieren und auch bestehende WOLFF Krane können nachgerüstet werden.
Produktionskapazität verdoppelt
12 01 24 SBM 1
Neue Mischanlage ermöglicht bedarfsorientierte Fertigung nachhaltiger Betonprodukte
Acht Monate nach dem Start der Bauarbeiten hat Birco im Mai 2023 an seinem Hauptsitz Baden-Baden eine neue Betonmischanlage in Betrieb genommen. Durch die leistungsstarke und weitgehend automatisierte Anlage kann der Spezialist für Oberflächenentwässerung und Regenwasserbehandlung seine Kapazität verdoppeln und das Kerngeschäft langfristig sichern. Zudem kann nun flexibler als bisher mit kundenspezifischen Rezepturen umgegangen und effektiver an der Entwicklung neuer Betonprodukte gearbeitet werden.
Optimale Traktion bei jedem Einsatz
12 02 24 Rokbak
Rokbak-Muldenkipper transportieren für Ferrand TP in verschiedenen Bauprojekten Erdreich, Schutt und Baumaterial
Die knickgelenkten Dumper von Rokbak transportieren bei allen Wetter- und Bodenbedingungen bis zu acht Stunden täglich Erdreich und Baumaterial für Ferrand TP an verschiedenen französischen Baustellen. Das Familienunternehmen führt seit über 20 Jahren im Südosten Frankreichs Erdarbeiten und Installationen aus und setzt seine beiden RA30 Dumper für unterschiedliche Projekte ein.
Funktionaler Hingucker
12 01 24 Renault
Renault Trucks bringt neue Master-Generation auf den Markt
2024 stellt Renault Trucks die neueste Version des Master Red EDITION vor: ein vielseitiges, vernetztes und für den städtischen Einsatz optimiertes Nutzfahrzeug. In seiner Elektroversion zeichnet er sich durch einen geräuscharmen Betrieb ohne CO2-Emissionen aus und ermöglicht den uneingeschränkten Zugang zu allen städtischen Gebieten, ohne dass die Lebensqualität der Anwohnenden beeinträchtigt wird.