zum Newsletter anmelden
 

Kölsch/Christophel: Lösungen zu Aufbereitung, Nassklassierung, Recycling und Materialumschlag

Innovationen zur bauma

Jürgen Kölsch GmbH

Anschrift:
Wildspitzstrasse 2
87751 Heimertingen

Die Kooperationspartner Kölsch und Christophel präsentieren auf der bauma 2019 umfangreiche Programmerweiterungen seiner Lösungen zu Aufbereitung, Nassklassierung, Recycling und Materialumschlag. Über Jahrzehnte lag der Fokus bei Kölsch und Christophel auf Maschinen der mobilen Aufbereitung. Seit etwa zwei Jahren werden nun auch Maschinen für die Nassaufbereitung sowie Schredder und Siebtrommeln für Grünabfall, Holz und die Abfallaufbereitung vertrieben. Zu den ausgestellten Klassikern zählen zwei raupenmobile Brecher von Rubble Master, ein Sieb von Powerscreen, ein kompakter Brecher von Cityequip, je ein Kegelbrecher und Schwerlastsieb von Portafill und drei Förderbänder von Telestack. Von den „Neuen“ im Angebot werden gezeigt: Eine Trommelsiebmaschine von Pronar sowie eine Matec Filterpresse, die an Durchsatz und Leistung neue Maßstäbe setzt.

Auf dem Kölsch/Christophel Gemeinschaftsstand werden weiterhin zwei erneuerte raupenmobile Prallbrecher zu sehen sein.  Die RM90GO! tritt mit einem verlängerten und auch technisch optimierten Fahrwerk in einer rundum erneuerten Version an. Dabei erhielt nicht nur das Design ein Facelift, auch die Brecherkammer wurde optimiert, mit dem Ziel, Verschleiß zu senken und die Wartung zu vereinfachen. Die Maschine ist für die bauma mit einer Nachsiebeinheit ausgestattet, die in Verbindung mit der Aufgabeeinheit die optimale Beschickung gewährleistet.

Die RM120GO! wird in Kombination mit der MS125 Nachsiebeinheit ausgestellt und sie verfügt über einen integrierten Windsichter. RM120GO! ist ausgelegt für Bauschutt, Beton, Asphalt, Ziegel, jeweils mit einer Kantenlänge bis 850 mm. Je nach Aufgabematerial realisiert sie einen Durchsatz von bis zu 350 t/h.

Gezeigt wird sie außerdem in Verbindung mit einem transportoptimierten Sieb mit Hakenlift, eine Kombination, die dabei hilft, das gesamte System auf 36 t Gewicht zu beschränken. In dieser Kombination ist die Transportgenehmigung in der Regel einfacher zu erhalten. Der Aufgabetrichter der RM120GO! verfügt über ein aktives Stangensieb. Dieses ist in der Lage, Feinanteile aus dem Ausgabematerial ohne Umweg auf eine Bypassschurre umzuleiten, die auf das Hauptaustragsband übergibt und Feinanteile mit dem bereits gebrochenen Produkt zusammenbringt. Das aktive Stangensieb lässt sich mit allen Rubblemaster-Geräten kombinieren, angetrieben wird es durch die Eigenschwingung der Vibrorinne.

Auch Portafill ist mit zwei Innovationen auf der bauma vertreten. Mit dem Nachbrecher MC-8 schließt Portafill eine Marktlücke. Denn ein raupenmobiler Kegelbrecher als Nachbrechereinheit war bislang nicht auf dem Markt. Ungeachtet der kompakten Bauweise konnte ein Brechkonus mit einem Durchmesser von 750 mm verbaut werden. Die Verstellung des Brechspaltes erfolgt vollhydraulisch, dieser kann zwischen 4 bis 35 mm betragen. Der Aufgabetrichter fasst beeindruckende 4,5 m3 Material, seine automatische Beschickung überwacht bei Bedarf ein Sensor am Einlauf. Angetrieben wird der MC-8 von einem CAT C.4 Stufe-IV-Dieselmotor. Mit einer Länge von nur 10,5 m und einem Gesamtgewicht von 22,3 t passt er auf jeden Vier-Achs-Anhänger. Für alle Portafill Brecher gibt es eine Nachsiebeinheit, die bei Bedarf montiert werden kann. 

Die zweite Portafill-Innovation, das Schwerlastsieb MR-6 sticht durch seine extreme Kompaktheit hervor. Es kann auf einem Vierachser oder auch einem geeigneten Dreiachser transportiert werden. Außerdem verfügt der bei der MR-6 verbaute Siebkasten mit 4,2 m über eine außergewöhnliche Länge. Das große Hochfrequenzsieb zeichnet sich durch eine um 20 % höhere Drehzahl als normale Schwerlastsiebe aus.

Die Trichterwände sind nach drei Seiten hin hydraulisch nach außen klappbar, zahlreiche Beschickungsszenarien sind so möglich. Bei zwei geschlossenen und einer geöffneten Seitenwand etwa, kann auf eine Laderampe verzichtet werden. Sind alle drei Förderbänder nach vorne ausgerichtet, kann die Maschine von zwei Seiten beschickt werden. Angesichts der Leistung, Ausstattung und Flexibilität sind 20 t Gesamtgewicht ein erfreulich geringer Wert.

Das Sieb Powerscreen Warrior 2100 zeichnet sich als Vertreter des Drei-Wellen-Siebmaschinensystems gleichermaßen durch ihren heftigen Punch, etwa bei extrem bindigem Material, wie auch durch Feingefühl aus. Denn die drei Wellen vereinigen die übliche Kreisschwingersiebamplitude mit einem Linearschwinger zu einer elliptischen Siebbewegung.  

Je nach Füllgewicht und Einstellung können so Hübe von bis 16 mm unter 30 bis 60o erreicht werden. Die Warrior ist als Vorsiebmaschine im bindigen Kalkgestein ebenso einsetzbar, wie als Nachsiebmaschine oder im Kompost. Der Siebkasten garantiert mit den Dimensionen 1.550 x 4.880 mm in der Praxis stets einen besonders hohen Durchsatz. 

Der Hersteller Telestack ist weltweit führend in der Entwicklung von mobilen Schüttgut-Handlingsystemen. Die robuste, unverwüstliche Konstruktion jedes Bandes ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung in Steinbrüchen, der Bergbauindustrie, in Häfen und Terminals, in Stahlwerken und Zementöfen.

Das Band TC421 ist auf der bauma 2019 in der neuen „REV“ Ausführung zu sehen. Diese Version ist noch einmal wesentlich flexibler: Die Anlage kann in einem Winkel von 90° zum Beschickungsgerät stehen und dank eines Drehkranzes um 180° schwenken. Der Aufgabepunkt verbleibt beim Drehen in seiner Position.

Das Kettenlaufwerk sorgt dafür, dass dieses Band auch bei schwierigen Bodenbedingungen präzise, sicher und souverän zu manövrieren ist. Die Abwurfhöhe beträgt ca. 9,6 m, damit kann das Band bis zu 3.700 t statisch aufhalden. 6 l Dieselverbrauch pro Stunde sind, vor allem im Vergleich mit den Verbrauchswerten eines Radladers, ein besonders niedriger Wert.

Telestack HF-10T ist ein Band, das auch Sieben kann. In dem kastenförmigen, voluminösen Aufgabetrichter steckt ein kompakter Eindeck-Vibrationsrost für die Überkornabtrennung. Damit kann das Band praktisch eine Grobstücksiebanlage ersetzen. Die Aufgabeeinheit fasst ungefähr 10 t Material, sofern sich diese auf etwa 7 m3 zusammenballen. Dieses Band ist ein Spezialist für die Schiffs- aber auch die LKW-Beladung, kann aber ebenso als Grobabscheider im Steinbruch wie auch im Recycling­einsatz genutzt werden. Die 15 m messende Haldenbank ist klappbar ausgeführt, so kann HF-10T auch als Sortierstation genutzt werden, denn selbstverständlich ist auch ein waagerechter Betrieb möglich. Alle Telestack-Bänder sind sehr transportfreundlich: Bei nur 2,5 m Höhe bleibt die Gesamthöhe auch auf dem Tieflader problemlos. Das gesamte System passt in einen üblichen 40-Fuß-Container.

Der italienische Hersteller MATEC ist ein Spezialist für Systeme zur schnellen Reinigung und Filtration von Brauchwasser Mit der MEGALITH 2500X2600 präsentiert das Unternehmen eine innovative Filterkammerpresse, die in diesem Bereich einen neuen Maßstab setzt. Ihr hoher Durchsatz qualifiziert sie auch für größere Bedarfsträger der Gewinnungsindustrie.

Als eine der größten Kammerfilterpressen arbeitet die MEGALITH 2500X2600 mit bis zu 200 Kammern und kann pro Stunde Filterpresslinge mit bis zu 200 t Gewicht erzeugen. Drei Innovationen charakterisieren die neue Megapresse: der parallele Betrieb von sechs Kolben, ein maximaler Druck von 30 bar, was für um 30 % trockenere Presskuchen sorgt und als dritter Punkt die „TTX Sinkro“ Technologie, mit dem sich Ausfallzeiten halbieren lassen. Den Anforderungen von Industrie 4.0 folgend sind die Maschinen remote praktisch von überall aus zu überwachen und anzusteuern.

Weitere Produkte des Herstellers Jürgen Kölsch GmbH :

Kölsch: Hochleistungssieb Powerscreen Chieftain 1700X
Die neue Chieftain 1700X erzielt einen Materialdurchsatz von bis zu 500 t/h. (Bild: Kölsch Baumaschinen)
Mehr Siebkraft – höhere Kraftstoffeffizienz
Kölsch hat jetzt das neue raupenmobile Hochleistungssieb Chieftain 1700X von Powerscreen im Angebot, das sich durch optimierte Kraftstoffeffizienz, Verbesserungen am Antrieb und in Bezug auf die Siebleistung und die konsequente Anpassbarkeit an unterschiedlichste Aufgaben auszeichnet. Wie bereits zuvor in der Chieftain 1700 kommt die bekannte und für Powerscreen patentierte 2/4-Lagerung zum Einsatz. Ein großer Unterschied besteht jedoch bei der Siebkraft, diese wurde wesentlich erhöht, ebenso die Verstellbarkeit der Siebwinkel.
Kölsch Baumaschinen: Siebtrommeln und Zerkleinerer
Kölsch hat jetzt Siebe und Zerkleinerer des polnischen Anbieters Pronar im Angebot, hier das Trommelsieb MPB 20.55 mit kompatibler Trommel. (Bild: Kölsch Baumaschinen)
Pronar-Maschinen neu im Sortiment
Speziell für den Recyclingmarkt hat Kölsch nun auch Siebtrommeln und Zerkleinerer des polnischen Herstellers Pronar ins Programm genommen. Aus dem Bereich der kommunalen Abfallwirtschaft werden diese immer stärker nachgefragt. Seit Jahresbeginn ist Kölsch der Exklusivhändler dafür im süddeutschen Raum. Pronar ist einer der größten Arbeitgeber in Polen und marktführend in vielen Bereichen der Landmaschinentechnik. Seit einigen Jahren entwickelt und produziert Pronar auch hochmoderne Recyclingmaschinen. Dazu zählen Trommelsiebe, Vorzerkleinerer und Kompostumsetzer. Trommelsiebe baut Pronar von 4,4 bis 7,2 m, mit Durchmessern von 1,4 bis 2 m. Pronar-Vorzerkleinerer hat Kölsch in Einzel- und Doppelwellenausführung im Programm, ketten- und radmobil und mit Wellenlängen von 1.700 bis 3.000 mm.
Kölsch Brecher und Siebe
Bild 1 RMI20Go.jpg
Mobile Aufbereitung
Kölsch hält für Anforderungen wie das Brechen, Sieben und Aufhalden ein breites Produktportfolio bereit.
Kölsch Powerscreen Chieftain 2200
Bild 1 Kölsch.jpg
Zwei Siebcharakteristiken in einer Maschine
In der Chieftain 2200 von Kölsch sind gleich zwei Siebkästen hintereinander geschaltet.

Weitere Produkte aus der Kategorie Abbruch, Recycling, Gewinnung:

Überarbeiteter Bell-Zweiachser mischt als Steinbruch-Allrounder den europäischen Gewinnungs-Markt auf
Nischenprodukt mit Mehrwert 1
Nischenprodukt mit Mehrwert
Auf der bauma 2019 hat Bell den B45E 4x4 vorgestellt – einen knickgelenkten Allrad-Zweiachser, der für Kunden aus der Gewinnungs- und Baustoffindustrie eine interessante Alternative für bestehende Förderketten bilden sollte. Zwei Jahre nach der Auslieferung der ersten Maschinen hat man den B45E im Zuge der Umstellung auf Emissionsstufe EU V weiter optimiert. Mit einer neuen Achsaufhängung und einer überarbeiteten Mulde wurde der 41-Tonner noch besser an die Anforderungen der Branche angepasst. Im Casea-Gipswerk Ellrich demonstrierte der Knicklenker sein Können.
Kleemann: Kegelbrecher MOBICONE MCO 90(i) EVO2
Im Team arbeiten der Kegelbrecher MOBICONE MCO 90(i) EVO2 und der Backenbrecher MOBICAT MC 110(i) EVO2 am effizientesten. (Bild: Kleemann)
Zahlreiche Innovationen steigern Wirtschaftlichkeit
Kleemann hat mit dem mobilen Kegelbrecher MOBICONE MCO 90(i) EVO2 die passende Ergänzung zur neuen Backenbrechanlage MOBICAT MC 110(i) EVO2 geschaffen. Die Maschine bietet zahlreiche Innovationen und zeichnet sich durch hohe Wirtschaftlichkeit, intelligente Steuerungstechnik und hohe Produktqualität aus. Kegelbrecher müssen im täglichen Einsatz im mittelharten bis harten Gestein – überwiegend in der 2. oder 3. Brechstufe - oft bis an Belastungsgrenzen gehen. Mit einer maximalen Aufgabeleistung von bis zu 270 t/h zeigt Modell MCO 90(i) EVO2 seine Stärken und sorgt für mehr Betriebssicherheit und hohe Anlagenverfügbarkeit. Auch die einfache Transportierbarkeit bei häufig wechselnden Standorten und das breite Einsatzspektrum zeichnen den Kleemann-Brecher aus.
Christophel mit vergrößertem Messeauftritt auf der NordBau
Breites Produktsortiment
Breites Produktsortiment
Gleich an drei Standorten ist Christophel auf der NordBau in Neumünster vertreten. Das Lübecker Handelshaus zeigt auf seinem Stand in der Hamburger Straße N135, im Freigelände Nord, mit welchen Maschinen sich die Bauwirtschaft in den Bereichen Sieben – Brechen – Schreddern – Halden rüsten kann, um den aktuellen Forderungen nach mehr Nachhaltigkeit, weniger CO2-Emission, noch höherer Qualität des Endprodukts und gleichzeitig steigender Effizienz adäquat zu begegnen.
Langer Ausleger macht einen 38-Tonnen-Bagger zum idealen Abbruchwerkzeug
Einflussbereich vergrößert
Einflussbereich vergrößert
Jeder Boxer wünscht sich ein bisschen mehr Reichweite. Das ist hilfreich, um besser an den Gegner heranzukommen und zugleich aus der Gefahrenzone zu bleiben. Auch der jüngste Bagger der 38- Tonnen-Klasse von Volvo CE kann nun besser aus der Distanz agieren – mit einer Länge von 7 m bietet der gerade Ausleger des EC380E eine größere Reichweite, gepaart mit einer optimalen Stabilität und Hubkapazität.
Zeppelin: Wasserwagen Cat 777G Water Solutions-SKW
Mit einer intelligenten Wassersteuerung bietet der neue Cat 777G Water Solutions-SKW wassersparende und damit nachhaltige Staubunterdrückung. (Bild: Caterpillar/Zeppelin)
Staubfreie Transportstraßen in der Gewinnung
Zeppelin bietet mit dem neuen Cat 777G Water Solutions-SKW eine intelligente und nachhaltige Art der Staubminderung für Gewinnungsbetriebe. In vielen Gewinnungsbetrieben kann die Staubentwicklung auf den Transportstraßen die Sicherheit und Produktivität beeinträchtigen. Aufbauend auf der bewährten Cat 777G-SKW-Plattform bietet der neue Cat 777G Water Solutions-SKW hier eine innovative Lösung mit geringem Wasserverbrauch.
SBM stellt neue 40-Tonnen-Brechanlagen vor
Produktoffensive in der Mittelklasse 1
Produktoffensive in der Mittelklasse
Auch wenn kompakte Brecher für die Stadt immer beliebter werden – die 40- Tonnen-Klasse bei der mobilen Aufbereitung ist das Maß aller Dinge, wenn es darum geht, hohe Produktivität mit praxistauglichem Transport und kurzen Setup-Zeiten zu vereinen. Mit den neuen Backenbrechern JAWMAX 400/450 sowie dem Prallbrecher REMAX 450 hat der österreichische Hersteller SBM gleich drei Neuzugänge in der Mittelklasse vorzuweisen. Anfang Mai wurden die neuen Maschinen Händlern und Pressevertretern im Liezener Werk vorgestellt.
Kölsch: Hochleistungssieb Powerscreen Chieftain 1700X
Die neue Chieftain 1700X erzielt einen Materialdurchsatz von bis zu 500 t/h. (Bild: Kölsch Baumaschinen)
Mehr Siebkraft – höhere Kraftstoffeffizienz
Kölsch hat jetzt das neue raupenmobile Hochleistungssieb Chieftain 1700X von Powerscreen im Angebot, das sich durch optimierte Kraftstoffeffizienz, Verbesserungen am Antrieb und in Bezug auf die Siebleistung und die konsequente Anpassbarkeit an unterschiedlichste Aufgaben auszeichnet. Wie bereits zuvor in der Chieftain 1700 kommt die bekannte und für Powerscreen patentierte 2/4-Lagerung zum Einsatz. Ein großer Unterschied besteht jedoch bei der Siebkraft, diese wurde wesentlich erhöht, ebenso die Verstellbarkeit der Siebwinkel.
SBM stellt neue 40-Tonnen-Brechanlagen vor
SBM 40-Tonnen-Anlagen
Produktoffensive in der Mittelklasse
Auch wenn kompakte Brecher für die Stadt immer beliebter werden – die 40- Tonnen-Klasse bei der mobilen Aufbereitung ist das Maß aller Dinge, wenn es darum geht, hohe Produktivität mit praxistauglichem Transport und kurzen Setup-Zeiten zu vereinen. Mit den neuen Backenbrechern JAWMAX 400/450 sowie dem Prallbrecher REMAX 450 hat der österreichische Hersteller SBM gleich drei Neuzugänge in der Mittelklasse vorzuweisen. Anfang Mai wurden die neuen Maschinen Händlern und Pressevertretern im Liezener Werk vorgestellt.
Christophel: Schredder Pronar MRW 2.85
Der Langsamläufer Pronar MRW 2,85  liefert max. Drehmoment auf jeder Welle und hat dabei ein sehr gutes Einzugsverhalten. (Bild: C. Christophel GmbH)
Kompaktes Kraftpaket auf Kette
Der Baumaschinenhändler Christophel hat den kompakten Schredder Pronar MRW 2.85 im Angebot. Der Langsamläufer liefert max. Drehmoment auf jeder Welle und hat dabei ein sehr gutes Einzugsverhalten. Aus den verschiedenen Werkzeugkonfigurationen kann das passende für den Einsatzbereich des Kunden gewählt werden. Viele Werkzeuge verringern den Freiraum und sorgen für ein feines Produkt. Wellen mit wenigen Werkzeugen entwickeln mehr Kraft am Werkzeug für schwierige Einsätze und grobe Körnungen.