zum Newsletter anmelden
 

Doosan: „Transparente“ Schaufel

Tschüss toter Winkel

Doosan Infracore Construction Equipment EMEA

Anschrift:
Drève Richelle 16
B-1410 Waterloo
Belgien

Doosan Infracore Europe hat das branchenweit erste „transparente Schaufelsystem“ für Radlader auf den Markt gebracht. Die „transparente Schaufel“ zeigt dem Radladerfahrer über den Monitor in der Kabine die toten Winkel im vorderen Bereich der Maschine. Dieses innovative System nimmt Bilder vor dem Radlader mit oben und unten angebrachten Frontkameras auf und zeigt kombinierte Aufnahmen in Echtzeit mittels eines „gekrümmte Projektion“ genannten Projektionsverfahrens.

Aufgrund von toten Winkeln, die hinter den Schaufeln von Radladern auftreten, gilt der Bereich vor den Maschinen als besonders sicherheitsrelevanter Bereich. Mit der neuen Funktion, die die Schaufel sozusagen „durchsichtig“ macht, kann der Fahrer jedoch den toten Winkel vor der Schaufel bequem über den Kabinenmonitor kontrollieren, so die Sicherheit erhöhen und Unfälle vermeiden. Ein weiterer Vorteil des transparenten Schaufelsystems liegt darin, dass es die Arbeitseffizienz erheblich verbessern kann, indem es dem Fahrer beim Be- und Entladen oder beim Transport von Materialien wie Zuschlagstoffen, Sand und Erde eine Vorwärtsperspektive bietet. Doosan Infracore ist das erste Unternehmen weltweit, das eine solche Frontprojektionsfunktion für Baumaschinen entwickelt und in Korea, Nordamerika, Europa und China zum Patent angemeldet hat.

"Bei Doosan geht der Trend in Richtung einer stetigen Weiterentwicklung der Sicherheitsfunktionen, die Fahrer und andere Arbeiter auf der Baustelle vor Unfällen schützen können. Wir wollen bei der Schaffung von Baustellen, die sicherer und unfallfrei sind, eine Vorreiterrolle einnehmen", teilt der Konzern mit.

Weitere Informationen unter eu.doosanequipment.com

Weitere Produkte des Herstellers Doosan Infracore Construction Equipment EMEA:

Doosan: Mobilbagger DX165WR-7
Der neue Kurzheckbagger von Doosan bietet ein umfangreiche Serienausrüstung. (Bild: Doosan Infracore Europe S.R.O.)
Mit reduziertem Heckschwenkradius
Doosan hat den Stufe V-konformen Mobilbagger DX165WR-7 vorgestellt, einen neuen Kurzheckbagger. Dieser ist besonders geeignet für den Einsatz auf begrenztem Raum, insbesondere in städtischen Gebieten oder auf engen Straßen mit starkem Verkehrsaufkommen. Der DX165WR-7 hat den gleichen Unterwagen wie das neue Stufe V-Modell DX160W-7, das mit seinem langen Radstand für einen optimalen Schwerpunkt und eine ideale Gewichtsverteilung sorgt. Damit bietet der DX165WR-7 maximale Leistungsfähigkeit, indem er den extrem kurzen Heckschwenkradius mit der besten Stabilität und Hubleistung in dieser Maschinenklasse kombiniert.
Doosan: Hydraulikhämmer der HB-Baureihe
Die Doosan HB-Hämmer bieten hohe Produktivität, egal, ob Beton zu brechen ist oder Steine zerkleinert werden müssen. (Bild: Doosan Infracore Europe)
Fünf neue Modelle mit hoher Produktivität
Doosan Infracore Europe hat die neue Hydraulikhammer-Baureihe HB- für den europäischen Markt eingeführt. Die neue Palette mit fünf Hämmern der HB-Modellreihe bietet ein neuartiges Konzept mit hoher Leistung und vereinfachter Konstruktion, das speziell für Doosan-Bagger mit 1,2 bis 15 t Trägergewicht optimiert wurde und dafür vollständig zertifiziert ist. Infolgedessen bieten Doosan HB-Hämmer hohe Produktivität, egal, ob Beton zu brechen ist oder Steine zerkleinert werden müssen.
Doosan: Mobilbagger DX57W-7
Zusätzlich zu den normalen Aushub- und Bodenarbeiten ermöglichen die hohe Stabilität und Hubkraft des DX57W-7 den Einsatz des Baggers für Anwendungen wie das Be- und Entladen von Lkw sowie Entladen und Bewegen von Rohren und Materialien im Arbeitsbereich.(Bild: Doosan Infracore Europe)
Stufe-V-Modell mit mehr Komfort und Konnektivität
Doosan hat den neuen Sechs-Tonnen-Mobilbagger DX57W-7 auf den Markt gebracht, der die Abgasnorm der Stufe V erfüllt. Neben einem neuen Stufe V-konformen Doosan-Motor verfügt der DX57W-7 über mehrere neue Leistungsmerkmale, die mehr Komfort, Bequemlichkeit und Konnektivität bei gleichzeitiger optimaler Leistung, Langlebigkeit und Kraftstoffeffizienz liefern. Der DX57W-7 wird in Serienausrüstung mit der neuesten Version des Systems DoosanCONNECT ausgeliefert. Hier erfasst ein Telematikmanagementsystem für den Bagger Daten von Maschinensensoren.
Doosan: Radlader DL420-7
Der neue Stufe-V-konformn Radlader DL420-7 zeichnet sich im Vergleich zum Vorgängermodell durch eine vollständig überarbeitete Konstruktion, bessere Leistungsdaten, wirtschaftlicheren Kraftstoffverbrauch und ein verbessertes Arbeitsumfeld für den Fahrer aus. (Bild: Doosan Infracore Europe)
Höhere Produktivität und verbesserte Ergonomie
Doosan Infracore Europe hat den neuen Stufe-V-konformen Radlader DL420-7 auf dem Markt gebracht. Im Vergleich zum Stufe-IV-konformen Vorgängermodell zeichnet er sich durch eine vollständig überarbeitete Konstruktion, bessere Leistungsdaten, wirtschaftlicheren Kraftstoffverbrauch und ein verbessertes Arbeitsumfeld für den Fahrer aus. Die meisten der neuen Leistungsmerkmale des DL420-7 sind Teil der Serienausrüstung., während viele andere Maschinen auf dem Markt diese laut Doosan meist nur als Sonderausrüstung besitzen.
Doosan: Kettenbagger DX350LC-7
Durch die neue D-Ecopower-Technologie erzielt der neue Kettenbagger DX300LC-7 je nach ausgewählter Betriebsart Produktivitätssteigerungen von bis zu 26 % und einen bis zu 12 % niedrigeren Kraftstoffverbrauch. (Bild: Doosan Infracore Europe)
Höhere Produktivität und geringerer Verbrauch
Doosan hat den neuen Stufe-V-konformen 36-Tonnen-Kettenbagger DX350LC-7 auf den Markt gebracht. Der DX350LC-7 ist das erste Stufe-V-konforme Modell mit der innovativen D-ECOPOWER-Technologie von Doosan. Die neue Technologie ermöglicht eine höhere Produktivität bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch pro Stunde und gibt dem Fahrer leichtgängigere Steuer- und Bedienelemente an die Hand.
Doosan: Radlader DL280-5
Der neue Radlader DL280-5 wurde von Doosan speziell für die Abfall- und Recycling-Branche sowie für allgemeine industrielle Anwendungen entwickelt. (Bild: Doosan)
Spezialist für die Abfall- und Recyclingbranche
Doosan hat jetzt den neuen Radlader DL280-5 auf den Markt gebracht, der speziell für die Abfall- und Recycling-Branche sowie für allgemeine industrielle Anwendungen entwickelt wurde. Der DL280-5 stellt die neueste Entwicklung des aus zwölf Modellen bestehenden Hochleistungssortiments an Doosan-Radladern mit Gewichtsklassen von 12 bis 35 t dar. Der DL280-5 liefert hohe Leistung und Produktivität bei hervorragender Ausbrechkraft, Kipplast und erhöhter Ausgangsleistung. Der vordere Hubarm wird durch ein geschlossenes Zentralhydrauliksystem und einer Axialkolbenpumpe mit einer Leistung von 210l/min angetrieben. Dieses System bietet eine maximale Hydraulikleistung, ohne einen Kapazitätsüberschuss zu produzieren. Dadurch sind Kraftstoffeinsparungen, eine Verlängerung der Lebensdauer und die Zuverlässigkeit lebenswichtiger Komponenten möglich.
Doosan Bobcat DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT
Doosan Bobcat Kettenbagger DX160LC-5 HT
Neue Kettenbaggermodelle besonders für Forstwirtschaft geeignet
Doosan Bobcat EMEA hat die neuen StufeIV-konformen Kettenbagger DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT mit höher laufender Kette (engl. „High Track“, HT) auf den Markt gebracht, die die Bestseller des Unternehmens, die Standardbagger DX140LC-5 (14 t) und DX180LC-5 (18 t) der mittleren Klasse ergänzen. Die neuen High Track-Modelle wurden speziell an die Bedürfnisse von Kunden angepasst, die eine Kombination aus höherer Bodenfreiheit, verstärktem Kettenrahmen und zuverlässigem Traktionssystem mit verstärkten oberen Laufrollen für Arbeiten unter widrigen Umständen und Projekte benötigen, bei denen größere Strecken gefahren werden müssen. Die neuen High Track-Modelle eignen sich besonders für die Forstwirtschaft, weil sie sich dank der höheren Bodenfreiheit, des langlebigen Fahrsystems und guter Traktionskraft mit Leichtigkeit auf unebenem Gelände fortbewegen, Hindernisse wie umgestürzte Baumstämme gut bewältigen und mit Holz beladene Anhänger ziehen können.
Doosan Connect Flottenmanagementsystem
Bild 1
Fernüberwachung und Kommunikation mit Doosan-Maschinen
Um der steigenden Nachfrage nach Überwachung von Maschinenparks und Maschinenintelligenz sowie der Fernüberwachung von Maschinen und Ausrüstungen gerecht werden zu können, hat Doosan für seine Bagger, Radlader und knickgelenkten Muldenkipper das moderne und drahtlose Maschinenpark- und Anlagenmanagementsystem DoosanConnect entwickelt. Das DoosanConnect-System ermöglicht die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks, ist sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und zur Förderung vorbeugender Wartung. Das neue System ist bei allen Stufe IV-konformen Doosan-Maschinen der neuen Generation (Bagger ab 14 t, Radlader und knickgelenkten Muldenkipper) Bestandteil der Serienausrüstung.

Bobcat Komakt-Raupenlader T450
Bobcat-JS Greuther AG-1:  Ein Helfer schiebt den Filter in das Bohrloch, das anschließend mit Sand aus dem T450 gefüllt wird. Heute bringt die Mischschaufel am T450 den Sand für die Bohrlöcher, früher war das Handarbeit.
Geringes Gewicht verringert Baustellenlogistikaufwand
Der Bobcat®-Kompakt-Raupenlader T450 lässt sich in beengten Arbeitsbereichen mit einer Leistung, die Ihre Erwartungen für Kompaktmaschinen übertreffen wird, gut manövrieren. Der Radiushubweg dieses eindrucksvollen Kraftpakets zeichnet sich besonders bei Aufgaben mit mittleren Arbeitshöhen wie beim Ausschütten über Mauern, Rückverfüllen oder Entladen von Pritschen-LKWs aus. Auf den Baustellen der Greuter AG, Hochfelden (Schweiz) spielt er vor allem sein geringes Gewicht aus, das den Logistikaufwand reduziert.
Bobcat-Modellreihe für den Winterdienst
1_Bobcat Snowblower.jpg
Kompaktlader mit umfangreichen Anbaugeräten
Die Neuzugänge der Bobcat-Modellreihe umfassen u.a. den Kompaktlader S450 und den Kompakt-Raupenlader T450. Diese Modelle verfügen über eine neue Kabine mit einem großzügig dimensionierten Ein- und Ausstieg.
Doosan DX170W-5 Hochleistungs-Mobilbagger
1_Doosan Wheeled…jpg
Mehr Leistung, geringerer Kraftstoffverbrauch
Ein markantes Maschinendesign und viele erweiterte Funktionen, die weit über die Einhaltung der Stufe IV-Abgasnormen hinausgehen, zeichnen den Hochleistungs Mobilbagger DX170W-5 von Doosan aus.
Roto-Teleskoplader von Bobcat
Doosan Bobcat
Standfest auf jedem Untergrund
Die EVO Teleskoplader von Bobcat wurden mit Blick auf eine hohe Bedienerfreundlichkeit entwickelt und kombinieren dabei einen komfortableren und sichereren Betrieb mit den neuesten Entwicklungen sowie einer breiten Palette neuer Funktionen, die für höhere Leistung und gesteigerte Produktivität sorgen.
Bobcat Teleskoplader 10 bis 12 m
Bobcat Teleskopen 1
Für den Einsatz in Bauwesen und Vermietung
Neue Stufe IV-konforme Bagger
Doosan DX 420 LC-5
Schwergewichtige Kraftstoffsparer

Weitere Produkte aus der Kategorie Baumaschinentechnik:

Holp: QuickOn Zange
Die QuickOn sorgt dafür, dass Kuppeln und Entkuppeln leichter erfolgen kann und Beschädigungen vermieden werden. (Bild: Holp GmbH)
Erleichtert das Kuppeln von Anbaugeräten
Der Druck auf Kupplungen an Anbaugeräten ist oft so hoch, dass diese sich nur schwer lösen lassen. Im allgegenwärtigen Zeitdruck wird dann häufig zum Hammer gegriffen – das Hydrauliköl spritzt und die Kupplung ist defekt, sobald dies ein paarmal wiederholt wurde. Die Holp GmbH bietet nun mit der QuickOn Zange ein Werkzeug, das alle diese Probleme lösen und die Lebensdauer von Kupplungen erheblich verlängern soll.
Zeppelin: Cat-Baumaschinensimulatoren
Die mittlere Option der Simulatoren ist ein Fahrerstand, den Bauunternehmen für Jobmessen, Firmenevents oder zum Recruiting einsetzen können. (Bild: Caterpillar/Zeppelin)
In drei Versionen verfügbar
Für den sachgemäßen, effizienten und sicheren Umgang mit ihren Baumaschinen bieten Caterpillar und Zeppelin Schulungen mit Hilfe von Simulatoren an. Ähnlich einem Flugsimulator lassen sich auch mit den Baumaschinensimulatoren alltägliche Arbeitsabläufe auf Baustellen visualisieren und somit gefahrlos und realitätsnah trainieren, ohne dass der Fahrer in einer echten Kabine sitzen muss. Was für die Schulung von Fahrern mit einem Simulator spricht, ist eine erhöhte Sicherheit. Ein Simulator schützt den Fahrer, aber auch die Baumaschine vor Beschädigungen. Sogar extreme Situationen, wie man sie sich vielleicht nicht zutrauen würde, lassen sich anhand eines Simulators ausprobieren, ohne dass es ernste Konsequenzen hat. Wer etwa die Grenzen eines Kipppunkts einer Baumaschine ausloten will, muss kein Umkippen befürchten.
GNSS-Technologien und Softwarelösungen beschleunigten Umsetzung eines Renaturierungsprojekts
06 22 Topcon 1
Projekt und Kosten im Griff
1969 feierte die Zeche Holland ihren Zenit: 3.000 Mitarbeiter bauten hier Kohle ab. Nun wurde das Werksgelände des einstigen Ruhrgebiet-Wahrzeichens vom Unternehmen Knappmann Landschaftsbau im Auftrag der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bochum zu einer Grünfläche revitalisiert. Die digitale Baustelle wurde schnell und planungssicher abgewickelt – dank der MAGNET Software-Suite von Topcon.
Straßenbau: Neue Chancen mit IT-basierten Verfahren
moba 1
Mit Digitalisierung Kosten sparen
Immer mehr kommt im Straßenbau modernste Messtechnik zum Einsatz. Die Digitalisierung der Bauausführung bringt neben der Dokumentation und Vereinfachung von manuellen Arbeitsschritten auch wichtige Erkenntnisse direkt während des Einbaus live vor Ort und damit die Möglichkeit, bei Abweichungen schnell und zeitnah gegenzusteuern.
Unicontrol: Maschinensteuerung Unicontrol3D
Unicontrol3D für Bagger unterstützt Schwenkausleger, Verstellausleger und Tiltrotator mit speziellen Sensoren. (Bild: Unicontrol)
Benutzerfreundlich und preisgünstig
Geringe Einarbeitungszeit, ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis und eine einfache, individuell anpassbare Benutzeroberfläche machen das 3D-Maschinensteuerungssystem „Unicontrol3D“ besonders benutzerfreundlich. Das dänische Unternehmen Unicontrol wird seine Lösung auf bauma 2022 vorstellen. Die Bereitstellung des kosteneffizienten, leicht zu handhabenden 3D-Maschinensteuerungssystems soll dazu beitragen, Druck von Bauunternehmen angesichts einer immer strengeren Kostenkontrolle und einem zunehmenden Druck in der Lieferkette zu nehmen. Unicontrol setzt gezielt auf eine anwendernahe Entwicklung, was die Akzeptanz der zuverlässigen 3D-Maschinensteuerung deutlich erhöht.
Rädlinger: Baggerlöffel und Ladeschaufeln
Bei der bauma 2022 auf dem Rädlinger-Stand zu sehen: ein gigantischer Tiefbaulöffel mit einer Schnittbreite von 2,4 m und einem Volumen von 7,5 m3. (Bild: Rädlinger)
Individuell zugeschnittene Lösungen
Rädlinger Maschinen- und Stahlbau entwickelt individuelle Baggerlöffel und Ladeschaufeln, exakt zugeschnitten auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden. Auf der bauma 2022 zeigt das Unternehmen unter anderem einen gigantischen Tieflöffel mit einer Schnittbreite von 2,4 m und einem Volumen von 7,5 m3. Der Löffel war zuvor 5.000 Stunden im Steinbruch an einem Komatsu PC 1250 im Einsatz. Zur bauma wird sich dann sein frisch regenerierter und überarbeiteter „Bruder“ am Trägergerät befinden.
Epiroc: Anbaufräse V Cutter
Auf der bauma 2022 stellt Epiroc das jüngste Mitglied der V Cutter-Reihe vor: ein kleineres Modell, das für Trägergeräte von 15 bis 28 t geeignet ist. (Bild: Epiroc)
Fräsen auf ebener Grundfläche
Epiroc zeigt auf der bauma 2022 seine neuen, im Frühjahr auf den Markt gekommenen V-Cutter-Anbaufräsen vor, darunter ein brandneues kleineres Modell, das für Trägergeräte von 15 bis 28 t geeignet ist. Der V Cutter bietet eine neue und innovative Methode für die Profilierung von Gesteins- oder Betonwänden und Oberflächen, Grabenbau, den Aushub gefrorenen Erdreichs oder von Gestein in Steinbrüchen und für Abbrucharbeiten. Die V-förmige Anordnung der Trommeln ermöglicht das Fräsen einer ebenen Grundfläche. Es bleibt kein Material mehr zwischen den Trommeln unberührt.
Rototilt: Schwenkrotator RC9
Mit dem RC9 profitieren auch Bediener großer Bagger von den Vorteilen des Schwenkrotators. Reibungslos lässt sich zwischen Aushub- und Präzisionsarbeiten wechseln. (Bild: Rototilt)
Für große Bagger bis 43 t
Rototilt hat mit dem RC9 einen Schwenkrotator für Bagger von 32 bis 43 t vorgestellt. Das bislang größte Modell des schwedischen Herstellers ermöglicht den Bedienern großer Maschinen, einfach zwischen Aushub- und Präzisionsarbeiten zu wechseln und gleichzeitig die Anzahl der für einen Auftrag erforderlichen Maschinen und Zusatzgeräte zu verringern.
Topcon: Maschinensteuerung MC-Max
Die Anwender können MC-Max-Maschinensteuerungen leicht erlernen und bedienen. (Bild: Topcon)
Leichtere Bedienung von Erdbaumaschinen
Die Topcon Positioning Group startet mit der Maschinensteuerung MC-Max. MC-Max basiert auf der Steuerungs-Plattform MC-X und wird von Sitelink3D unterstützt, einem cloudbasierten Ökosystem für Echtzeit-Datenmanagement, das Mensch, Maschine und Baustelle auf einer Internetplattform zusammenführt. MC-Max bietet eine skalierbare Lösung für Unternehmen mit gemischten Maschinenparks für mittlere und schwere Erdbauanwendungen. Es ist so konzipiert, dass es sich an die Anforderungen der Maschinensteuerung und Datenintegration anpasst, auch wenn Maschinenflotten und Arbeitsabläufe wachsen.