zum Newsletter anmelden
 

Karoline-Luise-Tunnel (Karlsruhe)

Entspannung in der Innenstadt

Mit der Fertigstellung des Karoline-Luise-Tunnels ist das Karlsruher Mammut-Bauprojekt „Kombilösung“ abgeschlossen.

Bauvorhaben:
Karoline-Luise-Tunnel

Auftraggeber:
Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG)

Bauausführung:
ARGE Ed. Züblin AG & Schleith GmbH

Länge Tunnelbauwerk:
1.650 m insgesamt, 1.400 m Nordröhre, 1.360 m Südröhre

Hersteller Abdichtung/Beschichtung:
Sika Deutschland GmbH

Verarbeiter Beschichtung:
Heinrich Schmid GmbH & Co. KG

Ausführung Abdichtung/Beschichtung:
März, April, Juni 2021

Produkte im Einsatz:
Sikagard-740 W, Sikagard-340 WCT, Sikacor EG-5, Icoment-520 Mörtel, Sika Injection-311 und -315, Sika Waterbar , SikaFuko VT1

Bauzeit Gesamtprojekt:
2017 bis 2022

Baukosten Gesamtprojekt:
ca. 230 Mio. Euro

Nach rund fünfeinhalb Jahren Bauzeit wurde im Oktober 2022 der Karlsruher Karoline-Luise-Tunnel offiziell für den Verkehr freigegeben. Die Verkehrsanlage erstreckt sich auf einer Länge von rund 1,6 m unterhalb der Kriegsstraße und reicht von der Autorampe westlich des Karlstors bis zum Knotenpunkt Ostendstraße in der Ludwig-Erhard-Allee. Dadurch kommt der Durchgangsverkehr zügig voran, während die Kriegsstraße oben entlastet wird. Die Beschichtung der Tunnelwände in der Nord- und Südröhre erfolgte mit den Produkten der Sika Deutschland GmbH. Der hohe Grundwasserspiegel erforderte zudem eine effiziente Fugenabdichtung des Bauwerks, sodass auch hier leistungsfähige Systeme des Bauchemie-Spezialisten zum Einsatz kamen.

Weitere Baustellen:

Filstalbrücke (Bahn-Neubaustrecke Wendlingen- Ulm)

Mit Karacho über das Filstal

Bild1
Ende 2022 sollen auf der dritthöchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands die ersten Hochgeschwindigkeitszüge fahren

Wohnturm „HAUT“ (Amsterdam)

Ganz und gar nicht auf dem Holzweg

Bild1
Eines der weltweit höchsten Holz-Hochhäuser setzt Maßstäbe beim nachhaltigen Bauen

„Skyflat“-Appartement (Augsburg)

Betriebsamkeit im „Maiskolben“

Bild 1
„Skyflat“-Appartement im Augsburger Hotelturm in ein Schmuckstück verwandelt

Innovatives Bürogebäude (München-Gräfelfing)

Natürlich warm – ein Haus ohne Haustechnik

Bild1
Neues Bürogebäude in München-Gräfelfing kommt ohne Heizung und Klimaanlage aus

Silverstone Circuit (England)

Qualität und Präzision ohne Kompromisse

bpz0522BaustelledesMonats1
Moderne Maschinentechnik hilft bei der Sanierung und Reprofilierung des Silverstone Circuit

Dreiländergalerie (Weil am Rhein)

38.000 m³ Beton in Form gebracht

bpz0322BaustelledesMonats1
Schalungs- und Gerüstkompetenz aus einer Hand beschleunigte den Bau eines großen Einkaufszentrums