Bürohochhaus „Horizon” (Düsseldorf)

Wachstum im 2-Wochen-Takt

Der Neubau des Bürohochhauses „Horizon“ kommt dank maßgeschneiderter Schalungslösung planmäßig voran

Projektentwickler:
Horizon Development GmbH, Düsseldorf

Bauunternehmen:
Dreßler Bau GmbH, Aschaffenburg

Mieter:
L‘Oréal Deutschland GmbH, Düsseldorf

Architekt:
HPP Architekten, Düsseldorf

Projektbetreuung:
Peri Frankfurt

Bauwerk:
60 m hoch, 16 Stockwerke

BGF:
24.400 m²

Fertigstellung:
Ende 2017

Die neue, modern gestaltete Deutschlandzentrale des Kosmetikkonzerns L’Oréal bildet mit 62 m Höhe das nördliche, weithin sichtbare Eingangstor zum Düsseldorfer Stadtzentrum. Der Rohbau wurde planmäßig zu Jahresbeginn abgeschlossen: Auf Basis eines durchdachten Schalungs- und Sicherheitskonzepts wurden die 16 Geschosse des Bürohochhauses im regelmäßigen 2-Wochen-Takt fertiggestellt. Parallel zu den Betonbauarbeiten wurde bereits mit der Fassadengestaltung begonnen. Damit will der Entwickler des Vorhabens mit weniger als zwei Jahren Bauzeit auskommen und das Objekt schon Ende 2017 realisieren.

Weitere Baustellen:

Bürohochhaus „Eclipse“ (Düsseldorf)

Städtebaulicher Hingucker

Bild1
Bewährte Schalungslösungen und Sonderkonstruktionen bei der Erstellung des 60 m hohen Bürohochhauses „Eclipse“

Wohnanlage „An der Kotsche 43-73“ (Leipzig)

Mit der „Platte“ in die neue Zeit

bpz0921BaustelledesMonats1
Im Zuge der Kernsanierung einer Wohnanlage in Leipzig-Grünau wurde auch der Wärmeschutz verbessert

Carolabrücke (Dresden)

Mit Leichtigkeit verbreitert

bpz0821BaustelledesMonats1
Bei der Sanierung der Dresdner Carolabrücke werden Carbonbewehrungen in die Betonschicht eingearbeitet

Bunker St. Pauli (Hamburg)

Betonklotz bekennt Farbe

Bild 1
Alter Flakbunker in der Hamburger Feldstraße bekommt einen modernen Überbau und einen öffentlichen Dachgarten

Roche-Areal (Basel)

Betonwerk vor der Haustür

Bild1
Mobile Betonmischanlagen ermöglichen beim Umbau des Basler Roche-Areals eine effiziente Rohstofflogistik

Wohnquartier „elements“ (Karlsruhe-Knielingen)

Luftschall ökologisch ausgesperrt

Bild 1
In Karlsruhe wird ein Wohnquartier in nachhaltiger Holzbauweise gebaut – entlang einer lärmintensiven Bahntrasse

Hadelner Kanalschleuse (Niedersachsen)

Zukunftssicherer Küstenschutz

bpz0221BaustelledesMonats1
Neubau der Hadelner Kanalschleuse soll die Küsten sicherer machen und den Risiken des Klimawandels vorbeugen