zum Newsletter anmelden
 

Z-Lab: Digitale Schlüsselverwaltung akii

Jetzt auch als Desktop-Version

Zeppelin Lab GmbH

Anschrift:
Elsenstr. 106
12435 Berlin
Deutschland

Kontakt:

030 / 290 226 300

» zur Internetseite

Mit einer neuen Desktop-Version reagiert Z-Lab jetzt auf die Wünsche seiner Kunden, die mobile Schlüsselverwaltung akii auch vom Desktop steuern zu können. Die Weboberfläche bietet volle Übersicht über alle zu verwaltenden Schlösser auf der Baustelle. Das speziell für die Bauindustrie entwickelte digitale Schließsystem von akii ersetzt den Schlüssel auf der Baustelle und ermöglicht die dezentrale Zutrittsverwaltung. Die App bietet den Verantwortlichen auf der Baustelle immer volle Übersicht darüber, wer Zugang zu einer Tür oder einem Baucontainer hat. Dies ermöglicht eine schnellere und effizientere Verwaltung.

Zukünftig sind darüber hinaus neue Filterfunktionen, beispielsweise nach der Rolle der Mitarbeitenden oder der Firma, geplant. Die Weboberfläche mit allen Funktionen ist ab sofort online unter https://web.akii.app/login abrufbar. Den Zugang zur Webansicht erhalten alle bei akii registrierten Nutzer.

Weitere Produkte des Herstellers Zeppelin Lab GmbH:

IT am Bau
Die zamics-Starterbox enthält 14 zamics NFC-Transponder zum Anbringen an beliebigen Arbeitsmitteln, einen Startercode und eine Schnellstart-Anleitung zur sofortigen Nutzung der Softwareplattform. (Bild: Zeppelin Lab)
Starterbox für noch leichteren Zugang
Zeppelin Lab: zamics digitales Gerätemanagement
Die zamics-Starterbox enthält 14 zamics NFC-Transponder zum Anbringen an beliebigen Arbeitsmitteln, einen Startercode und eine Schnellstart-Anleitung zur sofortigen Nutzung der Softwareplattform. (Bild: Zeppelin Lab)
zamics ist eine Softwarelösung zur digitalen Verwaltung von Arbeitsmitteln des Startups Zeppelin Lab. Jetzt bietet Z-Lab den Zugang über eine neu entwickelte Starterbox an, die von der Hardware bis zum Startercode für die Software-Plattform alles für den Start in die digitale Geräteverwaltung bereitstellt. Sie ermöglicht so einen noch leichteren Zugang. Dem Nutzer reichen dazu ein Internetzugang und ein Smartphone. Die Box gibt direkten Zugriff auf die zamics Software und die benötigten Transponder. Zamics berechnet dabei lediglich die Hardware mit einem Unkostenbeitrag. Der Starterbox-Zugang dauerhaft kostenfrei. So können Nutzer zamics ohne Kostenrisiko und aufwendigen Beschaffungsprozess testen.
IT am Bau
Bei klickrent gelangen Kunden in nur drei Klicks über produktspezifische Suchtrichter zur passenden Maschine für ihr Projekt. (Bild: Zeppelin Lab GmbH)
Coronakrise kurbelt Nachfrage an
Zeppelin Lab: Digitallösungen klickrent, klickcheck und akii
Bei klickrent gelangen Kunden in nur drei Klicks über produktspezifische Suchtrichter zur passenden Maschine für ihr Projekt. (Bild: Zeppelin Lab GmbH)
Während momentan ganze Wirtschaftszweige ums Überleben kämpfen, trotzt die Bauindustrie der Corona-Krise - zumindest bis jetzt. Die Baustellen laufen weitgehend weiter. Dementsprechend wird auch das dafür benötigte Equipment weiterhin gebraucht. Gerade die Online-Anfragen nach Bautechnik steigen im Moment kontinuierlich. Das Online-Mietportal klickrent, das in der Berliner Zeppelin Lab GmbH entstand, verzeichnet trotz der Coronakrise derzeit eine Zunahme an Mietanfragen von rund 16 %. Die Anfragen kommen sowohl von Bestandskunden, aber auch von neuen Kunden, heißt es von Zeppelin Lab. Auch die Schadensdokumentations-App klickcheck verzeichne vor allem bei Anfragen von Neukunden eine sichtbar positive Entwicklung.
Unternehmensführung
Auf klickrent kommt man mit drei Klicks zur passenden Baumaschine. (Bild: Zeppelin Labs)
Mit drei Klicks zur passenden Maschine
Zeppelin Lab: Mietportal klickrent
Auf klickrent kommt man mit drei Klicks zur passenden Baumaschine. (Bild: Zeppelin Labs)
Das Mietportal klickrent geht mit seinem Mietprozess neue Wege, um noch mehr qualifizierte Anfragen für seine 150 Vermieter zu generieren. Mit der Implementierung von produktspezifischen Suchtrichtern verbessert das Unternehmen das Nutzererlebnis und so auch den Ablauf des Online Mietprozesses. Der neue Prozess macht es möglich, mit nur drei Klicks ein Angebot für die gesuchte Maschine zu erhalten.

Weitere Produkte aus der Kategorie IT am Bau:

IT am Bau
Auch Humbaur als Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten hat die Aftersales-Lösung im Einsatz. (Bild: ECHO-PRM)
Kommunikation zwischen Hersteller und Anwender
ECHO PRM: Aftersales-Software-Lösung
Auch Humbaur als Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten hat die Aftersales-Lösung im Einsatz. (Bild: ECHO-PRM)
Die Softwarelösung von ECHO PRM ermöglicht eine direkte digitale Kommunikation zwischen Hersteller und Endanwender bis auf die Seriennummer-Ebene. Der Hersteller oder Händler kann den Endkunden und Nutzern produktspezifisch damit diverse After-Sales-Services zur Verfügung stellen. Informationsbereitstellung, digitale Anleitungen, Nutzer-Feedback und die komplette Service-Abwicklung inklusive Dokumentation stehen dabei im Vordergrund. Damit wird unkompliziert ein digitales Abbild eines spezifischen Produktes generiert – ein direkter Support-Kanal zum Endanwender.
IT am Bau
5 24 Softbauware 1
Zettelwirtschaft adé!
Software bringt Struktur und Ordnung ins Lager
5 24 Softbauware 1
In unserem Digitalisierungszeitalter gibt es dennoch zahlreiche Unternehmen, die ihr Lager manuell managen. Das führt zu Chaos zwischen den Regalen: Fehlende Artikel durch falsche Mengenkalkulation, nicht auffindbare Ware aufgrund falscher Stellplatzzuordnungen und Ineffizienz durch unzureichende Informationsweitergabe an die Prozessbeteiligten. All das sorgt für hohe Kosten, die das Unternehmen im Wettbewerbsalltag unnötig schwächen. Die App „Mobiles Lager“ von Softbauware setzt hier an und digitalisiert alle Lagerprozesse, wodurch Fehlerquellen beseitigt werden.
IT am Bau
Mit der App ContiConnect Lite schlägt Continental eine Brücke zwischen Reifensensorik und professionellem Reifenmanagement bei Erdbewegungs-, Landwirtschafts- und Hafenreifen. (Bild: Continental AG)
Einstieg ins digitale Reifenmanagement
Continental: App ContiConnect Lite
Mit der App ContiConnect Lite schlägt Continental eine Brücke zwischen Reifensensorik und professionellem Reifenmanagement bei Erdbewegungs-, Landwirtschafts- und Hafenreifen. (Bild: Continental AG)
Continental hat mit ContiConnect Lite eine neue App Version für digitales Reifenmanagement eingeführt. Sie schlägt eine Brücke zwischen Reifensensorik und professionellem Reifenmanagement und ist eine kostenfreie Version der digitalen Reifenmanagementlösung ContiConnect. Sie kann ab sofort bei Reifen mit verbautem Gen2-Sensor genutzt werden. Seit diesem Jahr liefert Continental ihre Off-the-Road (OTR)-Radial-Reifen mit dem Bluetooth-fähigen Sensor ab Werk aus.
IT am Bau
Die neue Benutzeroberfläche von 123erfasst ist intuitiver, schneller und effizienter. (Bild: 123erfasst GmbH)
Neue, intuitivere Benutzeroberfläche
123erfasst.de GmbH: Bau-Software 123erfasst
Die neue Benutzeroberfläche von 123erfasst ist intuitiver, schneller und effizienter. (Bild: 123erfasst GmbH)
Ab sofort ist die Desktop-Anwendung 123erfasst mit neuer Benutzeroberfläche und verbesserter Usability für Bau- und Handwerksbetriebe verfügbar. Die Benutzeroberfläche orientiert sich an den Arbeitsabläufen, so dass für jeden Anwender der gewünschte Bereich sofort ersichtlich ist.
IT am Bau
2 24 Weise
Erfolgreich Projekte managen
Mit Software Termine, Ressourcen und Kosten im Griff haben
2 24 Weise
Die effiziente Umsetzung von Bauprojekten hängt von Faktoren wie Kosten, Terminen und Ressourcen ab. Daher nimmt die Bedeutung von Software für die Planung von Bauvorhaben stetig zu. Eine interessante Option ist der Projekt-Manager von Weise Software. Diese Lösung erleichtert Planern die erfolgreiche Realisierung von Baumaßnahmen, indem sie Arbeitsabläufe und Abhängigkeiten in übersichtlichen Darstellungen präsentiert. Sie optimiert den Einsatz von Ressourcen und zeigt Engpässe sowie Lösungsoptionen mithilfe von Wenn-Dann- Szenarien auf.
IT am Bau
2 24 Plansite
Gebäude als Materialdepot
Mit Madaster Abfallmenge und CO2-Emissionen reduzieren
2 24 Plansite
Die Bauindustrie steht wie kaum eine andere Branche vor der Herausforderung, schon mittelfristig sowohl ihren Energieverbrauch als auch den Einsatz natürlicher Ressourcen zu reduzieren. Eine Hilfestellung bietet Madaster als Kataster für Bauprodukte. Hier werden unterschied- liche Daten der verbauten Bauteile registriert – z. B. bezüglich der Trennbarkeit, gebundenem CO2oder ihrer Toxizität. Außerdem kann festgestellt werden, ob Materialien wiederverwendet werden können.
IT am Bau
Mit Digando Widgets wird der Bautechnik-Mietpark von Vermietern ganz einfach und unkompliziert zum Online-Shop. (Bild: Digando GmbH)
Der eigene Online-Shop für Mietmaschinen
Digando: Online-Tool Digando Widgets
Mit Digando Widgets wird der Bautechnik-Mietpark von Vermietern ganz einfach und unkompliziert zum Online-Shop. (Bild: Digando GmbH)
Vermieter von Baumaschinen, die mit Digando.com gemeinsam die Digitalisierung der Onlinemiete vorantreiben, erhalten mit Digando Widgets ein neues Tool, um die eigene Unternehmenswebsite ganz einfach in einen Online-Shop zu verwandeln. Digando Widgets listen nur die verfügbaren Mietmaschinen auf, können an das Corporate Design angepasst werden und reduzieren erheblich den administrativen Aufwand. Die laufende Pflege von Maschinen- und Mietpreislisten in PDF-Form auf der Website wird überflüssig. Das spart unnötige Kosten und Zeit.
IT am Bau
SmartPS bietet gebündelt in einem DMS-Programm die unterschiedlichsten digitalen Einsatzmöglichkeiten: Bauakten, Rechnungseingang, E-Mail-Management, Personalakten oder auch Geräteakten. (Bild: SmartPS)
Die Informationsflut einfach bewältigen
SmartPS: Dokumentenmanagementsysteme für die Baubranche
SmartPS bietet gebündelt in einem DMS-Programm die unterschiedlichsten digitalen Einsatzmöglichkeiten: Bauakten, Rechnungseingang, E-Mail-Management, Personalakten oder auch Geräteakten. (Bild: SmartPS)
Die Dokumentenmanagementsysteme (DMS) von SmartPS helfen Bauunternehmen, die Flut an digitalen Informationen und damit verbundene Prozesse einfach und wertschöpfend zu bewältigen – abteilungs- und gewerkeübergreifend. Gebündelt in einem Programm auf Basis der Software enaio von SmartPS bieten sich die unterschiedlichsten digitalen Einsatzmöglichkeiten: Bauakten, Rechnungseingang, E-Mail-Management, Personalakten oder auch Geräteakten.
IT am Bau
2 2024 ConnectingCase GmbH
Dauerhaft digital vernetzt
Durch Starlink und 5G zum stabilen Internet
2 2024 ConnectingCase GmbH
Digitale Technologien auf Baustellen verbessern die Koordination und Kommunikation und führen so zu einer effizienten Nutzung von Ressourcen und Zeit. So lassen sich z. B. moderne Baumaschinen dank 3D-Steuerungen sicher und präzise bedienen. Auch komplexe topografische Herausforderungen am Einsatzort können dadurch effizient bewältigt werden. Wichtig dabei ist schnelles und stabiles Internet. Das schwäbische Unternehmen ConnectingCase sorgt mit seinen Anlagen dafür, dass auch an entlegenen Orten der Republik große Datenmengen gesendet und empfangen werden können.