zum Newsletter anmelden
 

Peri: Gerüstbaukasten PERI UP

Eine Lösung für Standard- und Sondergerüstbau

PERI GmbH

Anschrift:
Rudolf-Diesel-Straße 19
89264 Weißenhorn
Deutschland

Kontakt:

+49 (0)7309 950-0

49 (0)7309 951-0

» zur Internetseite

» per E-Mail kontaktieren

Standard- und Sondergerüstbau: Zwischen diesen beiden Polen muss sich heute das „Handwerkszeug“ im anspruchsvollen Gerüstbau bewegen, bewähren und rechnen können. Bisher war dieser Anspruch vom Einsatz zweier unterschiedlicher Systemgerüste abhängig. Einfache bis leicht anspruchsvolle Baukörper zählen hauptsächlich zur Aufgabe von Rahmengerüsten; komplexe und außergewöhnliche Geometrien sind dagegen die Domäne der Modulgerüste. Diese herkömmliche Grenzziehung wird mit dem PERI UP Gerüstbaukasten überwunden. Mit diesem Gerüstsystem sind die unterschiedlichen Vorzüge von Rahmen- und Modulgerüst zu einem modularen Systembaukasten vereint worden.

Im Pflichtenheft für die Entwicklung dieses Baukastensystems stand ein konstruktives Ziel besonders weit vorne – die größtmögliche Reduktion der Bauteilmenge ohne Einbußen bei der Anwendungsvielfalt. Im Ergebnis zählt der PERI UP Gerüstbaukasten tatsächlich weniger als 500 Bauteile. Um diese Kompaktheit zu erreichen, war ein völlig anderes Rahmen- und Anschlusskonzept nötig. Das vertikale Rahmenbauteil ist nicht mehr allseitig geschlossen, sondern an seinen Enden aufgelöst und besteht aus zwei unterschiedlichen langen Vertikalstielen, die mit einem Horizontalriegel festverbunden sind. Dieses offene, asymmetrische Bauteil – Easy-Rahmen EVF 67 genannt – ist zudem in seiner Funktion um zwei PERI Rosett-Knoten erweitert worden. Da jetzt alle PERI UP Vertikalbauteile (der Easy-Rahmen wie die Flex-Vertikalstiele) nicht nur das gleiche Anschlusselement, sondern auch ein identisches Höhenraster haben, sind sie untereinander kompatibel. Das betrifft sowohl den horizontalen Flächenaufbau des Gerüstes als auch seinen vertikalen Höhenaufbau. Selbst hier kann das Rahmenbauteil im Wechsel mit den Vertikalstielen und den zugehörigen Horizontalriegeln verbaut werden. Ein weiterer Schlüssel für diese geringe Bauteilmenge des PERI UP Gerüstsystems liegt in der Funktionsvielfalt der Basisbauteile und Anschlusselemente. So ergeben sich aus der Kombination von Vertikalstiel und Horizontalriegeln im Knotenbereich bis zu zwölf Anschlussmöglichkeiten. Selbst in der Sicherheitstechnik erreicht das PERI UP Gerüstsystem eine Bauteilreduktion. So ermöglicht zum Beispiel die Bauform des Easy-Rahmen die vorlaufende Geländermontage und die selbsttätige Verriegelungsmechanik Locking Deck sichert die Beläge unmittelbar nach dem Einheben. Beides wird erreicht, ohne das zusätzliche Bauteile auf- und später wieder abgebaut werden müssen.

Kleine Basisgrößen sind flexibler

Während sich heute bei Gerüstsystemen die kleinste Belagslänge meist zwischen 68 und 74 cm bewegt, geht auch hier der PERI UP Gerüstbaukasten einen eigenständigen Weg. Mit dem Basismodul 25 cm orientiert sich das PERI Maßsystem an der Logik der DIN 4172 „Maßordnung im Hochbau“ bzw. an der neueren DIN 18000 „Modulordnung im Bauwesen“. So beträgt das kleinste Flächenmaß der PERI UP Beläge in der Breite 25 cm und in der Länge 50 cm. Durch diese Kompaktheit wird im horizontalen Aufbau eine Formgenauigkeit bei komplexen Grundrissen oder freistehenden Bauteilen erreicht, die selbst den Vergleich mit einem Rohr-Kupplungsgerüst nicht zu scheuen braucht. So kann zum Beispiel die Kleinstfläche von einem Quadratmeter mit der Belaggröße 25 x 50 cm durch den vierfachen Wechsel der Verlegerichtung vollständig geschlossen werden. Durch diese Aufbauflexibilität der Beläge wird das Einrüsten von stark verwinkelten, vor- und rückspringenden oder gekrümmten Bauteilen in der Planung und Ausführung stark vereinfacht.

Offener Zugang zum Ingenieurbau

Selbst im Bereich der Schwerlastkonstruktionen eröffnet PERI UP dem Gerüstbauer durch den VARIOKIT Ingenieurbaukasten weitreichende Optionen. Dieses ebenfalls modular angelegte Baukastensystem basiert auf einer bald 50-jährigen Expertise von PERI in der Entwicklung von Schalungssystemen und Traggerüsten im internationalen Hochhaus- und Ingenieurbau. Beide PERI Systeme verfolgen in ihren Bauteilmengen das gleiche Ziel: Wenige Standardbauteile, die in allen Arten eines Bauprojekts einen hohen Anteil an der Gesamtkonstruktion haben. Da der VARIOKIT Ingenieurbaukasten ein Verstellraster von 12,5 cm hat und das PERI UP Gerüstsystem ein Aufbauraster von 25 und 50 cm, können sie im kombinierten Aufbau nahezu uneingeschränkt an jede Bauwerksgeometrie oder geforderte Lastableitung angepasst werden.

Die Gleichteilquote zählt

Die Wirtschaftlichkeit eines Baukastensystems hängt vom Anteil der Basisbauteile pro Ausführungsart ab. In diesem Zusammenhang kann der PERI UP Gerüstbaukasten seine technischen Stärken besonders gut ausspielen. Bei ihm bleibt der Anteil der Basisbauteile über alle Einsatz- und Anwendungsarten hinweg konstant hoch. Weshalb bei PERI UP sich auch die Arbeitsabläufe zwischen Standard- und Sonderanwendungen kaum unterscheiden. Innerhalb der bisher dargestellten Aufbau- und Anpassungsmöglichkeiten von PERI UP kann jedes Gerüstbauunternehmen für sich selbst gut überprüfen, wie ein Gerüstbaukasten mit weniger als 500 Bauteilen im Vergleich zu seinem heutigen Gerüstbestand zu bewerten ist. Denn die Gleichteilquote eines Gerüstsystems – also die Verwendung gleicher Bauteile für unterschiedliche Anwendungen – wirkt sich auf alle Phasen im Gerüstbau aus: als Investitionsgröße und Bauteilauslastung, in der Planung- und Arbeitsvorbereitung, in der Lager-, Transport- und Baustellenlogistik oder in den Montageabläufen.

Weitere Produkte des Herstellers PERI GmbH:

Großpaneel-Deckenschalung punktet mit sicherer Handhabung
Integrierter Arbeitsschutz 1
Integrierter Arbeitsschutz
Als erfahrener Anbieter für Bauprojekte und Baustoffe ist die Eichstätter Firmengruppe Martin Meier eine bekannte Größe im Raum Ingolstadt. Das firmeneigene Bauunternehmen verlässt sich auf seinen Baustellen schon lange auf die Schalungssysteme von Peri und hat über Jahre einen größeren Bestand an Material erworben. Jetzt nutzt der Betrieb die Schalungen beim eigenen Neubau: Errichtet wird eine großzügige Firmenzentrale am neuen Standort der Gruppe im Gewerbegebiet Eichstätt/Preith. Zum ersten Mal setzen die Bauexperten dort auch die Peri Großpaneel-Deckenschalung SKYMAX ein.
Peri: 3D-Betondruck
Schicht für Schicht hat der 3D-Drucker Cobod BOD2 die Wände bei der Aufstockung eines Wohnhaus in Lindau ausgedruckt. (Bild: Peri)
Weltweit erste Wohnhausaufstockung im 3D-Druck
Der Schalungs- und Gerüstsystemhersteller Peri hat in Lindau eine Wohnhausaufstockung mit Hilfe eines 3D-Druckers realisiert – nach Unternehmensangaben das weltweit erste derartige Projekt. Zunächst wurde das alte Dach abgebaut und eine neue Betondecke auf die bestehende Bausubstanz aufgesetzt, auf die dann das neue Stockwerk gedruckt werden konnte. Das neue Stockwerk hat eine Grundfläche von 120 m2 und eine Höhe von 3,70 m.
Peri: InSite Construction Betontemperatur und -festigkeitssystem
Die Peri InSite Temperatursensoren messen kontinuierlich die Temperatur des Betons. Die Installation ist einfach: Vor dem Betoniervorgang werden die Sensorkabel an der Bewehrung fixiert und mit einem Temperaturknoten verbunden. (Bild: Peri GmbH)
Zeit und Kosten sparen beim Betonieren
Mit InSite Construction bringt Peri verschiedene digitale Lösungen auf den Markt, die den Betoniervorgang auf der Baustelle optimieren und dabei helfen, Zeit und Kosten zu sparen. Der Schlüssel dazu: ein Messgerät, eine Webapplikation und die jeweiligen Sensoren. Darunter auch das Peri InSite Construction Betontemperatur und -festigkeitssystem zur effizienten Messung der Temperatur und Festigkeit des Betons.
Peri: 3D-Betondrucker BOD2
Der BOD2 ist ein „Portaldrucker“, d.h. der Druckkopf bewegt sich über 3 Achsen auf einem fest installierten Metallrahmen. (Bild: Peri GmbH)
Erster Drucker für Betonbauteile verkauft
Die Peri GmbH beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit der 3D-Betondrucktechnologie. Das Familienunternehmen hat sich bereits im Jahr 2018 am dänischen Technologieführer für 3D-Betondrucker COBOD beteiligt. Seitdem wurde bei Peri gemeinsam mit den Spezialisten von COBOD intensiv an der Weiterentwicklung der Technologie und der Markterschließung gearbeitet. Nun zeigt die Entwicklungsarbeit der letzten Jahre Erfolge: Die Röser GmbH hat bei Peri für den Standort in Laupheim bei Peri einen 3D-Betondrucker des Typs BOD2 zur Herstellung von Betonfertigteilen erworben.
Peri: Alu-Deckenschalungssystem SKYDECK
Mit der Alu-Paneel-Deckenschalung SKYDECK von PERI konnte durch eine systematische und einfache Montage rationell geschalt werden. Bilder: Peri
Sicher und schnell schalen
PERI SKYDECK – Alu-Deckenschalungssystem mit Paneelen
Peri: Verbundschalung DUO
Kleinformatige, leichte Schalungspaneele mit einfacher Handhabung und Montagelogik: Die DUO Verbundschalung ist ideal für das Schalen von Ortbetonbauteilen bei beengten Platzverhältnissen oder erschwerten Baustellenzugängen. (Bild: Peri GmbH)
Schalungstechnik ohne Kraneinsatz
Die Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen beim Bauen im Bestand sind schon lange mehr als nur reiner Substanzerhalt. Denn häufig soll vorhandene Bausubstanz qualitativ und funktional an neue Nutzungsziele angepasst werden. Für diese Art der Umbau-, Ausbau- und Erweiterungsbauten sind kranabhängige Schalungssysteme wie die Träger- oder Rahmenschalungen nur wenig geeignet, da ihr Einsatz im Umfeld eingeschränkter Baustellenzugänge und beengter Stell- und Arbeitsflächen meist räumliche Grenzen findet. Für diese Bauprojekte haben Bauunternehmen mit der multifunktional einsetzbaren Verbundschalung DUO von Peri jetzt eine bedarfs- und zukunftsgerechte Lösung.
Peri: Autodesk- Revit-Software für architektonische Planung
Peri hat die Artikelkataloge für die Schalungssysteme MAXIMO und SKYDECK zur direkten Einbindung in Autodesk Revit bereitgestellt. Eine große Unterstützung für alle Planer, die schon während der ersten Modellierung zum Beispiel das spätere Betonbild visualisieren möchten.
Schneller Zugriff und einfache Automatismen
Die Autodesk-Revit-Software für Building Information Modeling (BIM) umfasst Funktionen für die architektonische Planung und Konstruktion, Gebäudetechnik, konstruktiven Ingenieurbau und Bauausführung. Ab sofort können interessierte Anwender die Peri Artikelkataloge der Schalungssysteme MAXIMO und SKYDECK in Revit einbinden und in der Software mit den Peri-Systembauteilen planen.
Peri: Schalungssystem Duo
Die Systemschalung „Duo“ aus technischem Kunststoff eignet sich für Wände, Fundamente, Säulen sowie Decken und lässt sich unter anderem durch ihr geringes Gewicht einfach handhaben.
Universell einsetzbare Leichtschalung aus faserverstärktem Kunststoff
Peri, Hersteller von Schalungen und Gerüsten, hat das Leichtschalungssystem „Duo“ aus faserverstärktem Kunststoff entwickelt,
Peri Wand- und Deckenschalungen
Bild 4_Peri.jpg
Modulares Schalungssystem
Die Wandschalung Maximo mit einseitig bedienbarer Ankertechnik ist die effizienteste der Peri Schalungen.
Peri Systemschalung DUO
Peri DUO
Leicht im Gewicht und Handling
Der Schalungshersteller Peri betrachtet in der Entwicklung schon länger technische Kunststoffe, die bei der Formgebung wesentlich größere Freiheiten erlauben und bei der richtigen Auswahl des Materials in ihren physikalischen Eigenschaften genau auf ihren Einsatzbereich abgestimmt werden können.

Weitere Produkte aus der Kategorie Schalungen und Gerüste:

Kewazo: Gerüstbauroboter Liftbot
Der Einsatz von Liftbot spart bis zu 44 % der Mannstunden gegenüber dem gewöhnlichen Gerüstbau. (Bild: Kewazo)
Digitaler Mitarbeiter für den Materialtransport
Das Startup Kewazo ist vor kurzem mit dem Gerüstbauroboter Liftbot auf den Markt gekommen. Heutzutage werden noch über 80 % aller Gerüste manuell montiert. Der Einsatz von Liftbot spart bis zu 44 % der Mannstunden und wirkt somit dem Arbeitskräftemangel entgegen. Der Liftbot bewegt sich am Gerüst nicht nur auf der vertikalen Ebene, sondern auch auf der Horizontalen. Dadurch wird ein stetiger Materialfluss bei der Gerüstmontage gesichert und der logistische Ablauf deutlich verbessert. Die Roboter bestimmen die Positionen von Personen auf der Baustelle und berechnen ihren optimalen Weg mittels Funksensoren und Pfadfindungsalgorithmen selbst.
Großpaneel-Deckenschalung punktet mit sicherer Handhabung
Integrierter Arbeitsschutz 1
Integrierter Arbeitsschutz
Als erfahrener Anbieter für Bauprojekte und Baustoffe ist die Eichstätter Firmengruppe Martin Meier eine bekannte Größe im Raum Ingolstadt. Das firmeneigene Bauunternehmen verlässt sich auf seinen Baustellen schon lange auf die Schalungssysteme von Peri und hat über Jahre einen größeren Bestand an Material erworben. Jetzt nutzt der Betrieb die Schalungen beim eigenen Neubau: Errichtet wird eine großzügige Firmenzentrale am neuen Standort der Gruppe im Gewerbegebiet Eichstätt/Preith. Zum ersten Mal setzen die Bauexperten dort auch die Peri Großpaneel-Deckenschalung SKYMAX ein.
Gewichtsoptimierte Schalung beschleunigt Baufortschritt
Mit Leichtigkeit zum Ziel 1
Mit Leichtigkeit zum Ziel
Mit dem Teilneubau des Krankenhauses Freudenstadt wurde Ende September 2019 der offizielle Spatenstich für das größte Projekt des Landkreises ausgehoben. Die für 315 stationäre Patienten ausgelegte Klinik wird nach Fertigstellung rund 90 Mio. Euro kosten und das alte Hauptgebäude aus den 70er Jahren ergänzen. Schon ein Jahr später wurde Richtfest gefeiert – auch dank der effizienten Schalungstechnik von Meva, welche die Fertigstellung des Rohbaus durch die Bauunternehmung Glöckle im vereinbarten Zeitrahmen möglich gemacht hat.
Meva: Schalungssystem AluFix
Die zusätzlichen eingezogenen Ankerstellen in den AluFix-Elementen vereinfachen die Schalung beispielsweise von Fundamenten. Der Anwender benötigt dadurch weniger Bauteile. (Bild: Meva Schalung-Systeme)
Neue Ankerstellen sparen Material, Zeit und Arbeit
Das Meva-Schalungssystem AluFix aus Aluminium bietet niedriges Gewicht bei gleichzeitig hoher Stabilität. Mit nur wenigen benötigten Standardteilen vereinfacht das System die Abläufe auf der Baustelle und führt zu kürzeren Schalzeiten. Jetzt hat Meva den Nutzwert in der neuen Generation seines Schalungssystems noch mal erhöht: Alle Elemente der Breiten 90 und 75 cm sind, in sämtlichen verfügbaren Höhen (350, 300, 270, 250, 150 und 135 cm), durch zusätzliche Ankerstellen ergänzt, die um rund 20 cm eingerückt wurden. Diese begünstigen insbesondere den Einsatz im Fundamentbereich. Der Anwender benötigt weniger Material zur Befestigung der Schalelemente und spart sich Arbeit.
Peri: InSite Construction Betontemperatur und -festigkeitssystem
Die Peri InSite Temperatursensoren messen kontinuierlich die Temperatur des Betons. Die Installation ist einfach: Vor dem Betoniervorgang werden die Sensorkabel an der Bewehrung fixiert und mit einem Temperaturknoten verbunden. (Bild: Peri GmbH)
Zeit und Kosten sparen beim Betonieren
Mit InSite Construction bringt Peri verschiedene digitale Lösungen auf den Markt, die den Betoniervorgang auf der Baustelle optimieren und dabei helfen, Zeit und Kosten zu sparen. Der Schlüssel dazu: ein Messgerät, eine Webapplikation und die jeweiligen Sensoren. Darunter auch das Peri InSite Construction Betontemperatur und -festigkeitssystem zur effizienten Messung der Temperatur und Festigkeit des Betons.
Herud: Produkte für Schalungsreparaturen
Mit Hilfe des Reparatursystems rondobox lassen sich Schalungsreparaturen in Sekundenschnelle durchführen. (Herud KG)
Vollsortiment bietet schnelle Hilfe
Die Herud KG ist Vollsortimenter für Schalungsreparaturen. Kunden können die komplette Materialpalette zur Reparatur von Schalhäuten und Schalungsoberflächen beziehen. Zudem offeriert das Unternehmen eine breite Palette an zusätzlichen Produkten – z.B. Silikon, Klebstoffe für Kunststoffschalungen, Nieten in allen Variationen, Flüssigfüllstoffe sowie Reparatur-Maschinen und -Werkzeuge. Herud liefert auch das komplette Material zur sauberen Neueinplattung, falls dies notwendig sein sollte. Im Laufe der Jahre hat das baden-württembergische Unternehmen sein Produktportfolio auf verschiedenste Anwendungen und Schalungstypen erweitert, so etwa, phenolharzbeschichtetes Material, kunststoffbeschichtete Sperrholzplatten, Vollkunststoff-Schalungen oder 3-S.
Ulma: Deckenschalungssysteme ONADEK und CC-4 Protect
ONADEK kombiniert die Vorteile einer modularen Deckenschalung mit der Effizienz und Flexibilität einer konventionellen Deckenschalungslösung. (Bild: Ulma Construction GmbH)
Lösungen für mehr Effizienz und Arbeitsschutz
Die Ulma Construction GmbH hat jetzt die neuen Deckenschalungssysteme ONADEK und CC-4 Protect in ihr Angebot aufgenommen. Die neuen Lösungen sollen für mehr Schalungseffizienz, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Arbeitssicherheit sorgen. ONADEK kombiniert die Vorteile einer modularen Deckenschalung mit der Effizienz und Flexibilität einer konventionellen Deckenschalungslösung.
Ischebeck: Schalungsstütze Titan E35
Die Titan E35: Verzinkte Baustütze Klasse E nach DIN EN 1065. (Bild: Friedr. Ischebeck GmbH)
Erste E-Klasse-Stütze mit Innengewinde
Die Friedr. Ischebeck GmbH, ein Spezialist für Deckenschalungen und Unterstützungssysteme, erweitert ihr Stützensortiment und hat eine eine neue verzinkte Stahlstütze auf den Markt gebracht, die Lasten von bis zu 48 kN abtragen kann. Ischebeck ist seit Jahrzehnten auf dem Schalungsmarkt mit einem breiten Stützensortiment aus Stahl und Aluminium für unterschiedliche Anwendungs- und Lastbereiche vertreten, allen voran mit den klassischen Schalungsstützen Titan S, die hinsichtlich Ihrer Auslastung ideal für die Anwendung in Kombination mit H20 Trägern sind. Bei der neuen Schalungsstütze Titan E 35 (die 35 steht für eine maximale Auszugslänge von 3,50 m) setzt Ischebeck auf die Qualitäten der Schalungsstützen Titan S, vor allem auf das über Jahre gut funktionierende, zweigängige geschützte Innengewinde, welches die Titan E35 laut Ischebeck zur einzigen Stütze dieser Art auf dem Markt macht.
Zarges: Klappgerüst PaxTower
Das Klappgerüst PaxTower mit den Plattformmaßen von 1,80 mal 0,72 m ermöglicht eine Arbeitshöhe von bis zu 7,65 m, ist der Gerüstgruppe drei nach DIN EN 1004 zugeordnet und belastbar mit bis zu 200 kg/m2. (Bild: Zarges GmbH))
Handlich, sicher und zeitsparend
Umfangreiche und komplizierte Aufbauten mit zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen rauben Anwendern bei der Vorbereitung von Arbeiten in der Höhe oft viel Zeit. Das neue Klappgerüst PaxTower von Zarges bringt alle Anforderungen unter einen Hut. Es ist handlich, sicher und zeitsparend zugleich. Das Klappgerüst mit den Plattformmaßen von 1,80 mal 0,72 m ermöglicht eine Arbeitshöhe von bis zu 7,65 m, ist der Gerüstgruppe drei nach DIN EN 1004 zugeordnet und belastbar mit bis zu 200 kg/m2. Die robuste Bauweise macht es besonders widerstandsfähig und damit für den Einsatz im Handwerk bestens geeignet.