zum Newsletter anmelden
 

SpanSet: Antirutschmatten Grip-S und Grip-G

Ladungssicherung einfach und sicher

SpanSet GmbH & Co. KG

Anschrift:
Jülicher Straße 49-51
52531 Übach-Palenberg
Deutschland

Bei der Ladungssicherung durch Kraftschluss gilt: Je höher die Reibung zwischen Ladung und Ladefläche, desto weniger Zurrgurte brauchen man. Ohne Einsatz von Antirutschmatten ist ein wirtschaftliches Sichern durch Niederzurren kaum möglich. SpanSet hat mit SpanSet-Grip in den Versionen Grip-S und Grip-G eine Antirutschmatte entwickelt, die den Reibbeiwert μ für unterschiedliche Reibungskombinationen nachweislich auf 0,6 erhöht. Sogar ein Reibbeiwert von 1,0 ist möglich – bei einer Flächenpressung von 1 bis 20 t/mm2 mit der 2-Milimeter-Matte bzw. bei 10 bis 40 t/mm2 mit der 9,5-mm-Matte. Diese Werte wurden geprüft und zertifiziert.

SpanSet-Grip ist unempfindlich gegenüber Betriebsstoffen und leicht zu reinigen. Und obwohl sie dünn und leicht ist, hat sie selbst bei dauerhafter Belastung hohe Festigkeit und Mehrwegfähigkeit.

SpanSet Grip-S

Die Premium-Antirutschmatte SpanSet Grip-S aus Vollgummi hat besonders gute Reibbeiwert-Eigenschaften und eine leicht strukturierte Oberfläche. Mit einer Festigkeit von 5 N/mm2 und einer Shore-Härte im Bereich von 80° lässt sich die Antirutschmatte nur sehr schwer zerreißen und ist deshalb sehr verschleißfest. Sie hat eine Druckfestigkeit von 500 t/m2 und je nach Materialpaarung und Randbedingung Reibbeiwerte von μ 0,8 bis 1,2.

Speziell für die Sicherung von Papierrollen gibt es die Spanset Grip-S mit einem Aufdruck der Reibbeiwert-Eigenschaften, ideal zum Nachweis der korrekten Ladungssicherung bei Verkehrskontrollen. SpanSet Grip-S ist mehrfach verwendbar.

SpanSet Grip-G

Die Antirutschmatte Grip-G aus Gummigranulaten wird in gleichbleibend hoher Qualität gefertigt, entspricht der VDI 2700ff und ist universell einsetzbar. Für die gängigen Materialpaarungen werden Reibwerte von 0,6µ und mehr erreicht und durch Prüfzertifikate dokumentiert. Bei der Herstellung werden Gummigranulate in definierter Qualität und Größe unter Druck zu Antirutschmatten verklebt und verarbeitet. Über die Standardanschnitte hinaus können kundenspezifisch Antirutschmatten in diversen Größen und Dicken konfektioniert werden.

Auf Wunsch erhält man von SpanSet eine Kopie der Zertifizierung. Führet man die Zertifizierung oder die Grip-Gebrauchsanleitung beim Transport mit, dann kann man jederzeit nachweisen, dass man ordnungsgemäß geladen und die maßgebliche VDI-Richtlinie 2700ff, Blatt 15 vollständig berücksichtigt hat.

Beispiel aus der Praxis

Ein Beispiel aus dem Bereich Niederzurren dokumentiert den Nutzen der Antirutschmatten: Bei einen 2.000 kg schweren Frachtstück, das nicht formschlüssig und ohne Antirutschmatte (µ = 0,2) auf der „nackten“ Ladefläche steht, sind bei einem Zurrwinkel von 85° sind insgesamt 11 Zurrgurte mit einer STF von 350 daN erforderlich, um die Ladung ordnungsgemäß gegen Verrutschen zu sichern. Liegt der Zurrwinkel nur bei 45o, sind sogar 15 Zurrgurte erforderlich, ohne die der Straßentransport nicht starten darf. Abgesehen davon, dass in beiden Fällen jede Menge Equipment benötigt wird, nimmt es auch enorm viel Zeit in Anspruch, alle Zurrgurte vor der Abfahrt richtig zu platzieren und mit der Ratsche x-mal eine Vorspannkraft von 350 daN zu erzeugen.

Die zertifizierten Antirutschmatte SpanSet Grip-S und Grip-G sorgen dagegen für deutlich mehr Haftung auf der Ladefläche. Für das 2.000 kg schwere Frachtstück genügen dann zwei Zurrgurte mit einer STF von 350 daN bei einem Zurrwinkel von 85°. Die Material-, Zeit- und letztlich Kostenersparnis ist erheblich.

Weitere Produkte des Herstellers SpanSet GmbH & Co. KG:

Sturzhöhenrechner von SpanSet
Sturzhöhenrechner von SpanSet
Mehr Sicherheit per Klick
PSA gegen Absturz ist so auszuwählen und zu befestigen, dass sie den Anwender bei einem Fall sicher auffängt. Aber um die Sturzhöhe zu ermitteln, muss man viele Faktoren berücksichtigen – eine komplexe Rechenaufgabe. Auch heißt es, dass der Einsatz von Verbindungsmitteln mit Falldämpfern erst ab 6,25 m lichter Höhe unterhalb des Benutzers sinnvoll ist, weil sonst die Gefahr des Aufpralls auf den Boden besteht. Also legen Arbeiter ihre PSA oft gar nicht erst an.
Im Notfall kann die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz zum Lebensretter werden
Sicheres Arbeiten in der Höhe 1
Sicheres Arbeiten in der Höhe
Fast immer führen Abstürze von höher gelegenen Arbeitsplätzen wie Dächern, Gerüsten oder Leitern zu schweren Verletzungen. Nicht wenige Unfälle dieser Art enden sogar tödlich. Dabei sind sie vermeidbar, denn durch die Einhaltung einfacher Regeln und den Einsatz entsprechender Schutzeinrichtungen kann die Sicherheit auf der Baustelle entscheidend erhöht werden. Mit Jörg Scheilen, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Bereichsleiter Höhensicherung bei der SpanSet GmbH & Co. KG sprach die bpz über die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) als Präventivmaßnahme und das letzte Mittel der Wahl, um Arbeiter vor schweren Unfällen zu bewahren.
SpanSet: Sturzhöhenrechner-App
Der Anwender der Sturzhöhen-App gibt das Verbindungsmittel, seine Länge, das Gewicht des Nutzers und die Position des Anschlags an. (Bild: SpanSet)
Gefährdungsbeurteilung in nur wenigen Sekunden
Als erster Anbieter von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz hat SpanSet eine Sturzhöhenrechner-App entwickelt. Sie nutzt dem Arbeiter ebenso wie seinem Chef. Der eine prüft zur eigenen Sicherheit, ob die Vorkehrungen ausreichen. Der andere dokumentiert seine Gefährdungsbeurteilung. Das kostenlose Angebot gilt ausschließlich für die SpanSet-Verbindungsmittel SP140 und DSL2. Die Frage stellt sich jeden Tag von neuem auf dem Gerüst, im Hochregal oder an einer anderen exponierten Stelle: Ist die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) so ausgewählt und befestigt, dass sie den Anwender im Falle eines Falles sicher auffängt? Um die Sturzhöhe zu ermitteln – also die benötigte Strecke unterhalb des Anschlagpunktes – muss man eine Reihe von Parametern in Relation setzen: Lage des Anschlagpunktes, Länge des Verbindungsmittels, Gewicht des Anwenders, Länge des freien Falls und schließlich das Aufreißen des Falldämpfers.
SpanSet: Verbindungsmittel DSL2
Das DSL2 ist ideal für das Arbeiten an Orten mit geringer Fallhöhe oder ohne Möglichkeit einer Über-Kopf-Befestigung. (Bild: SpanSet)
Stürze aus geringer Höhe sicher abfangen
SpanSet, hat neue Verbindungsmittel für Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz auf den Markt gebracht. So hat das Unternehmen jetzt das Verbindungsmittel DSL2 im Angebot, das Stürze aus weniger als 2 m Höhe abfängt, ohne die Bewegungsfreiheit des Arbeiters einzuschränken. Auch eine Lösung für schwergewichtige Arbeiter bis 140 kg hat SpanSet jetzt verfügbar.
Zurrsystem SpanSet Ergomaster
SpanSet Ergomaster
Hohe Vorspannkräfte mit wenig Kraftaufwand

Weitere Produkte aus der Kategorie Zubehör und Ausrüstung:

Albourgh: Lkw-Reifen Robust D
Der Albourgh Robust D ist speziell entwickelt für die Antriebsachsen von Lkw unter harten Bedingungen auf Baustellen und im Straßenbau. (Bild: Albourgh)
Speziell für harte Bedingungen
Der niederländische Reifenhersteller Albourgh bringt einen neuen Reifen auf den Markt, der speziell entwickelt ist für die Antriebsachsen von Lkw unter harten Bedingungen auf Baustellen und im Straßenbau: den Albourgh Robust D. Diese Reifen verfügen über eine besonders gute Beständigkeit gegen Pannen und Beschädigungen und bieten unter allen Bedingungen maximale Haftung. Die Albourgh-Reifen erfüllen die neuesten europäischen Anforderungen.
Bott: Mobile Werkstatt vario3
In der bott vario3 Fahrzeugeinrichtung lässt sich ein großes Sortiment an Werkzeugen, Hilfsmitteln und Ersatzteilen sicher für den schnellen Einsatz an Baumaschinen aufbewahren.(Bild: Bott)
Baumaschinen jederzeit warten
Bott hat auf der bauma 2022 eine mobile Werkstatt für die Wartung von Baumaschinen präsentiert. So sollen etwa Bagger, Walzen oder Kräne vor längeren Stillstandzeiten geschützt werden. In der bott vario3 Fahrzeugeinrichtung lässt sich ein großes Sortiment an Werkzeugen, Hilfsmitteln und Ersatzteilen sicher für den schnellen Einsatz aufbewahren. Umfangreiche Beleuchtungsoptionen gewähren innen und außen klare Sicht. Werkbänke mit Schraubstöcken und eingebaute 230-Volt-Steckdosen bereiten den Wagen auf unterschiedliche Eventualitäten vor. Um schweres Gerät zu betreiben, empfiehlt sich der Unterflurgenerator, an den sich ein leistungsstarker Kompressor anschließen lässt.
Volvo Trucks: Neue Sicherheitsfunktionen
Die Terrain Break ermöglicht ein langsames und kontrolliertes Überfahren eines Hindernisses, z.B eines größeren Steins oder einer Bordsteinkante.(Bild: Volvo Trucks)
Für anspruchsvolle Fahrsituationen
Volvo Trucks führt eine Reihe neuer Funktionen ein, die die Sicherheit und das Fahrverhalten verbessern und ein präzises Handling in engen Bereichen und auf holprigen oder rutschigen Straßen, zum Beispiel auf Baustellen, unterstützen. Dazu hat das Unternehmen mehrere intelligente Aktualisierungen des I-Shift-Getriebes vorgenommen. Jede der Funktionen ist so konzipiert, dass sie den Fahrern beim Manövrieren mehr Kontrolle und Bedienungskomfort bieten.
Runderneuerte Reifen als ökologische und preiswerte Option
06 22 Pneuhage 1
Neues Leben eingehaucht
Wer auf dem Bau arbeitet, legt größten Wert auf Sicherheit. Für die Baustelle der Zukunft spielen zudem ökologische Aspekte eine zentrale Rolle. Einer der entscheidenden Punkte ist bei all dem die Bereifung von Lkw, um Transporte auch auf unwegsamem Grund problemlos und ausfallsicher zu ermöglichen. In ihren Runderneuerungswerken verhelfen die Mitarbeiter der Pneuhage Gruppe Lkw-Reifen zu einem zweiten oder dritten Leben – ein wichtiger Beitrag für Arbeitssicherheit und Umweltschutz.
IVECO Driver Pal
IVECO Driver Pal
On-Board-Fahrerbegleiter
Mit dem IVECO Driver Pal präsentiert Iveco einen sprachgesteuerten Fahrerbegleiter für die neuen Daily- und IVECO-S-WAY-Baureihen. Diese Lösung ermöglicht den Fahrern, ihr digitales Leben in das Fahrzeug zu bringen und dank Sprachbefehlen über Amazon Alexa mit ihm zu interagieren.
Der neue Daily von Iveco stellt die Konnektivität und Zusammenarbeit auf die nächste Stufe
Smart und zukunftsweisend 1
Smart und zukunftsweisend
Die aktuelle Entwicklung der Daily-Baureihe geht neue Wege und führt anpassungsfähige und intelligente Lösungen ein, die die Zusammenarbeit mit dem Fahrer und Eigentümer verbessern. So macht es der neue Sprachbegleiter IVECO Driver Pal möglich, über Amazon Alexa mit dem Fahrzeug und mit der Fahrer-Community zu interagieren. Die Arbeit hinter dem Steuer wird dadurch sicherer und stressfreier. Für mehr Komfort sorgt auch die neue pneumatische AIR-PRO-Luftfederung mit elektronischer Steuerung.
Bott: Ladungssicherungslösungen
Das Ladungssicherungsgewebe von bott ist ein praktisches und nützliches Hilfsmittel für die Pritsche, aber auch im geschlossenen Transporter. (Bild: bott)
Sicheres Beladen von Pritschenfahrzeugen
Die Firma bott bietet viele Lösungen für die richtige Ladungssicherung auf Pritschenfahrzeugen. Für den sicheren Transport auf der offenen Ladefläche hat das Unternehmen beispielsweise das strapazierfähige bott Ladungssicherungsgewebe im Sortiment. Loses Transportgut auf der offenen Ladefläche, wie beispielsweise feiner Sand oder Grünabfälle, ist bei starkem Fahrtwind oder heftigen Bremsmanövern nicht ohne weiteres auf der Pritsche festzuhalten. Die umherfliegende Ladung kann für andere Verkehrsteilnehmer leicht zur Gefahr werden. Das Ladungssicherungsgewebe von bott hält alle noch so leichten und kleinen Dinge auf der Ladefläche fest. Es wurde in Anlehnung an die VDI Norm 2700 geprüft.
Krampe: Erdbaukipper der SK-Baureihe
Durch die praktische Schwenkfunktion der Pendelheckklappe können auch sperrige Güter oder hohe Arbeitsmaschinen von hinten aufgeladen werden, da keine hochgeschwenkte Heckklappe mit seitlichem Gestänge den Weg versperrt. (Bild: Krampe Fahrzeugbau)
Jetzt mit Sörling-Schwenk-Pendel-Heckklappe
Krampe bietet jetzt eine Sörling-Schwenk-Pendel-Heckklappe als Option zu seinen Erdbaukippern der SK Baureihe. Die Sörling-Schwenk-Pendel-Heckklappe besteht aus zwei Teilen: Zum einen aus dem Unterteil, der sogenannten Sörlingklappe. Diese ist mit einer Art Scharnierband am Boden des Kippers befestigt und kann hydraulisch geöffnet werden. Zum anderen aus der oberen Hälfte, einer Bordwand, die oben in Lagerzapfen pendelnd gelagert ist, aber auch zur Seite geschwenkt werden kann. Der neue Heckklappen-Typ ist sehr einfach in der Handhabung und schafft mehr Möglichkeiten beim Be- und Entladen.