zum Newsletter anmelden
 

Hyundai ergänzt sein Angebot um knickgelenkte Muldenkipper

Neulinge am Dumper-Markt

Hyundai Construction Equipment Europe

Anschrift:
Hyundailaan 4
3980 Tessenderlo
Belgien

Kontakt:

+32 (0) 14 56 22 00

» zur Internetseite

Hyundai CE ergänzt seine Reihe schwerer Bau- und Erdbaumaschinen um zwei knickgelenkte Muldenkipper. Die Dumper HA30A und HA45A mit Nennnutzlasten von 28 bzw. 41 t passen optimal zu Hyun- dai‘s größeren Raupenbaggern und Radladern. Beide Maschinen sind auf die Marktsegmente der 30 und 45-Tonnen-Klassen ausgerichtet und nach dem Konzept eines permanenten Sechsradantriebs gebaut. Für eine gute Traktion in schwierigem Gelände verfügen sie über Sperrdifferentiale vorn und hinten sowie ein Längsdifferential, das sich manuell sperren lässt.

Die Dumper haben ein kompaktes Fahrwerksdesign für bessere Manövrierbarkeit, mit schrägem Rahmen hinten und einem Differential vorn, das für eine kürzere vordere Rahmensektion in das ZF-Getriebe integriert ist. Das führt zu einem kleinen Wenderadius und einer optimalen Stabilität. Die selbstnivellierende hydropneumatische Federung an der Vorderachse unterstützt komfortables Fahren zusätzlich und sorgt für gute Lenkbarkeit bei schwierigen Bodenbedingungen. Der Drehkranz ist vor dem Gelenkpunkt des Fahrwerks angeordnet, was durch gleichmäßige Gewichtsverteilung auf den Vorderrädern für mehr Stabilität und Traktion in jeder Fahrsituation führt. Dank gleichmäßiger Gewichtsverteilung kann der Fahrer die Sperrdifferentiale bei einem Sperrwert von nur 45° einsetzen und so selbst beim Lenken den Antrieb beider Vorderräder beibehalten.

Die beiden Hinterachsen arbeiten mit einem Tandem-Bogie-Design, einem einzigen Zentraldifferential und Doppel-Innenzahnradantrieb auf jeder Seite des Dumpers. Diese Tandem-Untersetzungsgetriebe drehen insgesamt um fast 40°, so dass durch max. Schwingung der Hinterachsen in schwierigem Gelände guter Bodenkontakt gehalten werden kann. Das einzelne Zentraldifferential erhöht die Bodenfreiheit unter dem Dumper.

Durchdachte Technik

Die Maschinen sind serienmäßig mit einem vollhydraulischen Retarder in Kombination mit einer elektronischen Motorbremse ausgestattet. So können die im Ölbad laufenden Lamellenbremsen eine längere Lebensdauer von bis zu 15.000 Stunden erreichen. Eine hydraulisch betätigte, mechanische Feststellbremse hält die Maschine im Stand. Die Dumper werden mit Steigungsmesser, schwenkbarer Schutzhaube und einer Funktion „Body Over Centre of Gravity“ geliefert, um Fahrer beim Kippen und Operieren in schwierigem Gelände zu unterstützen. Die schräge Fahrwerkssektion hinten verteilt die Last gleichmäßig auf Vorder- und Hinterachsen. Der HA30A hat einen Muldeninhalt

von 16,8 m3, der bei angebrachter Heckklappe auf 17,8 m3 steigt. Der größere HA45A bietet einen Muldeninhalt von 24,4 m3; mit Heckklappe beträgt er 26,0 m3. Beide Mulden können optional mit den Motorabgasen beheizt werden, damit im Betrieb bei niedrigeren Temperaturen kein Material festfriert oder anhaftet. Zum Einsatz bei hartem Gestein sind optional Verschleißplatten zur Innenauskleidung erhältlich.

Bewährter Antriebsstrang

Hyundai hat zum Antrieb beider Dumper leistungsstarke Dieselmotoren von Scania gewählt, die die EU-Abgasnorm für Stufe-V-Motoren erfüllen. Der HA30A nutzt einen fünfzylindrigen 9,3-Liter-Turbodiesel DC9, der 375 PS (276 kW) und ein Drehmoment von 1.876 Nm entwickelt. Beim größeren HA45A ist ein sechszylindriger 12,7-Liter-Dieselmotor DC13 im Einsatz, der max. 500 PS (368 kW) und 2.476 Nm Drehmoment entfaltet. Zu beiden Motoren gehören Acht-Gang-ZF-Automatikgetriebe mit integrierten Retardern. Der Drehmomentwandler mit Wandlerüberbrückung in allen Gängen reduziert den Kraftstoffverbrauch und steigert die Effizienz. Hyundai‘s Telematiksystem Hi MATE zur Überwachung mit GPS-Satellitentechnologie gehört serienmäßig dazu, um auch schwer zugängliche Baustellen und Abbaustätten zu erreichen. Kunden können damit aus der Ferne die Produktivität, den Kraftstoffverbrauch, den Systemwarn- und -wartungsstatus überwachen und so ungeplante Ausfallzeiten reduzieren sowie die Auslastung des Maschinenparks verbessern.

Hoher Fahrerkomfort

Eine geräumige Kabine mit ROPS/FOPS-Schutzaufbau ermöglicht eine ergonomische Auslegung der Bedienelemente, die vom luftgefederten Fahrersitz aus ohne Weiteres erreichbar sind. Durch einen einen Innenschallpegel von nur 72 dB(A) können die Fahrer komfortabel arbeiten. Zudem verfügen beide Modelle über eine Kabinenvollklimatisierung.
Eine umfassende Monitortafel bietet integrierte Nutzlastmessung, um Überlastung zu verhindern und die Produktivität aufzuzeichnen. Diagnosefunktionen sind im Überwachungssystem eingeschlossen, und der Fahrer kann die Hydraulik- und Getriebeölstände von der Kabine aus fernüberprüfen. Ein Steigungsmesser sorgt dafür, dass der Dumper innerhalb seiner Grenzwerte sicher gefahren wird, während eine integrierte Heckkamera und große Spiegel ausgezeichnete Rundumsicht bieten, wenn unter einem Bagger oder in den Kippbereich zurückgesetzt werden muss.

Die beiden knickgelenkten Muldenkipper sind das erste sichtbare Ergebnis der neuen Kooperation von Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) und Hyundai Doosan Infracore (HDI), die nach dem Erwerb des Unternehmens Doosan durch die Hyundai Heavy Industries Group ins Leben gerufen wurde. HCEE und HDI fungieren jetzt als separate Geschäftsbereiche von Hyundai Genuine, behalten ihre unabhängigen Führungsstrukturen und Händlernetze aber bei.

Weitere Produkte des Herstellers Hyundai Construction Equipment Europe:

Hyundai komplettiert Mobilbagger-Angebot und stärkt Händlernetz
78 23 Hyundai 1
Volles Programm
In rasantem Tempo hat HD Hyundai seit rund zwei Jahren einen Bagger der neuen A-Serie nach dem anderen auf den Markt gebracht. Den letzten Lückenschluss zum Komplettangebot bei Mobilbaggern hat das – Anfang des Jahres von vormals Hyundai Construction Equipment in HD Hyundai unbenannte – Unternehmen jetzt mit dem Zehn-Tonnen-Modell HW100A bewerkstelligt. Dieses wurde im Mai zusammen mit zwei neuen Midi-Baggern in der Europazentrale im belgischen Tessenderlo erstmals den Journalisten präsentiert. Zudem hat Hyundai in den letzten Monaten einige neue Maßnahmen ergriffen, um seine Kunden besser und schneller zu bedienen, wie die bpz am Rande der Veranstaltung im Gespräch mit Sales & Marketing Director Hubertus Münster erfuhr.
Hyundai präsentiert elektro- und wasserstoffbetriebene Bagger auf der bauma
bpz 11 2022 Hyundai I
„Wir müssen vorankommen!“
Nach der Übernahme von Doosan Infracore im vergangenen Jahr betreibt Hyundai nun zwei Baumaschinenunternehmen nebeneinander, die sich in ihrem Produktangebot teilweise überschneiden. Dong-Youn Sohn ist als CEO der Zwischenholding Hyundai Genuine zuständig für die Ausrichtung beider Unternehmen. Im Interview mit der bpz erläutert er die Hyundai-Strategie in Sachen emissionsfreie Baumaschinen und erklärt, wie die Unternehmen gegeneinander abgegrenzt und wo Synergien erschlossen werden sollen.
Hyundai ergänzt sein Angebot um knickgelenkte Muldenkipper
bpz 9 10 Hyundai 1
Neulinge am Dumper-Markt
Hyundai CE ergänzt seine Reihe schwerer Bau- und Erdbaumaschinen um zwei knickgelenkte Muldenkipper. Die Dumper HA30A und HA45A mit Nennnutzlasten von 28 bzw. 41 t passen optimal zu Hyun- dai‘s größeren Raupenbaggern und Radladern. Beide Maschinen sind auf die Marktsegmente der 30 und 45-Tonnen-Klassen ausgerichtet und nach dem Konzept eines permanenten Sechsradantriebs gebaut. Für eine gute Traktion in schwierigem Gelände verfügen sie über Sperrdifferentiale vorn und hinten sowie ein Längsdifferential, das sich manuell sperren lässt.
Hyundais neue Stufe-V-Bagger präsentieren sich rundum moderner und smarter
Hyundais neue Stufe-V-Bagger
Leistung und Effizienz gesteigert
Hyundai Construction Equipment bringt im beliebten 13- bis 15-Tonnen-Segment drei EU-Stufe-V-konforme Raupenbagger der A-Serie auf den Markt. Der HX130A LCR mit verringertem Überhang, der konventionelle HX140A L und der HX145A LCR mit reduziertem Überhang werden von den neuesten Cummins-Dieselmotoren angetrieben und verfügen über eine verbesserte Hydrauliksteuerung, die eine höhere Produktivität und längere Betriebszeiten ermöglicht.
Hyundai: Mobilbagger der A-Serie
Die vier neuen Hyundai-Mobilbagger der A-Serie mit ihren schadstoffarmen Cummins-Dieselmotoren der EU-Stufe V (hier das Modell HW110A) bieten den Kunden eine höhere Produktivität bei geringeren Emissionen. (Bild: Hyundai Construction Equipment Europe)
Jetzt bei den Händlern verfügbar
Die im Herbst 2021 von Hyundai Construction Equipment Europe angekündigte neue A-Serie von Mobilbagger ist seit Februar bei den Vertragshändlern verfügbar. Die vier Maschinen mit Betriebsgewichten von 14-23 t verfügen über schadstoffarme Cummins-Dieselmotoren der EU-Stufe V mit einem kombinierten Nachbehandlungssystem, das keine Abgasrückführung (AGR) erfordert und den Kunden eine höhere Produktivität bei geringeren Emissionen bietet.
Hyundai: Midi-Bagger HX85A
Der Kompaktbagger HX85A der Acht- bis Neun-Tonnen-Klasse ist mit einem zweiteiligen Ausleger ausgestattet und somit für Arbeiten im urbanen Bereich prädestiniert. (Bild: Hyundai)
Leistungsstark für den urbanen Bereich
Als Erweiterung seiner Produktpalette im Midibagger-Bereich hat Hyundai jetzt die neue HX85A Konzeptmaschine auf den europäischen Markt gebracht. Dieser Kompaktbagger der Acht- bis Neun-Tonnen-Klasse ist mit einem zweiteiligen Ausleger ausgestattet und somit für Arbeiten im urbanen Bereich prädestiniert. Das Design der Heckhaube des HX85A trägt zur Verbesserung der Stabilität der Maschine bei und optimiert gleichzeitig die Sicht nach hinten. Der Kabineninnenraum ist übersichtlich gestaltet und mit der neuesten, intuitiven Technologie ausgestattet, die dem Fahrer am Einsatzort volle Kontrolle über seine Maschine ermöglicht. Die fortschrittliche Technologie entlastet den Bediener und verringert so während eines langen Arbeitstages die Ermüdung. Komfort und Zweckmäßigkeit für den Bediener werden auch durch die ergonomische Innenraumgestaltung und die ausgezeichnete Rundumsicht gewährleistet.
Hyundai: Raupenbagger HX220AL
Mit der neuen Stufe-V-Motorplattform, einer neuen Hydraulikflussregelung, verbesserten Bedienelementen mit 2D-/3D-Maschinenführung, neuen Sicherheitsmerkmalen und verbesserter Verfügbarkeit und Produktivität soll der neue 22-Tonnen-Raupenbagger HX220AL potenzielle Käufer beindrucken. (Bild: Hyundai Construction Equipment Europe)
Update zu einer intelligenten, sauberen Maschine
Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) hat den neuen HX220AL auf den Markt gebracht - eine der ersten Hyundai-Maschinen der neuen A-Serie, die Stufe V erfüllen. Mit der neuen Stufe-V-Motorplattform, einer neuen Hydraulikflussregelung, verbesserten Bedienelementen mit 2D-/3D-Maschinenführung, neuen Sicherheitsmerkmalen und verbesserter Verfügbarkeit und Produktivität soll der 22-Tonnen-Raupenbagger potenzielle Käufer beindrucken. Hyundai will mit dem Modell der Nachfrage der modernen Gesellschaft nach intelligenten und sauberen Maschinen gerecht werden, die aber dennoch robust und produktiv sind.
Hyundai: Bagger und Radlader
Hyundai Construction Equipment stellt auf dem Bauma-Stand 15 Produkte vor, von denen sechs Europa-Premiere haben. (Bild: Hyundai Construction Equipment)
Sechs neue Modelle und technische Innovationen
Hyundai Construction Equipment stellt auf der Bauma 2019 15 Produkte vor, von denen sechs Europa-Premiere haben. Die neue 1-Tonnen-Maschine HX10 A und 8,5-Tonnen-HX85A-CR-Maschine sind die lang erwarteten Ergänzungen zum Sortiment der Kompaktbagger. Die Reihe umfasst außerdem die Veröffentlichung der neuesten Modelle der Bagger und Radlader der Stage-V-Reihe: den HX85A CR, HX220A L, HX300A L und HL960A. Der neue Bagger HX900 L, der speziell für die Anforderungen der europäischen Bau- und Steinbruchindustrie entwickelt wurde, ersetzt den R800LC-9. Diese 90-Tonnen-Maschine wurde mit marktführenden Technologien entwickelt, um eine außergewöhnliche Produktivität zu erbringen. Der HX900 L ist die zweitgrößte Hyundai-Maschine des Sortiments nach dem gewaltigen 120-Tonnen- Bagger R1200-9.
Hyundai: HX-Hydraulikbagger-Serie
Spezialanfertigung: Kurzheckbagger HX145 LCR mit Planierfunktion im Einsatz bei der Firma Tecklenborg. (Bild: Hyundai)
Ergonomisch und leistungsstark
Mit der HX-Serie führt Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) eine neu konzipierte Serie moderner ergonomischer und leistungsstarker Hydraulikbagger ein. Der Stufe IV Motor sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung. Das kapazitive Touchscreen-Display wurde von 7 auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen sehr einfach mit einblendbaren Schiebereglern bequem einstellen und mit minimalem Aufwand anpassen. Zusätzlich befinden sich 18 konventionelle Tasten unter dem Display zum Aktivieren von Zentralschmierung, Standgas, Arbeitsscheinwerfern etc. Das reaktionsschnelle Display ist blendfrei, vibrationsarm und es lässt sich in Neigung und Drehrichtung frei einstellen. Zusätzlich lassen sich Informationen vom Smartphone per Wifi Direkt auf das Display übertragen.
Hyundai: Großbagger R1200
Hyundai-Großbagger R1200
120-t-Maschine für schwere Erd- und Abbrucharbeiten
Der 120-t-Bagger wird von einem 567 kW starken Dieselmotor mit Turbolader (Hubraum 23 l) angetrieben und ist für schwere Erdarbeiten, stationäre Grabarbeiten sowie Abbrucharbeiten mit großer Reichweite konzipiert. Die Standardausrüstung umfasst Doppelsteg-Bodenplatten mit einer Breitenabmessung von 710, 800 und 900 mm. Das moderne CAPO-System (CAPO – computergestützte Leistungsoptimierung) sorgt für optimale Leistung des Motors und der beiden Hydraulikpumpen. Die verschiedenen Leistungsbetriebsarten dienen ganz bestimmten Arbeitslasten. Zudem weist das System eine automatische Drehzahlverringerung und eine Leistungsstufe auf.
Hyundai: Radlader HL965
Bild 1
Verbesserte Tragfähigkeit und voll schallgedämmte Kabine
Hyundai hat unlängst noch ein weiteres neues Modell in das Radladerprogramm des Unternehmens aufgenommen – den HL965. Diese neue Maschine ist mit zuverlässigen und bewährten Komponenten und Systemen von führenden OEMs präzise ausgelegt. Die robuste und zuverlässige Konstruktion sorgt für längere Einsatzzeiten, geringere Betriebskosten und mehr Produktivität. Die Baumaschinen von Hyundai sind aus Stahl höchster Güte gefertigt. Strenge Zyklusprüfungen, Wärmeprüfungen, Schwingungsprüfungen sowie Stoßbelastungsprüfungen werden im Rahmen des Konstruktions- und Fertigungsprozesses aller neuen Modelle durchgeführt, sodass optimale Haltbarkeit und Zuverlässigkeit gewährleistet sind. Der neue HL965 verfügt über ein Betriebsgewicht von 20.100 kg. Die neue Maschine bezieht ihre Leistung von dem elektronisch gesteuerten Abgasnorm Stage IV-Cummins QSL9-Dieselmotor mit einer Bruttoleistung von 200 kW (272 PS) bei 2.100 U/min.
Hyundai-Hydraulikbagger HX 220L
Hyundai 01.jpg
Effizient und stabil auch unter hoher Last
Kernaggregat des 22-Tonnen-Baggers HX 220L von Hyundai ist der luftgekühlte, turboaufgeladene 4-Takt-Dieselmotor Cummins QSB6.7.
Neue 9A-Mobilbagger-Generation
Hyundai Mobilbagger R140W-9A
Technisch auf dem neuestem Stand

Weitere Produkte aus der Kategorie bpz Fachberichte:

Feinstaubbelastung reduzieren
12 01 24 Hilti
Luftreiniger tragen zu schadstofffreiem Arbeiten bei
Beim Bauen stellen Feinstäube eine große Gefahr dar. Die beim Bohren, Fräsen oder Schleifen entstehenden Teilchen mit Partikelgröße von weniger als 5 μm sind lungengängig und dringen daher bis in die Lungenbläschen vor, wo sie Allergien und Reizungen sowie schwere Krankheiten wie Silikose oder Lungenkrebs hervorrufen können. Um sich dagegen zu schützen, sollten entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Dazu gehört auch der Einsatz von Luftreinigern, welche die Menge gesundheitsgefährdender Feinstäube signifikant reduzieren.
Stille am Kranhaken
12 01 24 Wolffkran
Elektronisches Assistenzsystem stoppt das Pendeln der Last
Vor einem Jahr präsentierte Wolffkran auf der bauma das elektronische Assistenzsystem High-Speed-Positioning-System (HiSPS), das es ermöglicht, die Last am Kranhaken fast schwingungsfrei zu bewegen und millimetergenau zu positionieren. Ab sofort ist die zum Patent angemeldete Technologie zusammen mit Wolffkrans Neuzugang WOLFF 6523 Clear bestellbar. Ab Anfang 2024 werden weitere neue WOLFF Modelle mit der Option ausgestattet, das HiSPS zu aktivieren und auch bestehende WOLFF Krane können nachgerüstet werden.
Produktionskapazität verdoppelt
12 01 24 SBM 1
Neue Mischanlage ermöglicht bedarfsorientierte Fertigung nachhaltiger Betonprodukte
Acht Monate nach dem Start der Bauarbeiten hat Birco im Mai 2023 an seinem Hauptsitz Baden-Baden eine neue Betonmischanlage in Betrieb genommen. Durch die leistungsstarke und weitgehend automatisierte Anlage kann der Spezialist für Oberflächenentwässerung und Regenwasserbehandlung seine Kapazität verdoppeln und das Kerngeschäft langfristig sichern. Zudem kann nun flexibler als bisher mit kundenspezifischen Rezepturen umgegangen und effektiver an der Entwicklung neuer Betonprodukte gearbeitet werden.
Optimale Traktion bei jedem Einsatz
12 02 24 Rokbak
Rokbak-Muldenkipper transportieren für Ferrand TP in verschiedenen Bauprojekten Erdreich, Schutt und Baumaterial
Die knickgelenkten Dumper von Rokbak transportieren bei allen Wetter- und Bodenbedingungen bis zu acht Stunden täglich Erdreich und Baumaterial für Ferrand TP an verschiedenen französischen Baustellen. Das Familienunternehmen führt seit über 20 Jahren im Südosten Frankreichs Erdarbeiten und Installationen aus und setzt seine beiden RA30 Dumper für unterschiedliche Projekte ein.
Funktionaler Hingucker
12 01 24 Renault
Renault Trucks bringt neue Master-Generation auf den Markt
2024 stellt Renault Trucks die neueste Version des Master Red EDITION vor: ein vielseitiges, vernetztes und für den städtischen Einsatz optimiertes Nutzfahrzeug. In seiner Elektroversion zeichnet er sich durch einen geräuscharmen Betrieb ohne CO2-Emissionen aus und ermöglicht den uneingeschränkten Zugang zu allen städtischen Gebieten, ohne dass die Lebensqualität der Anwohnenden beeinträchtigt wird.
Back to the roots – Bauen mit Lehm
12 01 24 Mein Ziegelhaus 1
Die Werke des Mein Ziegelhaus Verbunds erweitern ihr Produktportfolio um Lehmsteine und Stampflehmwände
Als eines der ältesten Baumaterialien der Menschheit ist Lehm heute vor allem als Bestandteil von Mauerziegeln bekannt. Dabei bietet Lehm auch im ungebrannten Zustand zahlreiche Vorteile, die sowohl ökologischer als auch bau- physikalischer Natur sind. So ist es naheliegend, dass die Mitgliedswerke der Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG ab sofort neben ziegelähnlichen Lehmsteinen auch Lehmstampfwände anbieten. Dabei stellen die neuen Lehmprodukte aus ökologischen und baubiologischen Gründen eine optimale Ergänzung zum massiven Ziegelmauerwerk dar.
Ressourcenschonender Wohnungsbau
12 01 24 KS Original
Wohnquartier Kronsrode mit Kalksandstein realisiert
Im Baugewerbe gewinnt ein verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen zunehmend an Bedeutung. Daher setzt man auch beim größten Wohnungsbauprojekt Niedersachsens, Kronsrode, bei dem insgesamt 4.000 Wohneinheiten entstehen, vorrangig auf großformatige Kalksandsteine als tragende Wandkonstruktionen. Diese aus natürlichen Materialien bestehenden Elemente werden im nur 50 km entfernten KS-Werk in Wendeburg hergestellt, was die ökologische Bilanz der Baumaßnahme weiter verbessert.
Die Stadt als Rohstofflager
12 01 24 KLB 1
KLB stellt Mauersteine aus Recycling-Gesteinskörnungen her
Nach groß angelegten Versuchen ist den Gesellschafterwerken von KLB jetzt die sichere Herstellung von Leichtbetonsteinen aus Sekundärrohstoffen gelungen. Möglich machen es Recycling-Gesteinskörnungen, die u. a. aus Gebäude-Abrissen stammen. Die Experten von KLB konzentrierten sich dabei auf die Aufbereitung der Baureststoffe und deren Zuordnung in die einschlägige Normung. Auf diese Weise werden Rohstoffe substitutiert und natürliche Ressourcen geschont.
Hydraulik- oder Dieselgenerator?
12 01 24 Dynaset
Zuverlässige und effiziente Stromerzeugung für die Baustelle
Die Stromerzeugung ist ein wesentlicher Bestandteil einer jeden Baustelle. Die Auswahl des richtigen Generators für die eigenen Bedürfnisse sollte daher nicht dem Zufall überlassen werden. Sowohl der Diesel- als auch der Hydraulikgenerator besitzen einzigartige Eigenschaften, die sie mehr oder weniger für bestimmte Anwendungen geeignet machen. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Hydraulikgenerator als Option für die mobile Baustelle und geht auf die Unterschiede dieses Typs gegenüber der konventionellen Lösung ein.